Media Monday #354

Oh no. Ich hätte nicht mit Sense8 anfangen dürfen. Nach meinem Mammutschreibtag gestern (zu Julius Caesar) habe ich nun heute auch wertvolle Zeit damit zugebracht, mich für die ganzen netten Begrüßungen im Twitter-Fan-Cluster der „Sensies“ auf der ganzen Welt zu bedanken. Ich schreibe absichtlich nicht „vertrödelt“! Trotzdem hatte ich vorgehabt, am letzten Ferienwochenende nochmal richtig … Mehr Media Monday #354

Filmfest München 2017: The Big Sick (Michael Showalter, USA 2017) – Kurzkritik

Nachdem ich auf Twitter von diversen Leuten sehr viel Positives über diese romantische Komödie (u.a. von Robin Swicord, Regisseurin von Wakefield und Mutter von Zoe Kazan; und Wil Wheaton) und eine Kritik im TIME Magazine gelesen hatte, entschied ich mich gestern doch noch spontan, mir den Film auf dem Filmfest anzusehen. Eine gute Entscheidung! ❤ … Mehr Filmfest München 2017: The Big Sick (Michael Showalter, USA 2017) – Kurzkritik

Filmfest München 2017: Strange Weather (Katherine Dieckmann, USA 2016) – Kurzkritik

Roadmovie #1 an diesem Tag. Wir bekommen eine wirklich gut gelungene Einleitung zur Entwicklung des Roadmovies seit der „Erfindung‟. Wichtig für dieses Roadmovies ist, was der junge Herr (ich habe mir leider den Namen nicht gemerkt) zum Roadmovie der letzten 10-20 Jahre sagt (in Klammern, ob das für Strange Weather zutrifft): Es ist immer ein … Mehr Filmfest München 2017: Strange Weather (Katherine Dieckmann, USA 2016) – Kurzkritik

Serien: von Point Place über Caracas nach Neuseeland

In den letzten Tagen habe ich drei Serien zu Ende geschaut (That ’70s Show), weiter geschaut (Homeland) und angeschaut (Top of the Lake). Bei Serien fällt es mir immer etwas schwer, eine Bewertung nach Punkten abzugeben, deswegen entfällt diese. Gehen wir zunächst nach Point Place: That ’70s Show (Die Wilden Siebziger), 8 Seasons (1998-2006) Als … Mehr Serien: von Point Place über Caracas nach Neuseeland