Media Monday #513

Das Wochenende (mit Pausen) durchkorrigiert, gleich geht es wieder an den Schreibtisch. Doch bis der schwarze Tee wirkt, schnell der Media Monday für euch! Viel Spaß und eine schöne Woche! Ach, und denkt dran, dass ihr nur noch eine Woche Zeit habt, um bei meinem Blogparaden-Revival mitzumachen. 😉

1. Die Oscars in diesem Jahr habe ich nicht wirklich verfolgt, nur heute Morgen die Ergebnisse gelesen. Ich hatte zwar trotz allem (= Pandemie und so) einige nominierte Filme gesehen (im Kino nur Tenet), aber es ist tatsächlich so, dass ich mich vor dem Fernseher nicht so auf einen Film einlasse wie im Kino. Auf der Couch guck ich zwischendurch mal auf Twitter, hole mir dazwischen was zu trinken oder gehe mal aufs Klo. Nur wenige Filme schaffen es, mich auf der Couch so abzuholen wie im Kino. Entsprechend habe ich auch für keinen Film, der nominiert war, so richtig gebrannt. Sauer wäre ich nur gewesen, wenn Tenet nicht den Oscar für die besten Visual Effects bekommen hätte.

2. Man merkt schon deutlich, dass Frühling ist – die ersten Tierkinder (links ein Entenküken, rechts kleine Gänschen) des Jahres habe ich gestern fotografiert. ❤

3. Der Montag heute gibt mir das Gefühl, dass ich wahnsinnig müde bin. Erstmal schwarzen Tee aufgesetzt, damit ich gleich im Anschluss noch korrigieren kann…

4. Der Start/die Veröffentlichung von Shadow and Bone (Netflix) war bei mir sehnlichst erwartet. Warum? Erfahrt ihr bei 7. (Sorry, muss heute schnell gehen.)

5. Wenn es auch mal spielerische Unterhaltung sein darf, greift man in unserer Familie zu Karten. Meistens Skat, aber wir haben auch Canasta (haben wir gespielt, bevor wir alle Skat spielen konnten) wieder für uns entdeckt.

6. Meine Wohnung ist sicher nicht die schlechteste Rückzugsmöglichkeit, denn ich bin gerne auch mal alleine (sehe ja täglich genügend Menschen – im Gegensatz zu vielen, die immer noch im Home Office sind).

7. Zuletzt habe ich seit Freitag sechs Folgen von Shadow and Bone auf Netflix gesehen und das war ein großes Vergnügen, weil Kit Young, dessen Schauspielkarriere ich seit Julius Caesar (2018) verfolgt habe (und ihn so in zwei weiteren Stücken gesehen habe und auch danach immer kurz mit ihm geplaudert habe), dort eine der Hauptrollen (Jesper von den Crows) spielt und ich vor Stolz platzen könnte. Er ist brillant! ❤

2019 vor dem Bridge Theatre (A Midsummer Night’s Dream)

Zugegebenermaßen ist die Serie aber nicht nur wegen ihm gut – sie hat ein wunderbares Fantasy-Setting (nach der Buchreihe von Leigh Bardugo, die ich allerdings nicht kenne), eine fantastische Ausstattung und ebenso schöne Kostüme. Naja, und heute habe ich mich dann noch in Matthias Helvar (gespielt vom absoluten Newcomer Calahan Skogman) von den Drüskellen verliebt. Huch? 😳 Hach! ❤

PS: Heute ist Vollmond. Den hab ich noch nicht für euch, aber den von gestern:


15 Gedanken zu “Media Monday #513

  1. Super Foto vom Mond 🙂

    Shadow and bone habe ich an einem Tag durchgebinged 🙂 Das war echt klasse. Besonders auch wegen den Steampunk – Einflüssen.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.