Media Monday #502

Die Tage rauschen nur so durch, ich komme kaum so richtig zum Durchatmen. Immerhin darf ich zum 1. März tatsächlich zwei Geschichtsklassen abgeben, sodass ich vielleicht doch wieder ein bisschen zur Ruhe kommen kann, vielleicht auch mal wieder eine Rezension schreiben kann 😮 oder gar auf anderen Blogs lesen…

Für den Media Monday habe ich mir heute etwas Zeit genommen. Muss ja. Hier isser!

1. Jetzt, wo man durch widriges Wetter noch mehr ans eigene Heim gefesselt ist, muss ich täglich in die Schule zum Präsenzunterricht, nur um danach wieder schnell zurückzukommen und Distanzunterricht für die Klassen zu machen, die an dem Tag nicht in der Schule sind… In Bayern erfahren die Schulen offiziell übrigens erst am FREITAG, wie‘s ab Montag weitergehen soll. Alles klar, reicht ja völlig aus…

2. Apropos Eskapismus, ist es doch immer wieder schön, in alten Fotos zu stöbern. Dadurch werden wieder Erinnerungen wach an längst vergangene Reisen, wie z. B. nach Santorini oder Norwegen. Aber ich hätte gerne mal wieder ein bisschen echten Eskapismus, möchte gerne eine Reise planen – doch ab wann? 😥

3. Ansonsten ist Fotografie ohnehin ein Thema, das mich ein ums andere Mal zu begeistern weiß, denn nichts lässt mich so gut abschalten, wie der Blick durch den Sucher. So zum Beispiel heute Abend:

4. Patrick Rothfuss hat nun schon länger nichts mehr von sich hören lassen und ich frage mich, ob das nicht vielleicht ein gutes Zeichen ist, dass er nicht mehr so aktiv auf Twitter ist – vielleicht wird ja doch dritte Band der Kingkiller Chronicles irgendwann fertig?! Jedoch zeigt der prüfende Blick auf seinen Twitter-Account, dass wohl der Twitter-Algorithmus ihn nur nicht mehr in meine Timeline gespült hat… *seufz*

5. In den letzten Monaten beobachte ich bei mir in Sachen Medienkonsum ja durchaus, dass ich lieber schon bekannte Serien rewatche statt Neues anzufangen. Kürzlich abgeschlossene Rewatche(s): Miranda & One Day At a Time (Staffel 1-3 auf Netflix; ich wüsste gerne, wie man in Deutschland an die 4. Staffel kommt, die in den USA auf Pop TV lief…); bei Farscape hänge ich noch in der 4. Staffel. Allerdings habe ich neulich auch für mich neue Staffeln/Serien entdeckt bzw. weitergeschaut, wie z. B. die 2. Staffel von His Dark Materials (sehr gut!) und bei neuen Serien sind Bridgerton und Snowpiercer zu nennen. Aber ich habe aktuell gar keine Idee, was ich als nächstes gucken soll. Trotz (oder wegen) so viel Auswahl…

6. Die Graphic-Novel-Reihe The Sandman von Neil Gaiman ist meines Erachtens eine unbedingte Empfehlung wert, schließlich schafft es Gaiman mit seinen innovativen Erzählungen um Morpheus, Herr der Träume, dass ich wieder jeden Abend lese – und dabei Gefallen an der Graphic Novel als Medium finde (so tolle Illustrationen!!!). Ich habe mich sogar direkt geärgert, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin, einen Band mit meinem English Book Club in der Schule zu lesen. 😀 Ich glaube, The Watchmen wäre das nächste Werk aus dieser Richtung, das ich mir zulegen sollte.

7. Zuletzt habe ich gestern Abend Welcome to Marwen (Robert Zemeckis) mit Steve Carell auf Prime angesehen und das war eine durchaus interessante Wahl, weil ich im Grunde nichts über den Film gewusst hatte und ich dann doch überrascht darüber war, dass ein Großteil des Filme quasi mit animierten „Barbiepuppen“ gedreht wurde. Es ist nämlich so, dass der Protagonist – als eine Art des Umgangs mit einem Trauma – einen Ort in seinem Garten gebaut hat, in dem er seiner Fantasie freien Lauf lässt, indem er Kriegsgeschichten mit Nazis als Gegnern mit den Puppen erzählt. Das ist wirklich ganz schwer in Kürze zu beschreiben, stelle ich fest. Auf jeden Fall war der Film irgendwie traurig, aber auch lustig und faszinierend. Der Film floppte damals (Ende 2018 und 2019) so ziemlich, nahm offenbar nur ein Drittel seiner Produktionskosten ein. Kritiker mochten ihn wohl auch größtenteils nicht so sehr; mir hat er schon gefallen, auch wenn er etwas „kantig“ ist und es schwer ist, an den Protagonisten „ranzukommen“. Aber genau das ist es ja, was die Figur auch ausmacht. Würde mich mal interessieren, ob den jemand von euch gesehen hat!


14 Gedanken zu “Media Monday #502

  1. Ich wünsche dir, dass es bald wieder weniger stressig wird. Ich kann ja nur erahnen wie chaotisch das vergangene und das aktuelle Schuljahr sind.

    Zitat „Aber ich habe aktuell gar keine Idee, was ich als nächstes gucken soll. Trotz (oder wegen) so viel Auswahl…“
    Kenn ich 😉

      1. Hat mich leider nicht so ganz überzeugt. Ohne jetzt zu spoilern: der Sozialdrama-Teil ist besser als der Horrorpart.

  2. „Welcome to Marwen“ hatte ich auch auf dem Radar (wegen Zemeckis), aber da die Besprechungen so eher verhalten waren, habe ich ihn dann (noch) nicht gesehen. Was du schreibst, klingt aber ganz gut.

    1. Er ist sicher kein zweiter FORREST GUMP oder BACK TO THE FUTURE, aber schon sehenswert, finde ich, auch weil er das Thema Hate Crime anspricht. Auf eine eher ungewöhnliche Art und Weise.

  3. Welcome to Marwen ist auch auf meiner Watchlist, allerdings allein aufgrund der Tatsache, dass Zemeckis zwei meiner absoluten Lieblingsfilme und ein paar weitere herausragenden Streifen gedreht hat.
    Zum Schulwahnsinn fehlen mir die Worte

  4. Das mit Freitag auf montag ist ja wohl eine bodenlose Frechheit und eine Klatsche ins Gesicht. Denkt mal jemand an die LeherInnen und Eltern?
    Wir machen das Home Schooling… 😦
    Hab gelesen, dass Bridgerton gespickt ist mit jede Menge Sex…

  5. Oh, du hast auch die zweite Staffel HIS DARK MATERIALS gesehen? Dann müssen wir uns auf jeden Fall noch dazu austauschen. Ich habe mir die Staffel ganz altmodisch gekauft (leider versehentlich die deutsche Sprachfassung und nicht die OV-Version 😦 ), aber ich hatte trotzdem eine tolle Zeit. Bei solch tollen SchauspielerInnen ist mir dann auch die Sprachfassung egal.

    Mein Thema diese Woche ist immer noch das Outing von 185+ SchauspielerInnen, die im SZ Magazin über Missstände in ihrem Arbeitsumfeld gesprochen haben. Ich weiß gar nicht, warum mich das so getroffen oder überrascht hat. Vielleicht, weil ich dachte, dass wir mit dem Thema schon längst „durch sind“. Wir sind doch alle weltoffen und tolerant, dachte ich. Und dann lese ich den hasserfüllten Dünnpfiff, den der Social-Media-Mob wieder ins Netz gekotzt hat, und ich möchte echt verzweifeln. Hab gestern wieder mit der ersten Staffel SENSE8 angefangen… Heute geht’s mir schon wieder ein bißchen besser. 🙂

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.