Media Monday #499

Ein seltsames Wochenende liegt hinter mir. Samstag: Tiefe Trauer. Tröstlicher Schnee. Dann ein produktiver Sonntag für die Schule, Spaziergang im Schneetreiben, National Theatre zu Hause. Nun rein in eine sicher wieder anstrengende Distanzunterrichtswoche.

Vorher in aller Kürze noch der Media Monday.

1. Der letzte Film, der meine Erwartungen gänzlich enttäuscht hat, ist wohl schon eine Weile her…

2. Alle meinen ja, so viel Zeit – und auch Langeweile – zu haben. Bei mir ist es schon eine Herausforderung, mir Zeit zum Spaziergang oder auch Zeit zur Trauer zu nehmen. Erst eine Woche Distanzunterricht hinter mir, aber schon ganz schön geschlaucht, obwohl es durchaus auch gut gelaufen ist.

3. Die Art und Weise, wie Kinofilme entweder ein ums andere Mal verschoben oder alternativ an Streamingdienste verkauft werden, ist nun schon fast Normalität. Wenn ich bedenke, wie ich mich im Frühjahr über die (erste) Verschiebung des neuen Bond-Films mokiert habe („Bis zum Dezember?!?!?!?“)… Fühlt sich an, wie aus einer ganz anderen Epoche…

4. Jetzt ist schon eine komische Zeit, um ständig Werbemails von Booking.com zu bekommen, ob man nicht seinen nächsten Urlaub planen wolle… Ich würde ja gern!

5. Wäre ja mal klasse, wenn man die FFP2-Masken, die bei uns in Bayern ab heute im ÖPNV und im Einzelhandel Pflicht sind, auch in genügender Menge vorrätig hätte. Meine Bestellung ist auf jeden Fall noch nicht angekommen, dafür hatte aber meine Apotheke noch welche, sodass ich zumindest für die ersten zwei Wochen zurechtkomme. Muss ja auch zum Glück nur zum Einkaufen…

6. Im Grunde bitter, wenn man bedenkt, dass nun explizit dazu aufgefordert werden muss, am Tag der Amtseinführung von Joe Biden möglichst nicht nach Washington D.C. zu reisen. Ich hoffe wirklich, dass es nicht zu weiteren Aufständen kommt…

7. Zuletzt habe ich das Theaterstück Yerma über das Streaming-Portal National Theatre At Home angesehen und das war nicht so gut wie erhofft, weil zwar Billie Piper hervorragend war, aber zwischen ihrer Figur und deren Partner/Mann keine Chemie zu spüren war. Aber es war trotzdem schön, dass Adoring Audience und ich das Stück gleichzeitig angesehen haben und uns dann danach noch telefonisch darüber ausgetauscht haben.


15 Gedanken zu “Media Monday #499

  1. Da habe ich das irgendwie besser… ich hab selten Erwartungen an Filme 🙂
    Söder der Idiot macht so eine Ankündigung ohne Vorlauf. Meine Bestellung ist auch nicht angekommen. Wir haben derzeit keine.

      1. Das ginge auch nicht. Man kann nicht von zig Millionen erwarten, dass sie alle innerhalb von drei Tagen diese Masken hätten. Wobei es genug gibt, die sich die nicht mal leisten können.

  2. Du weißt also auch nicht mehr, wann dich der letzte Film aufgrund deiner Erwartungen enttäuscht hat. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir derzeit eher auf Filme warten, als Erwartungen an diese zu haben… 😉

  3. Ich wünsche dir in diesen schwierigen Zeiten vor allem viel Kraft.

    Zu 7. Wer hat denn Billie Pipers Partner/Mann in „Yerma“ gespielt?

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.