30-Day TV Series Challenge: Day 19

Idee von Aequitas et Veritas

Tag 19: Welcher Serientod hat dich am meisten bewegt?

Es gibt ja viele Gründe, warum ein Serientod bewegend sein kann – deswegen gibt es heute auch keine einzelne Antwort:

Kommt der Tod besonders überraschend? Liegt mir die Person besonders am Herzen? Sind die Umstände besonders herzzerreißend (Opfertod, o. ä.)? Wie reagiert das Umfeld darauf? Welche Folgen hat der Tod?

Aber auch: Wie ist der Tod in Szene gesetzt (Musik, Kamera, Schnitt…)?

Oft ist es ja eine Kombination aus verschiedenen Aspekten, die einem das Herz zerreißt. Und ich lasse mir offenbar gerne das Herz zerreißen, so als Fan von Joss Whedon… Und so finden sich in Buffy (und Angel) sicherlich die meisten Serientode, die mir bei jedem Rewatch wieder das Herz schmerzen lassen. Literally.

Vor wenigen Tagen habe ich einen freiwilligen Opfertod (es ging um die Rettung der Welt) bei Supernatural gesehen, der mich ziemlich kalt gelassen hat, obwohl dazu jemand quasi unfreiwillig die Rolle des Tötenden übernehmen musste. Da musste ich daran denken, wie Buffy ihre große Liebe Angel (der vorher eine Weile sein Unwesen als Angelus getrieben hatte und durch einen Zauberspruch seine Seele zurückerhielt) töten musste (es ging um die Rettung der Welt) („Becoming Part 2“) – und wie sie danach gebrochen Sunnydale verlässt. Ich weiß, dass Angel wiederkommt, und doch bricht mein Herz für Buffy jedes Mal erneut.

Die beste Inszenierung eines Todes und wie unmittelbar damit umgegangen wird, ist und bleibt die Episode „The Body“ , in der Buffy ihre Mutter tot auffindet. Keinerlei Musik in dieser Folge, alles wird durch Bilder, durch das Spiel der Schauspieler*innen ausgedrückt. Und dabei ohne übertriebene Gefühlsausbrüche – es trifft trotzdem ins Herz.

Ins Herz trifft auch Buffys eigener Opfertod („The Gift“ ) und v. a. die Reaktionen ihrer Freunde, insbesondere bei Spikes Anblick kann ich mich der Tränen nicht erwehren.

Dies wäre – Joss Whedon Fans sind Kummer gewöhnt – noch eine Weile so fortzuführen. Und aus dem Fantasy- und Sci-fi-Bereich gibt es auch noch reichlich mehr Stoff: z. B. Crichtons Tod in Farscape, President Laura Roslins Tod (und diverse andere) in Battlestar Galactica, Ianto Jones‚ Tod in Torchwood, etc.

Was Dramaserien anbelangt, bleibt mir für immer Dr. Mark Greenes Tod (ER – Emergency Room) in Erinnerung, einfach auch, weil der Sympathieträger der Serie war. Ach, und wie habe ich um Sybil Crawley (da brach mir das Herz für ihren Mann Tom Branson) und Matthew Crawley (da brach mir mein eigenes Herz ❤ ) (Downton Abbey) Rotz und Wasser geheult. Und und und… (bestimmt fallen mir beim Lesen der anderen Beiträge gleich noch ganz viele Tode ein, die ich ganz vergessen habe)

Ach naja, jetzt ist das irgendwie so ein Sammelsurium geworden – immerhin ein Grund, das Wort mal wieder zu verwenden! 😀

Frühere Beiträge und noch ausstehende Fragen:

30-Days TV Series Challenge

1. Was ist deine Lieblingsserie? Buffy The Vampire Slayer
2. Welche Serie hast du dir zuletzt komplett angeschaut? How I Met Your Mother
3. Welche Serie wurde zu früh abgesetzt? Firefly
4. Welche beliebte Serie magst du gar nicht? Game of Thrones
5. Welche Serie würdest du gern vergessen, damit du sie dir noch einmal ansehen kannst, als wäre es das erste Mal? The X-Files & The OA
6. Welche Serie hat dich positiv überrascht? Scrubs (Honorable mention: After Life)
7. Von welcher Serie/Serienidee warst du enttäuscht? Banshee
8. Welche Serie hast du dir in deiner Kindheit oder Jugend gern angesehen? siehe: Top 10 Kinderserien
9. Welche Serie hat den schönsten/besten Vorspann? Sense8
10. Welche Serie hat den besten Soundtrack? Legion
11. Welche Serie hat den besten Cast? Sense8
12. Welche Serie wurde zum ersten Mal in dem Jahr ausgestrahlt, in dem du geboren wurdest? Tatort
13. Welche Serienfigur hasst du richtiggehend? The Governor (The Walking Dead)
14. Was ist dein Lieblingspaar in einer Serie (nicht zwingend ein romantisches Paar, kann auch Bromance, Frauenfreundschaft etc. sein)? John Crichton & Aeryn Sun aus Farscape
15. Was ist dein Lieblingsgenre? Um welche Art Serien machst du einen Bogen? Science Fiction (& so ziemlich alles) vs. Horror & Reality TV
16. Welche Serie schaust du dir an, wenn es dir nicht gut geht? Alles, nur kein Drama; Derzeit: The Crown
17. Was ist deine deutsche Lieblingsserie? Raumpatrouille Orion
18. Was ist deine Lieblings-Miniserie (max. 8 Episoden)? Chernobyl, The Night Manager, Good Omens
19. Welcher Serientod hat dich am meisten bewegt?
20. Welche Szene aus einer Serie hat bei dir am meisten Eindruck hinterlassen?
21. Schaust du eine Serie, die auf einem Comic, Buch, Film, Computerspiel o. ä. basiert? Welche?
22. Welches ist deine männliche bzw. weibliche Lieblingsfigur?
23. Gibt es eine Serie, durch die du etwas gelernt hast, die dir für ein Thema die Augen geöffnet oder dich zu etwas inspiriert hat?
24. Wer ist dein Lieblingsbösewicht?
25. Was ist dein Lieblingszitat aus einer Serie?
26. Von welchen zwei Serien würdest du gern ein Crossover sehen?
27. Welche Serie ist leider nicht so erfolgreich, wie du es ihr wünschen würdest?
28. Welche Serie, die du dir aktuell anschaust, hat die meisten Staffeln?
29. Welche Serie schaust du dir an, von der niemand denken würde, dass du sie magst?
30. Was ist die exotischste Serie, die du je gesehen hast (z. B. hinsichtlich Handlungsort, Ursprungsland oder Thema)?


14 Gedanken zu “30-Day TV Series Challenge: Day 19

  1. Bei „Six Feet Under“ gibt es ja in jeder Folge einen Todesfall, mindestens. Gut, die sind natürlich nicht so bewegend, aber dafür manchmal ziemlich makaber und/oder skurril. Hat ja auch was… 😀

    1. Ja, klar, aber wie du selbst sagt, darum geht’s ja hier nicht. Wenn ich makaber/skurril will, nenne ich Hannibal (naja, eher makaber-ästhetisch)… 😉 Ich dachte ja eher so an Fälle, bei denen ich Tränen vergieße. (Abgesehen davon gibt’s natürlich in SIX FEET UNDER auch gewisse Tode, die nahe gehen…)

        1. Ja, hab ja auch nix gesagt… Wobei ich ja in meinem Beitrag hemmungslos gespoilert habe… Bei Serien, die so alt sind, ganz ehrlich, da nehme ich dann keine Rücksicht mehr. Wenn du also doch iiiiiiirgendwann nochmal Buffy anschauen solltest… Tja.

  2. Oh, Ianto Jones! Vor ein paar Jahren war ich mal in Cardiff. Dort gab es sogar einen Schrein für ihn – nicht all zu weit entfernt von der Doctor Who Experience.

  3. Der Tod von Laura Roslin in Battlestar Galactica und vor allem Adamas Reaktion darauf hat mich sehr mitgenommen. Wie heißt es im Englischen: Hit a little too close to home…

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.