Media Monday #490

Nach mehreren Wochen nahezu Dauer-Kopfschmerzen mit nun einsetzenden extremen Erschöpfungszuständen habe ich mich jetzt krank gemeldet – und zwar nicht nur für einen Tag, wie ich das sonst oft so als Notanker mache. Nein, ich muss jetzt mal wieder richtig fit werden – mein Kopf, meine Seele. Abschalten – so 100% wird mir das eh nicht gelingen; vorhin habe ich erstmal noch diverse Materialien auf Mebis (Plattform, die von Schulen in Bayern genutzt wird) hochgeladen, damit insbesondere meine Englischklassen was zum Üben haben…

Naja, auf jeden Fall steht der Media Monday auch etwas unter diesen Vorzeichen…

1. Wenn es etwas gibt, das mich jüngst begeistert hat, dann sind das immer nur so kleine Glücksmomente beim Fotografieren, die ich derzeit dann meist auf Twitter zeitnah teile.

2. Insbesondere sonntags schätze ich es ja mittlerweile sehr, dass ich nicht mehr sooo lange schlafe wie früher. Das liegt allerdings an der traurigen Tatsache, dass ich seit Mitte März freitags nicht mehr in die Sneak Preview (22:45) gehen konnte und sich dadurch am Wochenende mein Schlafrhythmus nicht mehr so drastisch verschiebt.

3. Mein Fast-Break-Down-Burn-Out-Whatever hat mich jüngst dazu inspiriert, mich nicht nur krankzumelden, sondern auch vermehrt darüber nachzudenken, wie ich noch mehr Freizeit und Arbeit trennen kann, wenn ich meinen Laptop z. B. sowohl für die Erstellung von Schulaufgaben als auch fürs Bloggen nutze, und über Thunderbird sowohl meine dienstlichen Mails reinflattern, als auch meine privaten. Ich werde also die dienstlichen z. B. über Outlook abrufen (so wenig ich Outlook auch mag), und dann ab einer bestimmten Uhrzeit einfach Outlook zumachen. Oder ich rufe sie einfach nur über das Schul-iPad ab und gehe zum Schreiben einfach direkt auf den Webserver (oder wie man das nennt). Ist umständlicher, aber vielleicht krieg ich da etwas mehr Work-Balance rein.

4. Könnte ich nur ohne Wenn und Aber dazu stehen, dass ich eine Auszeit brauche – die Wenns und Abers sind nämlich wie Steine, die ich erstmal auf dem Weg zur Besserung aus dem Weg räumen muss.

5. Eigentlich wäre es schön, wenn in den verbleibenden anderthalb Monaten des Jahres sich eine klare Verbesserung meines Allgemeinzustandes abzeichnen würde – weniger Migräne, keine solchen depressiven Phasen wie gerade, normale Belastbarkeit in der Schule. Hilfreich wären dazu aber auch ein paar veränderte Rahmenbedingungen bzgl. der Coronalage an den Schulen (und sonstwo).

6. Mein Lieblingsplatz daheim ist die Couch im Wohnzimmer, einfach auch, weil das Wohnzimmer das schönste Zimmer in der Wohnung ist.

7. Zuletzt habe ich ein paar Folgen von Cobra Kai auf Netflix geguckt und das war ganz passende Unterhaltung für meinen Gemütszustand, weil die Serie eine ganz gute Balance zwischen Leichtigkeit und ernsthafteren Zwischentönen findet. Ich wüsste außerdem gerne, ob die Idee für die Serie eigentlich dadurch gekommen ist, dass William Zabka Gaststar bei How I Met Your Mother war (als er selbst) und Barney da immer meinte, Zabkas Rolle Johnny wäre für ihn immer der eigentliche Held von Karate Kid gewesen.


13 Gedanken zu “Media Monday #490

  1. Ich drücke dir die Daumen, dass du die Balance bald wieder findest und auch die körperlichen Auswirkungen des Stresses abnehmen.

    Work-Life-Balance ist in dieser Situation wirklich schwierig. Merke ich selbst. Zu Hause arbeitet man eh immer mehr (weniger als 10 Stunden sind selten) und dann noch Outlook, Teams usw. am Smartphone. Da ist es schwierig abzuschalten. Pass auf dich auf!

  2. Ich wünsche dir auch alles Gute und dass es dir bald besser geht! Gut, dass du dir ein bisschen Zeit zum Erholen nimmst 🙂

  3. Man müsste mal schauen, ob die Macher hinter „Cobra Kai“ auch irgendwie bei HYMIM am Werkeln waren. Dann könnte man die Theorie vielleicht bestätigen.
    Du hast ja jetzt Zeit. Mach mal. 😉

  4. Gute Besserung an allen Fronten! Ich hab manchmal fast ein schlechtes Gewissen, dass es mir zur Zeit recht gut geht und vielen anderen eher schlecht.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.