Highlight(s) der Woche(n) 2020: KW 15 – 20 #2 (Serie)

Zur Erklärung, warum ich nun so viele Wochen zusammenpacke, bitte beim letzten Highlight vorbeigucken.

Beeindruckendste Serie: The Dark Crystal: Age of Resistance (Netflix 2019-)

Einfach faszinierend, wie sehr man in eine Serienwelt eintauchen kann, die komplett durch Puppen/Marionetten bevölkert ist. Naja, nicht dass mir das völlig fremd ist – ich bin mit Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer von der Augsburger Puppenkiste aufgewachsen 😉 und finde auch Farscape, wo zumindest einzelne Charaktere Puppen sind, toll (Ähm, ich habe wegen dieser Serie sogar einen zweiten Blog aufgemacht: Passions of a frelling fangirl, die aber seit Jahren brach liegt) -, aber trotzdem ist The Dark Crystal einfach ein „whole new level“. Wie detailverliebt da eine Welt erschaffen wurde, in der jeder Grashalm gesetzt wurde, mit unfassbar tollen Kostümen und Figurenzeichnung (im Sinne von, wie sie als Charaktere sind)! Dazu eine Story, die ziemlich düster ist – schon in der ersten Episode stirbt eine Sympathieträgerin – und dennoch auch Hoffnung macht: Wenn die einzelnen Stämme zusammenhalten und den Skeksis Widerstand leisten, ist nicht alles verloren. Solche Botschaften sind (mir) immer wichtig. ❤

Beste neue Staffel: After Life (Netflix, Staffel 2)

Rick Gervais kann ja mitunter einen recht derben Humor haben, seine Spitzen gegen Hollywood bei den Golden Globes z. B. haben ja durchaus zu kontroversen Reaktionen geführt, aber seine Serie After Life um Tony (Gervais), der nach dem Krebstod seiner Frau nur schwer Lebensfreude zurückgewinnen kann, ist einfach nur brillant. Ricky spielt Tony mit einer Natürlichkeit, Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit, die seinesgleichen sucht. Dazu sind auch die anderen Charaktere zum Teil herrlich verschroben, oder sagen wir es so: Jede/r hat Eigenarten und sein/ihr Päckchen zu tragen. Das führt zu skurrilen Unterhaltungen und Situationen, über die man herzlich lachen muss, aber auch zu vielen Momenten, in denen dir entweder das Herz bricht – oder aufgeht. Absolute Empfehlung!

Beste neue Serie: Upload (Prime, 2020-)

Eigentlich hatte (und habe) ich gerade nicht so viele Lust auf neue Serien, aber nachdem mir zwei Freundinnen die Serie empfohlen hatten und sie eher nach leichter Unterhaltung aussah, habe ich reingeschaut – und dann gleich die zehn Folgen mehr oder weniger durchgeschaut. Nicht an einem Tag, aber trotzdem recht zügig. Erst hinterher habe ich nachgeschaut, was der Schöpfer Greg Daniels vorher gemacht hat, und, was soll ich sagen, es ist kein Wunder, dass ich die Serie mag: Er war einer der zwei Schöpfer von Parks and Recreation. Zugpferd ist wohl zunächst die männliche Hauptfigur Nathan, die von Robbie Amell (Cousin von Stephen Amell) dargestellt wird, aber meine Lieblingsfigur ist eindeutig Nora (Andy Allo). In der Welt, in der Upload spielt, kannst du dein Bewusstsein kurz vor dem Tod in eine Computerwelt „uploaden“, kannst dort auch über VR-Brillen von deinen Angehörigen besucht werden. Nathan wurde von seiner Freundin Ingrid (Allegra Edwards) nach einem dubiosen Unfall in einem selbstfahrenden Auto hochgeladen, Nora ist sein „Angel“ – die auf der anderen Seite des Computers sitzt und (technischen) Support leistet. Klingt nach Utopie, ist aber nicht alles sooo toll, wie es auf den ersten Blick klingt… Ich kann gar nicht so genau sagen, warum mir die Serie so gut gefallen hat – irgendwie hat sie genau die richtige Mischung, die ich gerade brauche: Humor, liebenswerte Charaktere, ein bisschen Romance, Ideen aus der Science Fiction. Top!

Bester Rewatch: Community (Netflix, 2009-2015)

Ich hatte die Serie ja ohnehin erst nach dem Ende derselben das erste Mal gesehen (2016) – und war damals sehr schnell Feuer und Flamme. Nun ist die Serie seit ein paar Wochen bei Netflix und der Stepnwolf und ich haben gemeinsam mit einem Rewatch angefangen (weil es eine Zwangsunterbrechung seines Scrubs-Rewatches gab), als ich während der Schulschließung bei ihm war. Seitdem hat sich mein Community-Konsum, ähm, exponentiell beschleunigt, und ich bin schon in Staffel 4. Die ersten drei Staffeln sind wie im Flug vergangen – die schiere Masse an absurden Einfällen für diese Serie ist schon beispiellos. Erst gestern die Folge gesehen, in der die Study Group mit Hilfe von Handpuppen erzählen, was in der Nacht vorher passiert ist (was dann in Rückblenden komplett mit ihnen als Puppen dargestellt wird). Gut, Angel war in der gleichnamigen Serie auch einmal als Puppe unterwegs – dafür haben aber die Community-Puppen auch noch dabei gesungen! 😀 Tue mir ja immer noch etwas schwer, in diesen Zeiten große Drama-Serien anzusehen; deswegen: Community is just what the doctor ordered!

Kontrovers: Hollywood (Netflix, Mini-Serie 2020)

Der erste Impuls während des Sehens – und direkt danach: Tolle Serie, schönes Retro-Feeling, sexy & diverse Cast, hoffnungsvolles Happy End („Ach, wenn es doch sooo gelaufen wäre – wo wäre Hollywood und die Welt wohl jetzt?“). Aber nach längerem Nachdenken finde ich die Serie, die quasi eine alternative Timeline für den Beginn von Rock Hudsons Karriere (mit einigen realen Charakteren und fiktiven Figuren) anbietet, dann doch etwas zu simpel gestrickt, eigentlich eher naiv. Ich will dazu jetzt nichts Konkretes sagen, denn ich würde es durchaus empfehlen, die Serie anzusehen, da sie schon eine interessante „Was wäre wenn“-Perspektive bietet. Außerdem spielt Jim Parsons sich im Laufe der Serie die Seele aus dem Leib – während es zunächst danach aussieht, als hätte seine Figur keine. Gleichwohl ist sie vielleicht einen Tick zu utopisch und zu glatt, um ein Umdenken zu bewirken. (Das hat Watchmen (die Serie) besser gemacht, auch wenn das natürlich ein anderes Genre ist.)


8 Gedanken zu “Highlight(s) der Woche(n) 2020: KW 15 – 20 #2 (Serie)

  1. Die zweite After Life Staffel steht noch auf meiner Liste. Hollywood fand ich gut, auch wenn es 2-3 Episoden braucht, bis es wirklich interessant wird. Und Jim Parsons da echt ein Knaller 🙂

    1. Ja!!! Wollte ich auch schon im Beitrag drauf hinweisen. Muss allerdings tatsächlich nochmal den Anfang nachgucken, weil ich da erst etwas zu spät dazugestoßen war. Danach haben sie ja dann noch in einem extra Video ein bisschen in Erinnerungen geschwelgt… Hach! ❤

  2. Schön dass dir „Upload“ auch gefällt. Bin auch fast durch und bin sehr begeistert.
    Und „Community“ müsste ich auch mal wieder schauen. Die sechste Staffel kenne ich noch gar nicht.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.