Highlight der Woche 2020: KW 13 (Star Trek: Picard, Staffelfinale)

Ja, ich bin schon wieder hinterher – eigentlich solltet ihr morgen schon das Highlight der Kalenderwoche 14 erfahren. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung habe ich als Lehrerin aber in den letzten Wochen eher mehr als weniger zu tun gehabt, und mein Freund und ich haben auch noch keinen Rhythmus gefunden, was gemeinsame Abendgestaltung und auch mal Zeit zum Schreiben anbelangt…

Star Trek: Picard (Season 1 – Finale)

© CBS

Ich bin ja nicht uneingeschränkt begeistert gewesen von der 1. Staffel. Sie fing stark an im Piloten, ließ dann aber sofort deutlich nach, um dann in den letzten vier bis fünf Folgen wieder anzuziehen. Die vorletzte Folge hat mir mit ihren Entwicklungen (und zum Teil auch mit optischen Entscheidungen bzgl. des Looks der Androiden, jetzt „Synths“ genannt) nicht wirklich gefallen, dafür hat mich die letzte Folge dann emotional voll erwischt.

Da ich Spoiler vermeiden will, muss ich hier etwas kryptisch bleiben, aber es gibt mehrere Faktoren, warum mir das Finale der Staffel so gut gefallen hat.

  • Nach vielen Kämpfen und der Aussicht auf eine riesige Weltraumschlacht, bietet diese Folge (Et in Arcadio Ego Part 2) für mich wieder eine Rückkehr zu den Werten der Federation of Planets, Krieg und Zerstörung als Lösungsweg wird obsolet.
  • Es gibt Abschiede von zwei Charakteren, die TNG-Fans lieben. Da kann man schon mal emotional werden. 😥
  • Die Geschichte ist rund und erstmal abgeschlossen. Es gibt keinen Monster-Cliffhanger, man hätte nach der Staffel auch aufhören können und hätte sich als Fan nicht um ein rundes Ende betrogen gefühlt. Gleichzeitig gibt es aber auch Aufbruchstimmung – der Beginn von etwas Neuem. Erst im Moment des Sehens ist mir klar geworden, wie sehr ich das schätze und wie sehr der Cliffhanger heutzutage zur Normalität geworden ist. Bei den „alten“ Star-Trek-Serien (TOS, TNG, DS9 eingeschränkt, VOY, auch noch ENT) waren ja auch Cliffhanger eher die Ausnahme – es gab pro Staffel vielleicht eine Doppelfolge, die durch einen Cliffhanger verbunden war, ansonsten aber gab es die Auflösung, das Aufatmen am Ende. Zwar mochte ich an Deep Space Nine, dass es da ab Staffel 5 (?) – Krieg gegen das Dominion – weniger abgeschlossene Folgen gab, sondern einen längeren Story Arc, aber die Idee, dass am Ende einer Staffel der entsprechende Handlungsbogen abgeschlossen ist, finde ich irgendwie beruhigend, fast schon tröstlich in einer Serienwelt, in der es gefühlt fast nur noch Cliffhanger-Enden gibt (, was dann zu solchen Enttäuschungen führt wie z. B. zuletzt bei der Absetzung von The OA).

Also, aus meiner Sicht alles richtig gemacht mit dem Staffelfinale – auch wenn eine Entwicklung sicher etwas gewöhnungsbedürftig ist.


Ein Gedanke zu “Highlight der Woche 2020: KW 13 (Star Trek: Picard, Staffelfinale)

  1. Also ich bin bezüglich der Staffel an sich und des Finale etwas zwiegespalten. An sich gefällt mir das überwiegend, aber inhaltlich wurde zu wenig aus den guten Ansätzen (Romulaner, Ex-Borg, Androiden) gemacht. Viel bleibt Stückwerk, wird schnell abgehandelt und Narissa ist wirklich ein furchtbarer Klischeebösewicht. Die Sache mit dem Golem und das Soong-Retconning hat mich auch recht gestört. Musste das wirklich sein?
    Patrick Stewart war wieder mal herausragend. Das Wiedersehen mit alten Bekannten (Riker, Troi, Hugh) einfach wundervoll. Insgesamt überwiegen für mich die positiven Aspekte.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.