Media Monday #445

Tja, und schon wieder sind die Weihnachtsferien rum. Ab morgen wird sich zeigen, ob meine #AHealthyBodyAndSoulChallenge auch im Alltag funktioniert und ob die deutliche Besserung, was Migräne und Kopfschmerzen anbelangt, auch in stressigeren Zeiten anhält. Eine lästige Nebenerscheinung der Umstellung auf eine andere Migräneprophylaxe ist ja, dass meine früheren Verdauungsprobleme wieder zurückgekehrt sind. Ich wäre gerne einfach mal ohne gesundheitliche Probleme. Please and thank you.

Und nun zum Media Monday:

1. Gute Vorsätze schön und gut, aber was meinen Medienkonsum im neuen Jahr betrifft, möchte ich wieder aktiver konsumieren, sprich weniger Bingewatching aus Langeweile oder zur Stressbewältigung, sondern wieder bewusster gucken und auch wieder häufiger darüber schreiben. Außerdem: Mehr Bücher!

2. Noch sind erst wenige Tage rum, aber 2020 ist nicht nur das Jahr, in dem ich ein halbes Jahrhundert alt werde, sondern das Jahr, in dem es um Entscheidungen geht, die mein Leben unter Umständen ziemlich umkrempeln werden. Das ist zwar irgendwie spannend, aber auch ganz schön Kopfzerbrechen bereitend und ein wenig angsteinflößend…

3. Den 24. Januar solltet ihr euch meines Erachtens schon einmal im Kalender anstreichen, denn dann startet die 3. Staffel von Babylon Berlin auf Sky (Ticket), eine der besten deutschen Serien meiner Meinung nach.

4. Blicke ich sehnsüchtig auf die Zeit „zwischen den Jahren“ zurück, sehe ich vor allem die Zeit mit meinem Freund. Ihn zu verlassen, um wieder in meinen Alltag zurückzukehren, wird von Mal zu Mal schwieriger.

5. Lesen statt Glotzen könnte man ja vielleicht auch mal wieder ins Auge fassen, aber in Zeiten, in denen ich viel korrigieren muss, ist das tatsächlich nicht gerade meine erste Wahl. Wichtiger wäre außerdem wohl eher Bewegung statt Glotzen – und da bin ich ja seit drei Wochen schon dran. Meine Erkältung hat mich die letzten paar Tage etwas ausgebremst, aber heute gehe ich auf jeden Fall wieder raus.

6. Top oder Flop – Star Wars: The Rise of Skywalker wird mir auf alle Fälle lange in Erinnerung bleiben, schließlich bleiben einem immer Dinge in Erinnerung, die einen schwer begeistern – oder eben schwer enttäuschen.

7. Zuletzt habe ich mir im Angebot für je 0,99 € die Prime Channels STARZPLAY und BBC-Player für einen Monat gebucht und das war bestimmt eine gute Investition, weil ich nun zum einen die zweite Staffel von Killing Eve ansehen kann, und zum anderen nun doch noch einmal Doctor Who (ab Christopher Eccleston, wegen Rose Tyler (Billie Piper), obwohl mich primär die Staffeln mit David Tennant interessieren) eine Chance geben will. Allerdings werde ich wohl kaum alle relevanten Staffeln in einem Monat schaffen (siehe auch 1. und 5.)…


21 Gedanken zu “Media Monday #445

  1. Deine Nr. 2 klingt irgendwie nach einer Änderung in der Fernbeziehung 😉
    *oooh* Du nullst dieses Jahr… cool 🙂
    Rise of Starbucks 😆 war bestimmt eine Enttäuschung 😉

    1. Ja, irgendwie muss es eine Änderung in der Fernbeziehung geben. Nur ist eben noch nicht ganz klar, wie diese aussehen wird. Auf Dauer gefällt uns dieser Zustand nicht…

      1. Ich mag keine Fernbeziehungen. Nix für mich.
        Ich denke mal, jobtechnisch gesehen, dürfte der Wechsel mit neuen Job eher für dich einfacher sein. Oder bist di verbeamtet? Das wäre dann wohl eine Schwierigkeit.
        Was macht das Wölfchen denn?

        1. Ja, es wäre wohl tatsächlich leichter für mich, bin nicht verbeamtet. Aber da spielt so viel mit rein… Kann und möchte das jetzt auch nicht alles hier öffentlich breit treten. 😉

          1. Natürlich musst du das hier nicht offen legen. Ist immerhin eine private Sache. Ich würde Bayern nicht mehr verlassen 😂

  2. Bewusster Dinge machen ist immer ein gutes Vorhaben. Schon alleine deshalb liebe ich das Bloggen über jeden Film und jede Serie, weil man doch irgendwie ein „Ergebnis“ hat. Ist vielleicht aber auch nur eine Ausrede… 😉

  3. Zu 2. Mathelehrerin bist du aber nicht, oder? Von wegen halbes Jahrhundert und so! 😉
    Zu 3. „Babylon Berlin“ war bisher durchaus gut, bis auf den reißerischen Eisenbahnplot und den dämlichen Twist mit dem Bruder.

    1. Es ist nicht der Original-BBC-i-Player, nennt sich nur BBC Player und hat nicht viel richtig Aktuelles zu bieten. Die neue, weibliche Doctor Who z. B. gibt es leider nicht.

      1. Okay, dann habe ich nichts verpasst. Ich ziehe dann doch lieber mein Satellitenfernsehen vor – die aktuelle Dr.Who-Staffel mit Jodie Whittaker hat gestern angefangen (bzw. die zweite Folge aus dieser Staffel) sowie die neue Staffel von Call the Midwife, und am 15.1. geht es dann auch noch los mit Good Omens.

  4. Dr. Who ist cool. Ich liebe die ersten beiden Staffeln alleine wegen Rose (Billie Piper). Die späteren Staffeln habe ich zwar auch gesehen. Aber so ein bißchen der Reiz war weg. Über Billie Piper will ich demnächst auch mal einen Beitrag auf meinem Blog schreiben. Tolle Frau. 🙂

      1. Stimmt, in Penny Dreadful ist sie auch großartig!
        Mir ging es bei „Secret Diary of a Call Girl“ so, wie dir bei Dr. Who.. Habe mich erst gefreut, so eine große Rolle. Aber ich kam einfach nicht rein. Die Story und die Umsetzung war garnicht meins und habe sogar irgendwann abgebrochen. Schade.
        Da zeigt sich. Schauspieler sind nicht alles.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.