Media Monday #413

So, alle möglichen „besonderen Tage“, wie den Gratis-Comic-Tag z. B., bezieht Wulf in seine Lückentexte mit ein, aber die Europawahl unterzubringen habe ich aufgrund der Vorgaben tatsächlich nicht geschafft. 😮 Deswegen hier in Kürze: Mit dem Münchner Ergebnis (München Stadt) bin ich sehr zufrieden, Deutschland insgesamt hat mich durch den Zuwachs bei den Grünen auch positiv überrascht (die Grünen haben in keinem anderen europäischen Land so viele Stimmen erreicht) – und immerhin hat die AfD in Deutschland nicht so einen Zulauf wie etwa Marine Le Pens Rassemblement National oder die Lega Nord in Italien. Trotzdem: Dass die AfD in einigen Kreisen tatsächlich die meisten Stimmen gewonnen hat, betrübt mich doch…

Doch nun zu den tatsächlichen Fragen des heutigen Media Monday, heute auch wieder am Montag – und ein bisschen ausführlicher, weil ich ja z. Zt. so wenig poste :-/ .

1. Hand aufs Herz: Schaut ihr euch immer das Bonusmaterial auf DVDs/Blu-rays an (so ihr denn welche kauft/leiht/besitzt)?

Bei Filmen/Serien, die ich toll finde, ja. Als erstes schaue ich immer, ob es eine Gag Reel gibt (besonders empfehlenswert hier Parks and Recreation: pro Season gibt es 20 min Gag Reel vom Feinsten), bei LotR haben mich die Blicke hinter die Kuliassen die Trilogie noch mehr schätzen lassen und mich teilweise zu Tränen gerührt. Allerdings wird seit ein paar Jahren eine ziemliche Zwei-Klassen-Gesellschaft in dem Bereich geschaffen, weil oft auf DVDs kaum mehr Bonusmaterial vorhanden ist, nur auf den Blu-rays. Inzwischen habe ich zwar auch einen Blu-ray-Player, aber ich finde diese Entwicklung trotzdem nicht gut.

2. Bevor der Mai zu Ende ist, müssen die Fach- und Berufsschüler*innen in Bayern ihre schriftlichen (Fach-)Abiturprüfungen ablegen. Heute ging es los mit Deutsch, wobei ich zum Glück nicht die volle Zeit (vier Zeitstunden beim Fachabitur, fünf beim Abitur FOS 13) als Aufsicht eingesetzt war. Es gibt kaum etwas Öderes als fünf Stunden Aufsicht. Englisch ist erst am Freitag dran, wodurch wir wieder mal die kürzeste Korrekturzeit haben… :-/

3. Meine im Sommer anstehende Shakespeare-Excursion in London könnte echt dazu beitragen, dass ich zumindest Ausschnitte von Shakespeares Werk im English Book Club (Wahlpflichtfach an der FOS) oder in der 13. Klasse lesen und u. U. auch spielen lasse. Seit dem Einführungsseminar von Conny Loder am vorletzten Wochenende habe ich außerdem direkt Lust, evtl. selbst mal wieder Theater zu spielen. Huch! 😮 Mal sehen, wie ich dazu nach unseren Workshops in London stehe… 

4. Das Serienfinale von Fleabag ist fantastisch, schon allein dadurch, wie dem/r Zuschauer*in, zu dem/r ja die Protagonistin ständig gesprochen hat (die vierte Wand wird hier durchgängig immer wieder gebrochen, wobei das Ganze in der 2. Staffel eine interessante Wendung erhält), signalisiert wird: „So, das war’s Leute.“ Bitte, bitte, wer diese britische Ausnahmeserie noch nicht kennt, schaut sie euch unbedingt (auf Amazon Prime) an!!! Ich schwärmte schon von der 1. Staffel – die 2. hat nun auch noch Andrew Scott als „hot priest“ dabei. ❤ Das wollt ihr nicht verpassen! 

5. Der Hype um manche Regisseur*innen ist mir egal. Hauptsache ich kann was mit ihnen etwas anfangen. Ich hype ja selbst auch mal Regisseur*innen, die von Kritikern oder Publikum sträflich unterschätzt werden (Denis Villeneuve, M. Night Shyamalan). Im Theaterbereich versuche ich vermehrt weibliche Regisseurinnen und PoC zu unterstützen, und auch im Film- und Serienbereich möchte ich dahinkommen, mehr Werke von Frauen, Trans-Menschen und People of Color zu sehen.

6. Der von Alyssa Milano auf Twitter initiierte #SexStrike widmet sich einem wichtigen Thema (nämlich den restriktiveren Abtreibungsgesetzen, die zuletzt in Georgia und Alabama vorgelegt wurden), jedoch bezweifle ich, dass so eine Aktion Früchte trägt. Klingt sehr nach Lysistrata, der Komödie von Aristophanes, in der die Frauen von Athen und Sparta gemeinsam beschließen, ihren Männern keinen Sex mehr zu bieten, bis sie Frieden geschlossen haben. Doch sehe ich nicht, was das in diesem Fall bewirken soll… Ich verstehe den Gedanken dahinter (die Frauen müssen schließlich immer das Risiko einer Schwangerschaft – gewollt oder ungewollt – tragen, in manchen amerikanischen Staaten soll nicht mal Schwangerschaftsabbruch nach Vergewaltigungen legal sein, wenn der Fötus – wie in Georgia – älter als sechs Wochen ist), aber irgendwie bestraft frau sich ja damit auch selbst – und ist nicht Enthaltsamkeit genau das, was Abtreibungsgegner predigen? 

7. Zuletzt habe ich Killing Eve (Season 1) gebingewatched (bingegewatcht?) und das war ein guter Grund, den STARZ-Channel bei Amazon Prime 14 Tage kostenlos zu testen, weil die Serie z. Tl. von Phoebe Waller-Bridge geschrieben ist, die mich schon mit ihren Serien Crashing (nur eine Staffel, auf Netflix) und Fleabag (zwei Staffeln auf Prime) begeistern konnte. Killing Eve ist nun ein ganz anderes Genre, ein Katz-und-Maus-Krimi, aber was bleibt, ist die authentische Charakterzeichnung und die hohe Anzahl an weiblichen Figuren – von der weiblichen PoC-Ermittlerin (Sandra Oh) bis zur Bösewichtin (Jodie Comer). Der Bechdel-Test wird mit Leichtigkeit bestanden. In diesem Fall kein originaler Stoff von Waller-Bridge, wie bei den beiden o.g. Werken, sondern die Adaption einer Buchreihe. Höchstspannung garantiert! 


14 Gedanken zu “Media Monday #413

  1. Ja, die liebe Politik. Über den Zuwachs der Grünen bin ich hoch erfreut, dennoch hätte ich gehofft, dass CDU/CSU mehr abgewatscht werden. Hat aber größtenteils nur die SPD erwischt. Und der Rest? Hätte schlimmer kommen können, gut ist aber anders. Aber bevor es zu politisch wird, lassen wir das lieber und ich sage: Ja, das „Der Herr der Ringe“ (und auch „Der Hobbit“!) Making of sind mit die besten… 🙂

  2. Danke für die vielen Serienempfehlungen. Ich habe zwar keine Ahnung, wann ich das alles nachholen soll, aber irgendwie wird’s schon gehen. Irgendeine Zugfahrt gibt es immer… 😉

  3. Die zweite Staffel „Fleabag“ muss ich demnächst mal starten. Aber erst noch „Lore“ Staffel 2 fertig schauen (auch wenn die nicht so besonders gelungen ist).

      1. Jepp, Staffel 1 hab ich damals geschaut und fand die erfrischend offen und ehrlich und ohne Schnörkel und vor allem irgendeinem Blatt vor dem Mund. 😉

  4. Mit Fleabag Staffel 2 bin ich fast durch. Ich fand die erste schon gut, aber begeistert war ich nicht. Deshalb tut es mir auch nicht leid, dass ich das Stück wieder verpassen werde.

    1. Schade, dass dir die Serie nicht soooo zusagt. Ich finde es schon sehr schade, dass ich das Stück nicht sehen kann… Ich finde Phoebe Waller-Bridge einfach brillant.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.