Media Monday #400

Wulfs Media Monday wird 400. Glückwunsch! Dazu werden von Sonntag auf Montag in Los Angeles die Oscars verliehen, woran sich Wulfs Lückentexte etwas anlehnen. Er will von uns aber keine Aussagen zu diesjährigen Favoriten haben (schade 😉 ), sondern eher All-time Favorites. Ich habe versucht, dies immer etwas unterschiedlich zu beantworten…

Kommt gut in die neue Woche – und nächsten Montag melde ich mich dann mal wieder live aus London! 😀

1. Beste(r) Film(e), die keine Oscars für den Besten Film bekommen haben, aber zu meinen Lieblingsfilmen gehören: Moulin Rouge!, The Lord of the Rings: The Fellowship of the Rings, Babel, Mad Max: Fury Road, Blade Runner & Blade Runner 2049, Three Billboards Outside Ebbing, Missouri. Beste Filme, bei denen die Academy und ich derselben Meinung waren: (u. a.) Forrest Gump, The Hurt Locker, Birdman, Moonlight, The English Patient, Gladiator, Titanic (Ja, ich gebe das zu. Call me sentimental…), The Lord of the Rings: The Return of the King. Außerdem findet ihr HIER meine Liste mit den 100 besten Filmen des 21. Jahrhunderts (Stand: September 2016).

2. Beste Regie hätten Denis Villeneuve (z. B. für Sicario, Arrival & Blade Runner 2049). Edgar Wright (z. B. für Hot Fuzz und Baby Driver) und George Miller (für Mad Max: Fury Road) bekommen müssen.

3. Beste(r) Hauptdarsteller (der Gegenwart), die bisher keinen Oscar bekommen haben, es aber verdient hätten: (u. a.) James McAvoy (z. B. für Filth, Split, Glass), Michael Keaton für Birdman, Jeremy Renner für The Hurt Locker. Und ansonsten: Ihr kennt meine Vorlieben. 😉 Ach, vielleicht noch ein paar schon verstorbene großartige Schauspieler: Yul Brynner, Paul Newman, Gregory Peck, Bruce Lee.

4. Beste Hauptdarstellerin(nen) aus der Zeit vor meiner Geburt: Ingrid Bergman, Audrey Hepburn, Katherine Hepburn. Lebende „Dames‟, die ich verehre: Helen Mirren, Maggie Smith, Judi Dench. Außerdem Kate & Cate (Winslet & Blanchett), Jodie Foster, Charlize Theron und Jungstar Saoirse Ronan. Und viele mehr!

5. Bestes Originaldrehbuch für besonders ausgefallene Szenarien geht für mich (u. a.) an Eternal Sunshine of the Spotless Mind, Her, The Grand Budapest Hotel, Die fabelhafte Welt der Amélie, Being John Malkovich, Little Miss Sunshine, Birdman, Get Out und A Quiet Place.

6. Bestes adaptiertes Drehbuch oder alternativ auch gerne beste Vorlage (Buch/Comic/etc.): Von Filmen, deren literarische Vorlage ich kenne: Atonement (Abbitte), die Special Extended Editions der LotR-Trilogie & The Silence of the Lambs.

7. Bestes Werk (in) der Kategorie/Sparte Bühnenmusical ist für mich persönlich Hamilton. Und das, obwohl ich immer noch keine Rezension dazu geschrieben habe, obwohl ich es schon zweimal gesehen habe… Beste Filmmusicals: West Side Story & Moulin Rouge!

Werbeanzeigen

15 Gedanken zu “Media Monday #400

      1. War auch keine Kritik, nur eben eine sehr ungewöhnliche Wahl. Ich würde zum Beispiel auch Jackie Chan oder Spencer/Hill Preise geben, einfach weil sie die pure Unterhaltung waren.

          1. Naja, ich halte ja ohnehin nichts davon, gezwungen Diversität zu erzeugen. Mir würde jetzt spontan auch niemand einfallen, dem ich nen Preis zuschieben würde bzw. wüsste ich bei denen, die ich mag, nicht wofür. Elba oder Hounsou sehe ich gerne, aber von den Filmen her wüsste ich jetzt nicht, was da preisverdächtig gewesen wäre.

          2. Nebendarsteller? Dachte, er hätte da die Hauptrolle. War aber ohnehin noch zur Zeit, in der Netflixproduktionen bei den Oscars noch nicht dabei waren.

  1. Ha, bei Dennis Villeneuve sind wir uns einig. ARRIVAL und PRISONERS waren wahnsinnig gut. BLADE RUNNER 2049 auch. Ich muss unbedingt noch eine Kritik zu dem Film schreiben. Und zum Original auch.

    P.S. Kann ich hier noch ein bißchen Mitleid abstauben? Dauert nicht lange. Ich will nur ein bißchen rumjammern wie lang die Oscar-Nacht war, die ich mir gestern angetan habe und dass der Abend so furchtbar unspektakulär war und dass ich mich über den Pro7-„Modeexperten“ Bill Kaulitz aufgeregt habe. Und trotzdem sitze ich auf der Arbeit und tu, was getan werden muss. 😉 Kein Mitleid? Nicht mal ein kleines bißchen? Naja, dann nicht. *gähn* *öffnet-eine-Cola*

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.