Watchlist #5: Woche 4 (3.11.-9.11.)

OK, von nun an beginnen meine Serien-Watchlist-Wochen samstags, da ich vom 26.10. (stimmt nicht ganz, siehe unten) bis 2.11. tatsächlich nicht eine einzige Serienfolge geschaut habe. 😮

SAMSTAG: Mystery/Fantasy

Stranger Things, S2E1 (geschaut mit dem Stepnwolf): Die erste Folge der zweiten Staffel spielt kurz vor Halloween und führt alle bisher beteiligten Charaktere wieder ganz nett ein. Dazu wird durch Sean Astin ein neuer Charakter eingeführt – ich vermute, dass er noch eine größere Rolle spielen wird, als die erste Folge vermuten lässt. Mir haben zwei Dinge besonders gefallen: Es wird mal nicht nach dem Schema vorgegangen, das sonst so verbreitet ist, wenn jemand ein Trauma erlitten hat. In diesem Fall behält die Person das nicht für sich und erzählt nicht niemandem von seinen Albträumen/Visionen/? (ich will ja nicht spoilern) – Bravo! Und dann mochte ich das Ende sehr, da es eine bange Frage positiv beantwortet hat.

SONNTAG: Crime

Babylon Berlin (S2) E13-14: Mysteriöser war definitiv die „erste Staffel‟, irgendwie ist die zweite geradliniger, ein eher konventioneller Thriller. Immer noch spannend und mit Gefahr für Figuren, die einem ans Herz gewachsen sind, aber es ist inzwischen einfach ziemlich klar, wer auf welcher Seite steht. (Achtung, leichte Spoiler) Was mich etwas irritiert hat, war die Tatsache, dass Gereon Raths Freundin in diesen zwei Folgen überhaupt nicht vorkommt, ihr Sohn aber schon. Was hat die so den ganzen Tag alleine gemacht, während ihr Sohn alleine unterwegs war und Gereon auch?

MONTAG: Science Fiction

The Leftovers, S3E6 – E8: (leichte Spoiler kann ich nicht umgehen) Ich wollte jetzt einfach wissen, wie’s ausgeht – und da stach The Leftovers tatsächlich The Walking Dead aus, bei dem es ja nun wohl zum Abschied von Rick Grimes gekommen ist (ich weiß noch nichts, keine Spoiler bitte!). Ja, meine Augen wurden in den letzten Folgen doch ein paar Mal feucht, wenn es um Abschiede und Wiedersehen ging. So erfahren wir in Flashbacks in „Certified‟, wie Laurie Garvey zu den Guilty Remnant kam und sehen, wie sie Nora hilft, ihr Ziel zu erreichen. „The Most Powerful Man in the World (and His Identical Twin Brother)‟ bringt Kevin erneut in die Parallelwelt, wo er eine harte Entscheidung treffen muss. „The Book of Nora‟ schließlich beendet die Serie und hat mich in einem Punkt besonders beeindruckt: Statt in Flashbacks zu zeigen, was Nora erlebt hat, erzählt sie es. Das fand ich erfrischend anders und hat mich vielleicht sogar mehr berührt, als wenn ich alles gesehen hätte. Und dann endet die Serie mit einem wunderbar versöhnlichen und hoffnungsvollen Bild. Schönes Ende für eine Ausnahmeserie! ❤

DIENSTAG: Comics

Luke Cage, S1E7 – E9: Ah, ein neuer Gegenspieler taucht auf – und der wird Luke Cage richtig gefährlich! Finde ich gut, denn bisher war er ja bulletproof, wodurch man ihn eigentlich nur dadurch treffen konnte, dass man Menschen in seinem Umfeld verletzte oder tötete. Dafür lässt aber der einstige Gegenspieler sein Leben – und zwar relativ überraschend und durch jemanden, dem ich das nicht zugetraut hätte. Vorher hat man noch über Flashbacks einiges darüber erfahren, wie Cottonmouth dazu herangezogen wurde, eine kriminelle Karriere einzuschlagen. Sowas macht mich immer wütend… Ich weiß noch nicht so recht, ob es mir gefällt, dass Claire in der Serie aufgetaucht ist, irgendwie ist sie mir ein bisschen ZU gut; sie ist es nun, die Luke vorantreibt und ihn seiner Bestimmung zuführen will. Sie ist (erneut) Lukes Retterin in der Not. Auf der einen Seite mag ich solche Sidekicks ja, die keine Superkräfte haben, aber den Helden retten und ihn in seinem Tun bestärken (ich sage nur: Xander), aber irgendwie kommt sie mir wie ein Fremdkörper in der Story vor. Ich mag nach wie vor den Style der Serie, gerade auch was die Musik anbelangt: Neben Songs, die z. B. live im Club gespielt werden, klingt der Original Score sehr old-school, erinnert eher an alte Schwarz-Weiß-Filme, ein Gegensatz, den ich sehr spannend finde. Lieblingsfigur übrigens: Detective Misty Knight (Simone Missick) – tolle Frau, klasse Charakter!

MITTWOCH: Comedy/Dramedy

New Girl, S6E16 – E22: (Spoiler) Ah, endlich haben sich Jess und Nick wiederbekommen. My goodness, hat das lang gedauert. Und immer dieses „Ich kann ihm nicht sagen, was ich fühle, weil…‟-Rumgeeiere. Klar, auf der einen Seite ist es das, was dich immer wieder einschalten (oder eben nicht ausschalten 😉 ) lässt, aber irgendwie nervt es mich auch etwas. Naja, dafür ist bei den anderen Pärchen alles in bester Ordnung, Baby-Nachricht inklusive. So soll halt Comedy sein, nicht wahr? Ich merke, dass mir ein wenig der intellektuelle Anspruch fehlt (im Gegensatz zu z. B. Parks and Recreation, wodurch man auch etwas über amerikanische Lokalpolitik lernen konnte, was Libertäre wollen, was Filibustering ist…)… Und warum müssen in amerikanischen Comedyserien (u. a.!) immer alle Frauen so durchgestylte Haare haben und fett geschminkt sein, wenn sie ZU HAUSE RUMSITZEN? Da lob ich mir doch britische Serien wie Miranda… mit realen Menschen.

DONNERSTAG: Drama

Sneaky Pete, S2E9 + E10: Endlich habe ich das Finale der zweiten Staffel dieser Amazon-Serie mit Giovanni Ribisi angesehen. War nicht so eine gute Idee, damit so lange zu warten, denn so war es gar nicht so einfach, mich daran zu erinnern, was in den acht Folgen davor passiert war. Aber so ungefähr wusste ich es noch… Das Finale hält wieder einige Wendungen bereit – Giovanni Ribisi spielt ja einen Con-Artist (ah, jetzt ist mir doch noch der deutsche Begriff Trickbetrüger eingefallen! 😉 ), und wenn dann noch weitere Trickbetrüger ins Spiel kommen, ist es gar nicht so leicht zu durchschauen, wer hier wen hintergeht und austrickst. Ich empfehle es sehr, die Serie nicht mit sehr langen Unterbrechungen anzuschauen – die Handlung ist so dicht und hat so viele Player, dass man unbedingt dran bleiben sollte. Mir hat die erste Staffel dennoch besser gefallen – vielleicht auch, weil da Bryan Cranston (Co-Schöpfer der Serie) mitgespielt hat, und zwar in einer wunderbar bösen Rolle.

FREITAG: Kostüm-/Historiendrama

Poldark, S1E7 + E8 (26.10.) S2E1 + E2 (9.11.): Oops, ich habe doch tatsächlich vor zwei Wochen, bevor ich nach London aufgebrochen bin, noch die letzten zwei Folgen der 1. Staffel angeschaut und nichts dazu aufgeschrieben – shame on me! Die erste Staffel endete ja sehr dramatisch, mit Krankheit, Tod und Festnahme. Nun ist, nach den ersten zwei Folgen der 2. Staffel (fast) alles wieder in Ordnung, ja, es scheint sich sogar eine Wiederannäherung zwischen entfremdeten Personen, wie Francis und seiner Schwester oder Francis und Elizabeth, anzudeuten. Aber dazu musste es erstmal um Leben und Tod gehen… Seit meinem letzten London-Trip, bei dem ich Kyle Soller (Francis) auf der Bühne bewundern durfte (er war wirklich außerordentlich gut!) und danach auch an der Stage Door traf, sehe ich Francis ein wenig mit anderen Augen, bin ihm etwas mehr zugeneigt als vorher. Das sagte ich Kyle auch an der Stage Door, dass ich Francis nun mit anderen Augen sehen würde, da er mit seiner Performance in The Inheritance (Review entsteht gerade) mich zutiefst berührt hatte. Ich sehe jetzt seine Verletzlichkeit nicht mehr so als Schwäche an (bitte nicht falsch verstehen, Verletzlichkeit ist für mich nicht per se eine Schwäche bei Männern!), sondern habe mehr Mitgefühl für ihn, wenn er auch ziemlich viel Mist gebaut hat.

Was ich gar nicht mag: Wenn sich andeutet, dass eine andere Frau (als Demelza oder Elizabeth, die ihn von mir aus gerne beide lieben können) ihr Auge auf Ross wirft. Das geht gar nicht. Will ich nicht haben. Nope. Obwohl ich es ja verstehen kann… *seufz*

Advertisements

6 Gedanken zu “Watchlist #5: Woche 4 (3.11.-9.11.)

  1. LEFTOVERS war wirklich einfach nur gut und eine wunderbare Aneinderreihung von Mindfucks. Eigentlich schade, dass das Vergnügen so kurz war. Aber immerhin gab es so einen Abschluss, den man bei so einer Serie ja nie voraussetzen kann.

  2. „Wenn sich andeutet, dass eine andere Frau (als Demelza oder Elizabeth, die ihn von mir aus gerne beide lieben können) ihr Auge auf Ross wirft. Das geht gar nicht. „: ich rätsele gerade, welche Frau das sein soll, mir fällt gerade keine ein.

  3. Ich fände es schon, wenn du noch dein Highlight der Woche wählen könntest – eine Art Quervergleich zwischen den Serien aus den verschiedenen Genres 🙂

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.