Media Monday #369

Ich bin grad auf Klassenfahrt in Wien, weswegen ich mich knapp halten werde (ich schreibe nicht so gerne lange Texte auf dem Smartphone).

Media Monday:

1. Für Sophie Scholl habe ich nichts als Bewunderung übrig, schließlich hat mir ihre Entscheidung, dem NS-Regime Widerstand zu leisten, schon als Jugendliche imponiert. Ich habe nicht viele Idole, sie ist eins.

2. Das Kennenlernen von vielen lieb gewonnenen Menschen ist ja eines dieser Dinge, die ohne Blog wahrscheinlich nicht passiert wären. Ganz sicher sogar.

3. Wenn auch ein wenig verspätet für ein Halbjahresfazit, hat mich in den ersten sechs Monaten des Jahres das Theaterstück Julius Caesar, das Musical Hamilton, die Filme Three Billboards in Ebbing, Missouri, Call Me By Your Name & Black Panther und die Serie Sense8 wohl am meisten begeistert, auch wenn ich weder Hamilton, noch Black Panther tatsächlich einen eigenen Artikel gewidmet habe. Shame on me. Aber Hamilton sehe ich ja sehr bald ein zweites Mal, vielleicht klappt’s ja danach endlich…

4. Meine derzeit liebste Comedy ist Brooklyn Nine-Nine, wovon es eigentlich auf Sky Ticket jetzt Staffel 4 gibt. Aber seit dem letzten Update kann man auf der App nicht mehr die Sprache auf Englisch umstellen. WTF?!?? Wenn das nicht demnächst gefixt wird, kündige ich.

5. Dass James Gunn jetzt als Regisseur von „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ seitens Disney abgesägt worden ist, bedauere ich sehr. Ich finde zwar seine „Witze“ von damals (vor 10 Jahren!) auch äußerst geschmacklos, finde die Kündigung aber eher heuchlerisch, zumal wenn man bedenkt, wer diesen „Skandal“ aufgedeckt hat, nämlich Mike Cernovich, ein ultrarechter „Filmemacher“, der u.a. die „Pizzagate“-Geschichte aufgebracht hat und andererseits behauptet, dass „Date Rape“ nicht existiere.

6. Wenn ich in Sachen Bloggen noch einmal ganz von vorn anfangen könnte, würde ich wahrscheinlich versuchen, mehr regelmäßige Beiträge zu integrieren, und jeden Tag etwas zu posten.

7. Zuletzt habe ich gestern das unterirdische Wien im Kanalsystem der Stadt „erkundet“ und das war sehr spannend, weil es zum einen höchst interessant war, zu erfahren, wie dieser Kanal gereinigt wird. Außerdem wurden dort schon etliche Filme und Videos gedreht, wovon der berühmteste sicher Der Dritte Mann ist. Und: Es stinkt nicht so schlimm, wie man sich das vorgestellt hat…


16 Gedanken zu “Media Monday #369

    1. Stimmt²! 😉 Und heute haben wir die Müllverbrennungsanlage Spittelau (gestaltet von Friedensreich Hundertwasser) besichtigt – mal nicht das übliche Touristenprogramm.

  1. Alles per Smartphone getippt? Wow! Da hätte ich nicht die Nerven für. Im Urlaub wird der MM deshalb bei mir auch bestimmt ausfallen… 😉

  2. Das mit den rechten Verleumdungskampagnen ist wirklich schlimm. Vor allem wenn ein Xavier Naidoo daherkommt, das scheinbar für voll nimmt und dann in einem „Lied“ verwendet.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.