Media Monday #357

Was für ein seltsames Gefühl, an einem Montag außerhalb der Ferien nach dem Unterricht nach Franken zu meinen Eltern zu fahren. Ich musste hier aber dringend etwas erledigen, das nur an Werktagen geht, und so nutzte ich den morgigen Feiertag, um das einigermaßen stressfrei heute Nachmittag tun zu können. Habe mich dafür heute schon von meinem Vater im Skat und im Tischtennis (er ist 83!) schlagen lassen… 😀

So sieht das hier aus:

Eigentlich habe ich voll viel zu tun, aber trotzdem fühlt sich das wie eine kurze Auszeit vor dem Vor-Prüfungs-Wahn an. Mein Hirn fühlt sich offenbar überfordert, so habe ich Anfang der letzten Woche die unkorrigierte Schulaufgabe (angesagter Test, grobe Erklärung für die Nichtbayern) einer Schülerin erst verloren geglaubt 😮 , dann am Ende der Woche doch noch wiedergefunden, und heute vor dem Einsteigen in den Zug habe ich bemerkt, dass ich für zwei Personen Tickets + Sitzplatzreservierungen gekauft hatte (natürlich schon vor einigen Tagen und mit Zugbindung), weil sich meine DB-App die Daten von meiner letzten Buchung (für 2 Personen) gemerkt hat, ICH aber nicht in der Lage war, beim erstaunlich hohen Preis stutzig zu werden und mal in die Suchkriterien zu gucken. Mal wieder Geld einfach so zum Fenster rausgeworfen – GREAT! Ich bitte dringend um ein Upgrade für mein Gehirn!!!

Ein Wunder, dass ich es geschafft habe, die Lückensätze des heutigen Media Monday auszufüllen. An einem Satz wäre ich auch fast gescheitert… :-/ Euch trotzdem viel Spaß beim Lesen! 😉

1. Passend zum Tanz in den Mai: Tanzfilme haben mich als Mädchen in den 80er Jahren schwer begeistert. Footloose war der erste Film, den ich mir zweimal im Kino angeschaut habe (das zweite Mal heimlich), bei Dirty Dancing war ich dann schon fünfmal im Kino, jedes Mal mit anderer Begleitung. Und jetzt? Vor Magic Mike habe ich jahrelang keine Tanzfilme gesehen, und auch danach habe ich nur mal den ersten Step Up mit Channing Tatum nachgeholt. Reine Tanzfilme ziehen mich nicht mehr so ins Kino, aber – im Vertrauen gesagt – es gibt fast nichts, das mehr sexy ist als ein Mann, der tanzen kann. Bitte melde dich! ❤ 😉

2. Bei dem Song „What’s Up‟ von den 4 Non Blondes muss ich immer an Sense8 denken, denn da spielt der Song eine zentrale Rolle – er wird Karaoke gesungen, und dann ist die Szene ein bisschen so, wie die in Magnolia, wenn alle plötzlich „Wise Up‟ unabhängig voneinander singen. Dabei ist die Szene in Magnolia schwermütig, die in Sense8 aber voller Lebensfreude. Außerdem wird der Song gerne von den „Sense8-Warriors“ (mein Name für sie bzw. uns) auf Twitter „gesungen“, in dem jeder eine Zeile postet und der nächste mit der nächsten darauf antwortet, etc. (Ich bin meistens zu langsam, weil ich den Text noch nicht auswendig kann.)

3. Was man in Filmen/Serien nie zu sehen bekommt: Ooh, das wird immer schwieriger, weil immer mehr Tabus gebrochen werden und Serien wie z. B. Shameless auch Dinge zeigen, die man bisher nicht gesehen hat. Also… ich sag mal: einen authentischen Blick ins Klassenzimmer. 😉  (Noch bis vor kurzem hätte ich gesagt: Dass vor dem Sex über Verhütung gesprochen wird oder eben ein Kondom zum Einsatz kommt, doch inzwischen habe ich das auch schon mehrfach gesehen.)

4. Von all den Vorgängern, die den Boden für Avengers: Infinity War bereitet haben, habe ich tatsächlich alle gesehen. Auch wenn ich nicht mehr alle Details im Kopf hatte, war das doch eine gute Vorbereitung und hat mich vieles im Nachhinein schätzen lassen. So einen genauen Plan im Kopf zu haben, wo die Reise all der verschiedenen Superhelden letztlich hingehen soll – Respekt!

5. Sense8 begeistert mich wirklich ein ums andere Mal, denn ich habe schon meinen zweiten Rewatch begonnen (innerhalb eines Monats!). ❤ ❤ ❤

6. Die ach so überraschende Wendung in manchen Filmen hätte größere Wirkung, wenn die Trailer nicht oft schon zu viel vorhernehmen würden. (Phew, ich habe jetzt soooo lange über diesem Satz gebrütet. Mir fällt grad keine konkrete Wendung ein, die ich natürlich habe kommen sehen, auch wenn es sicherlich doch etliche davon gab.)

7. Zuletzt habe ich Avengers: Infinity War gesehen und das war ein sehr intensives Erlebnis, weil der Film mich emotionale Achterbahn fahren ließ. Gerade lachte ich noch, dann hielt ich mir vor Schock die Hand vor den Mund, Tränen wurden auch von einem letzten Auflacher nicht gestoppt… Und dabei habe ich mich noch wie selten unter Gleichgesinnten gefühlt. Endlich saßen mal Menschen neben mir, die ähnlich intensiv auf bestimmte Geschehnisse im Film reagierten! Wie unter Schock blieben fast alle relativ still während des Abspanns sitzen. Bei einem Comicfilm!!! Keine Ahnung allerdings, wie ich über diesen Film ohne Spoiler schreiben soll…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Media Monday #357

  1. Wortman schreibt:

    Footloose ist ja auch einfach nur geil…

  2. Filmschrott schreibt:

    Soll das etwa heißen „Fack Ju Göhte“ ist kein authentischer Blick in ein modernes Klassenzimmer? Ich bin schockiert.

  3. 25 years of my life and still …

  4. Shalima Moon schreibt:

    Ich bin bei Sense 8 noch nicht so weit, aber seit der vierten Folge ist Whats up auch bei mir ganz oben in der Playlist gelandet^^

  5. Anica schreibt:

    Als ich gestern Infinity War im Kino gesehen habe, ging es mir ganz genauso – vor allem auch nach dem es zu Ende war, da war so eine Verbindung und ein Verstehen zwischen (fast) allen Zuschauern, das war schon cool, hatte ich vorher so auch noch nicht erlebt.

  6. Wer hätte gedacht, dass noch einmal ein Marvel-Film überall so über den grünen Klee gelobt wird? Wahnsinn. Jetzt bekomme ich auch unglaublich Lust darauf, habe davor aber noch ein paar Einzelfilme nachzuholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s