Media Monday #354

Oh no. Ich hätte nicht mit Sense8 anfangen dürfen. Nach meinem Mammutschreibtag gestern (zu Julius Caesar) habe ich nun heute auch wertvolle Zeit damit zugebracht, mich für die ganzen netten Begrüßungen im Twitter-Fan-Cluster der „Sensies“ auf der ganzen Welt zu bedanken. Ich schreibe absichtlich nicht „vertrödelt“! Trotzdem hatte ich vorgehabt, am letzten Ferienwochenende nochmal richtig reinzuhauen, was das Korrigieren anbelangt – und das ist mir nun nicht ganz so gut gelungen. Ich werde jetzt allerdings gleich noch weiterarbeiten, konnte aber irgendwie die Finger nicht still halten und den Media Monday auf später oder morgen verschieben.

So here it is!

1. Über Julius Caesar zu schreiben, hat mir jüngst enorme Freude bereitet, denn diese Theaterinszenierung des Bridge Theatre hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen – und ich bin auf diesen Artikel auch sehr stolz, weil er, glaube ich, meine Begeisterung mal wieder ganz gut ausdrückt. Leider habe ich dazu bisher nicht viel Resonanz bekommen, aber das liegt bestimmt auch daran, dass es ein sehr, sehr langer Text ist und noch dazu auf Englisch. 😮 Ich hoffte irgendwie darauf, dass so auch ein paar englischsprachige Theaterfans, die meinen Link auf Twitter finden, das mitlesen können. Und ja, vielleicht sogar der ein oder die andere Schauspieler/in aus dem Stück…

2. Regelmäßig am häufigsten gelesen werden bei mir auf dem Blog ja – momentan – der Media Monday und früher *seufz* meine Blogparaden. Meine Blogparade 6×6 ist immer noch absoluter Spitzenreiter und bleibt somit mein erfolgreichster Blogeintrag mit 3.771 Hits. Ich sollte endlich mal wieder eine Blogparade starten – am besten irgendwas mit „Sex‟ im Titel. Hach, außerdem müsste ich meine Liste von damals updaten, nachdem ich Sense 8 gesehen habe. ❤ ❤ ❤

3. Strange Weather ist ein großartiges Road-Movie, nur schade, dass der Film mit Holly Hunter und Carrie Coon bei uns nur auf dem Filmfest München gelaufen ist. Die mittelmäßigen Kritiken werden dem Film auch nicht gerecht. Aber mehr dazu hier.

4. Gelegentlich bereue ich es ja, dass ich so lange damit gewartet habe, Netflix auszuprobieren. Ich wäre gerne von Anfang an (2015) ein „Sensie‟ gewesen und Teil des Sense8-Fan-Clusters, das ich heute auf Twitter kennengelernt habe. Ich bin noch nie so warmherzig in ein Fandom aufgenommen worden! ❤

5. Die Netflixserie Sense8 könnte man ja beinahe als Genre für sich bezeichnen, schließlich ist das eine Mischung aus Martial-Arts-Revenge-Thriller, Bollywood-Romanze, Gangster-Drama, Coming-Out-Drama, Hacker-Krimi, Familientragödie, politisches Drama. Das Ganze versehen mit Sexszenen, bei denen es nur so knistert, ach was: brennt (hetero – lesbisch – schwul – trans – pan)! Nicht zu vergessen ist die ganze Prämisse ja auch irgendwie Science Fiction und eine andere Sichtweise auf Globalisierung und Individualität. Also ehrlich, in welches Genre soll man diese brillante Serie der Wachowskis &  J. Michael Straczynski stecken?

6. Bei dem Wetter könnte man ja beinahe schon wieder über Open Air-Kino nachdenken. Ich für meinen Teil verzichte darauf ja meistens, weil es so wenige OV/OmU-Vorstellungen gibt. Aber zwei meiner schönsten Kinoerlebnisse hatte ich tatsächlich im Open-Air-Kino: 1997 The English Patient auf Santorin in einem wunderhübschen kleinen Outdoor-Kino, mit kleinen Tischchen, auf denen romantische Lämpchen standen – und vor Beginn des Films lief tatsächlich Musik von Pat Metheny. ❤ Und dann war da noch das grandiose Erlebnis, den bildgewaltigen Film The Fall (von Tarsem Singh) auf der Seebühne im Westpark München (Kino, Mond & Sterne) zu sehen. Da war es mir (fast) egal, dass der Film nicht in OV war – ihn in dieser Kulisse zu sehen und mit soooo vielen Menschen (das Wetter war ideal), hat mich sehr glücklich gemacht. Ansonsten war der Film ja beim Mainstream-Publikum eher durchgefallen.

7. Zuletzt habe ich Sense8 bis zum Ende der 2. Staffel bingegewatched und das war bittersweet, weil die Staffel mit einem absolut schockierenden Cliffhanger aufhört und ich mir gar nicht vorstellen wollte, wie es den Fans ergangen sein muss, die das letztes Jahr erlebt haben und die dann von Netflix hörten: Die Serie wird gecancelt. Umso mehr bin ich stolz auf die weltweite Community der Sensies, die dafür gekämpft haben, dass die Serie so nicht zu Ende geht. Nun wird es zumindest einen über zweistündigen Abschluss der Serie geben, aber es schmerzt so oder so, dass diese herausragende Serie abgesetzt wird. Ich habe bei einer Abstimmung von USA Today dazu geschrieben:


Und dann habe ich entdeckt, dass es eine Sense8 Convention in Paris gab – und nächstes Jahr (30./31.3.) wieder geben wird. Ich habe mich wohl noch nie so schnell dazu entschlossen, auf eine Con zu gehen (bei Theater bin ich das ja gewöhnt 😉 )! Und ich freue mich jetzt schon darauf – nicht nur auf die SchauspielerInnen, sondern genauso darauf, die Fans kennenzulernen, mit manchen von denen ich heute schon auf Twitter Bekanntschaft gemacht habe. Leute, es hat mich erwischt! Lasst euch anstecken! ❤

Advertisements

30 Gedanken zu “Media Monday #354

  1. Also, wenn dieser Beitrag nicht bald unter den meistgelesenen auftaucht, läuft irgendwas verkehrt, so oft wie das Wort „Sex“ hier genannt wurde. Und jetzt sogar noch einmal mehr. You’re welcome …

    Bevor dein Testmonat ausläuft, solltest du unbedingt noch „Mindhunter“ gucken. Und wenn die Zeit noch reicht natürlich „Dirk Gentlys Holistic Detective Agency“.

  2. @5: Straczynski…. Moment mal – das ist doch der, von dem Babylon 5 stammt? Schon allein deshalb wäre Sense8 für mich ja vielleicht doch interessant. Und was das Wort „Sex“ angeht, so gibt es bestimmt so einige Film- und Songtitel, die man damit nochmal unters Volk werfen könnte.

    1. Yep, das ist genau jener! Ich kann dir die Serie wirklich nur ans Herz legen (auch wenn man sie mit Babylon 5 sicher nicht vergleichen kann…)! So richtig gut wird sie ab Folge 4 (sagen zumindest andere Sensies so, ich hab die Folgen alle so schnell hintereinander gesehen, dass ich nur diejenigen mit den großartigen Sexszenen „benummern“ kann *pfeif* 😳 ❤ ).

        1. Die britische Version (von „Being Human“)? Sehenswert!

          Aber mit Sense8 ist es halt so, dass es grad drum geht, dass möglichst viele Menschen die Serie und dann das Finale schauen, weil die Fans immer noch dafür kämpfen, dass die Serie noch über das Special hinaus fortgeführt wird. Deswegen MUSS ich dafür einfach Werbung machen!

  3. Ja, die Sensies sind die warmherzigste Gruppe. Ich habe noch nie erlebt, dass da jemand angefeindet wurde wegen dem, was er auf Twitter oder Facebook (über sich) geschrieben hat.

  4. Die richtige Genre-Bezeichnung für „Sense8“ lautet meiner bescheidenen Ansicht nach „transgressive fiction“. 🙂

  5. Ja, die Blogparaden fehlen schon ein wenig. *schnief*

    Aber du scheinst dich ja wirklich in Sense8 verliebt zu haben. 😀
    Ich meine, du fährst ja sogar extra nach Paris statt nach London, das will ja wohl was heißen! (Abgesehen davon, dass Paris die schönste Stadt im schönsten Land der Welt ist! 😉 )

    Achso, un: Sex, einfach nur für die Aufrufe. 😀

    PS: Babylon 5 ist gut? Sheldon behauptet was anderes. Hm…

    1. Also, psst, ich habe Babylon 5 immer noch nicht ganz gesehen (komme in Season 2 nicht weiter, weil die DVD streikt…). Aber das darf man gar nicht so laut sagen… 😉

      Ja gell, PARIS statt London! 😀 Schade nur, dass ich von der schönen Stadt wohl kaum was haben werde, da das WE mitten im Schuljahr liegt und ich keinen Tag anhängen kann 😦 , außer vielleicht ich hab nächstes Schuljahr montags oder freitags frei. *hoff*

      PS: Danke für den Sex! Ähm… also, ich meine… 😀

  6. Kannst ja dazu übergehen, deine Beträge gezielt mit Suchbegriffen zu spicken. Neben „Sex“ gibt es ja noch anderes interessante Sachen. Aber Vorsicht: Die Google-Algorithmen erkennen inzwischen den Kontext, sie einfach zusammenhanglos in den Text zu knallen bringt nichts. 😉

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.