Rückblick 2017 #3: Die 5 besten Comicverfilmungen im Kino

Ich versuche mich so langsam der „The Very Best Films of 2017‟-Liste zu nähern, aber es ist einfach so schwer, Filme wie Thor: Ragnarok mit Moonlight oder Dunkirk zu vergleichen. Deshalb – vielleicht hilft mir das ja bei der Entscheidungsfindung – erstmal eine reine Best of Comics-Liste, allerdings reicht das Material hier nur für eine Top 5. Ich zitiere hier wiederum (meistens) aus meinen bereits veröffentlichten Kritiken.

1. Logan (9)

Logan ist aufwühlend, weil dieser Film – der mit großem Abstand BESTE der Wolverine-Filme – einfach nur weh tut. Sehr! Raw, brutal, deeply emotional – I loved it! Der einzige kleine Kritikpunk: Die Bösewichter sind einmal wieder „böse Wissenschaftler‟, die ihre wissenschaftlichen Ergebnisse dem „bösen Militär‟ zur Verfügung stellen. Das ist nicht gerade originell, aber passt für mich insgesamt trotzdem zum Film, da das ja ein Thema ist, das die ganze X-Men-Reihe durchzieht. Für mich neben X-Men: Days of Future Past der beste X-Men-Film.

2. Guardians of the Galaxy Vol. 2 (9)

Oha, jetzt musste ich doch glatt nochmal umdisponieren: Ich hatte die Fortsetzung von Guardians of the Galaxy aus dem Bauch heraus auf Platz 4 gelegt, musste jetzt aber feststellen, dass ich dem Film 9 Punkte gegeben hatte, er somit also vor Wonder Woman und Thor: Ragnarok liegen sollte. Zugegebenermaßen ist die Sichtung nun mal schon recht lange her (April)… Damals schrieb ich: Die Guardians of the Galaxy werden im zweiten Teil noch liebenswerter! Diesmal hat Dave Bautista als Drax die lustigsten Dialogzeilen (im ersten Teil war das noch eher Bradley Cooper als Rocket), die uns manches Mal so zum Lachen brachten, dass ein zweiter Besuch im Kino nötig sein wird, um die Stellen zu verstehen, die im Lachen untergingen. Der nicht-so-heimliche Star des Films ist natürlich Baby-Groot, der gleich in der Anfangssequenz seinen großen Auftritt hat. Selbst ein Bösewicht erliegt im Laufe des Filmes seinem Charme. ❤ He’s so endearingly CUTE!!!!! Ich will auch sowas – aber in echt! 😀

Und Chris Pratts Peter Quill ist so ein Typ „gutaussehender Teddybär, den man/frau einfach knuddeln möchte und an dessen Schulter man/frau sich einfach anlehnen möchte‟. Außerdem kann er dich in einer Minute zum Lachen und in der nächsten zum Weinen bringen.

3. Wonder Woman (8)

Gal Gadot is a wonder! ❤ Ernsthaft: Ich habe mich während des Filmes immer wieder gefragt: „Gibt es eine schönere Frau als Diana Prince?‟ – Meine Antwort war: „Nein!‟ Das ist ja jetzt so gar nicht feministisch von mir, Wonder Woman auf ihr Aussehen zu reduzieren, ich weiß. Aber es ist ja nicht ihr Standbild, das mich – als heterosexuelle Frau – so dahinschmelzen lässt, es ist ihr ganzes Auftreten, diese Mischung aus Naivität, Staunen („You are a man!?!‟), aber auch Entsetzen ob der neuen Welt, die sich ihr erschließt, Mitgefühl, Entschlossenheit („I will fight for those who cannot fight for themselves‟) – and she kicks ass! Gal Gadots Darstellung der Wonder Woman ist also ein Grund, warum Wonder Woman für mich der beste DC-Comics-Film seit The Dark Knight ist.

4. Thor: Ragnarok (8)

Mein Bruder meinte zu dem Film, dass er mehr gelacht habe als bei Deadpool – und das sagt doch einiges aus über diesen unterhaltsamsten Film der Thor-Reihe! Taika Waititi hat dem Franchise seinen eigenen Stempel aufgedrückt, und so strotzt der Film von Selbstironie, ohne ins Lächerliche abzugleiten. Ein riesiger Spaß!

5. Spider-Man: Homecoming (7)

Warum, der Film bei mir schwächer abgeschnitten hat, als die anderen oben genannten Comic-Verfilmungen, obwohl mir vieles sehr gut gefallen hat (etwa der von Michael Keaton gespielte Bösewicht): Es fehlt ihm emotionale Intensität. Die Bedrohung ist im Grunde genommen dann doch zu schwach. An einzelnen Stellen blitzt schon etwas Bedrohliches auf, am stärksten in einer Szene im Auto, in der es keine unmittelbare physische Bedrohung gab (für mich die beste Szene im Film), und gegen Ende hat man schon ein wenig das Gefühl, dass es zumindest Peter klar wird, dass es um Leben oder Tod geht, aber ich habe nie ernsthaft um die Charaktere gebangt. Trotzdem bringt der wirklich junge Spider-Man doch ein wenig frischen Wind in die Truppe der älteren Superhelden. Definitiv ein Film für einen unterhaltsamen Kinoabend, der einen aber auch nicht allzu nachhaltig beschäftigen wird.

Ich finde, das Jahr 2017 war, was Comic-Verfilmungen anbelangt, ein gutes Jahr, denn selbst Justice League war durch etwas mehr Humor, was unter Umständen zum Teil Joss Whedons Verdienst ist, der die Regie von Zack Snyder übernahm, weil dieser zurücktrat, um den Selbstmord seiner Tochter besser mit seiner Familie „verdauen“ zu können (ich habe ja für Snyders Filme nicht viel Sympathie übrig, aber dass er so eine Tragödie erleben muss, tut mir für ihn wirklich sehr leid), durchaus unterhaltsam.

Wie sähe eure Top 5 aus?

Demnächst: The Very Best Films of 2017 – mal sehen, welche Comic-Verfilmungen es auf diese ultimative Liste schaffen! 🙂

Advertisements

10 Gedanken zu “Rückblick 2017 #3: Die 5 besten Comicverfilmungen im Kino

  1. „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ und „Thor: Raganrök“ waren für MCU-Verhältnisse schon sehr spaßige und unterhaltsame Filme. „Logan“ ist natürlich die beste Comic-Verfilmung des Jahres (im Kino). Den neuen Spinnenfilm hab ich mir gespart,
    Seit dem misslungenen „Batman V Superman“ verspüre ich auch kein Bedürfnis mehr, weitere Filme aus dem DCEU anzusehen. Vielleicht irgendwann mal im Streaming.

  2. So viele Comicverfilmungen? 😳
    Ich kann mich tatsächlich nur daran erinnern, eine gesehen zu haben (also, im Kino), und das war Wonder Woman. *schmacht*
    Die reicht dann aber auch fürs ganze Jahr. 😀

  3. „Logan“ wäre bei solch einer Liste auch auf Eins. Und „Wonder Woman“ wohl gleich danach. Gal Gadot ist wirklich richtig gut als Diana Prince, leider kann sie bei „Justice League“ nicht mehr ganz so auftrumpfen.

  4. „Logan“, „Wonder Woman“ und „Spider-Man: Homecoming“ haben mich zutiefst begeistert. Letzterer schon wegen Michael Keaton unheimlich stark.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.