London in pictures #2: Tube Stations #1

Schon lange hatte ich vor, mal eine Fototour zu machen, in der es nur um U-Bahn-Stationen in London geht. Die ein oder andere Station hatte ich schon mal kurz fotografisch festgehalten, jedoch ohne mir zu merken, welche es war. Dazu gehört z. B. auch dieses Bild:

Diesmal habe ich mir vor meinem kleinen Trip (ich bin noch längst nicht bei allen Stationen gewesen, die ich ablichten will) ausgegoogelt, welche Stationen lohnenswert zu sein scheinen. Fangen wir doch gleich mal mit „meiner“ Haltestelle an: Earl’s Court.

(Ich habe wieder mal das Problem, dass auf meinem Computer nach dem Veröffentlichen auf dem Blog die Fotos nicht scharf erscheinen. Ich hoffe, bei euch ist das nicht so. Falls doch: Bilder einzeln anklicken, dann bekommt ihr eine scharfe Version.)

Besonderheiten hier die Tardis links im Bild, an der ich lange vorbeigelaufen bin, ohne sie zu bemerken (tja, bin halt auch kein Whovian…) und die Tatsache, dass die korrekte Schreibweise der Station mit Apostroph (Earl’s Court) ist, während man den Bezirk wohl ohne Apostroph schreibt, auch wenn Wikipedia das nicht so sieht.

Ich fahre meistens mit der Piccadilly Line, dabei ist der Blick auf die Gleise der District Line viel schöner.

Nächste Station der Piccadilly Line Richtung Osten ist Gloucester Road, bei der ich gleich wieder aussteige, denn hier soll es Kunst an den Gleisen geben. Diese ist wiederum bei den Gleisen der District Line zu finden.

Etwas enttäuscht bin ich schon, dass über das jeweilige Kunstwerk immer der Wochentag, für den es stehen soll, gedruckt ist. Finde ich irgendwie widersinnig…

Dann ging es weiter bis zu King’s Cross / St. Pancras, zwei große Bahnhöfe, von denen nicht nur lokale U-Bahnen abfahren, sondern auch Fernverkehrzüge. Ich habe mich auf zwei Orte an King’s Cross konzentriert: Faszinierend war der 90 Meter lange Tunnel (Allies & Morrison) mit LED-Leuchten in der Wand, in den man von One Pancras Square aus über eine Rolltreppe nach unten zum Untergeschoss kommt. Die Farben haben sich ständig verändert. Neben den Farben finde ich aber auch das Design insgesamt, etwa wie der Tunnel geschwungen ist, toll.

Vom Untergeschoss aus Richtung Rolltreppe:

Vom Ende der Rolltreppe aus gesehen:

 

Und dann gibt es da noch diese wundervolle große Bahnhofshalle, die 2012 restauriert wurde und seitdem so aussieht:

 

Wow!

Vor lauter Begeisterung habe ich nicht daran gedacht, dass es ja hier auch das Gleis 9 3/4 gibt…

Da die Zeit bis zu einem Treffen mit einer Kollegin, die auch gerade in London war, knapp war, fuhr ich nun nur noch Tottenham Court Road an, das an der Central und Northern Line liegt. Dort gibt es Mosaik zu bewundern.

Endstation auf dieser Tour:

Genau: Baker Street

Beim nächsten Trip möchte ich folgende Tube Stations fotografieren: Westminster, Southwark, Canada Water, Canary Wharf. Habt ihr darüber hinaus Tipps?

Advertisements

10 Gedanken zu “London in pictures #2: Tube Stations #1

  1. Hach, so schöne Fotos! Mir hat’s immer viel Spaß gemacht in der Tube unterwegs zu sein. 🙂

    Das Mosaik am Tottenham Court Road ist mir auch aufgefallen, gefiel mir sehr gut. Obwohl ich auch an der Baker Street ausgestiegen bin, hab ich das Holmes-Kunstwerk gar nicht gesehen. Gibt es das nur in einem bestimmten Abschnitt? 😦

  2. Schon krass, wie die die U-Bahnhöfe gestalten. King’s Cross gefiel mir auch sehr, vor allem dieses ikonische Dach. Und ja wir waren auch in der Tottenham Court Road. Tolle Station, sehr künstlerisch.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.