Media Monday #321

Eine seltsame 3. Ferienwoche liegt hinter mir, abwechselnd ereignisreich (ein 85. Geburtstag und eine Hochzeit) und gähnend öde (die Tage dazwischen). Ich habe ein extremes Motivationstief. Nun, ab Mitte dieser Woche ist es damit vorbei, denn da geht’s wieder auf nach London! Ich traue es mich kaum zu sagen – CRAZY!!! -, dass ich mir 10 (in Worten: zehn) Theaterstücke und Musicals in 7 Tagen ansehen werde. Öhm. 😮 Fast bin ich jetzt doch etwas erschrocken über meine Gier nach immer mehr Stücken.  Wie halte ich die ganzen Erlebnisse nachher alle auseinander? In welch tiefes Loch werde ich danach fallen? Ihr werdet es erfahren…

Nächsten Montag gibt es also die Londonausgabe des Media Monday, heute aber nochmal aus München.

1. Wenn schon SuperheldIn, dann doch bitteschön mit gut geschriebenem/r SuperbösewichtIn als GegenspielerIn. Ich finde, in den Comicserien (z. B. Daredevil und Jessica Jones) klappt das besser als in den Comicfilmen.

2. Crossover und Gastauftritte von Figuren aus anderen Serien/Comics etc. finde ich meistens ziemlich cool, vor allem, wenn ich es vorher nicht weiß. Aber findet das außerhalb von den Comic-Franchises oder Serien, die zum selben „Universum‟ (Buffyverse, Star Trek…) gehören, statt?

3. Das Ende von The Killing war ein rundherum großartiges Serien-/Staffel-Finale, denn nicht nur gab es ein kaum zu erhoffendes Happy End ohne jeglichen Kitsch, es war auch so befriedigend, dass die Fans der Serie es zweimal geschafft hatten, eine Verlängerung der Serie zu erwirken, sodass es überhaupt zu einem echten Finale kommen konnte. Leider habe ich nie eine Kritik zu dieser außergewöhnlich guten amerikanischen Krimiserie (basierend auf der dänischen Serie Forbrydelsen) geschrieben – ich kann sie aber wirklich nur empfehlen, und nicht nur, weil sie in Seattle spielt… 😉

4. Unmöglich, aber Alex O’Loughlin und Tom Hardy würde ich ja gerne mal zusammen in einem Film oder einer Serie sehen, schließlich haben beide ziemlich viele Tattoos, was ich schon mal ziemlich anziehend finde (interessanterweise, denn ICH würde mir NIE eins stechen lassen!), insbesondere allerdings, wenn sie so halb unter der Kleidung versteckt sind. Dieser Film müsste ein eher „körperlicher‟ Film sein, nicht verkopft und philosophisch. 😉 Beide Schauspieler haben eine sehr beeindruckende physische Präsenz, wenn auch Tom Hardy der „gröbere“ von beiden ist. Da mir Alex schon viel zu lange den guten Steve McGarrett in Hawaii Five-O spielt, würde ich ihn gerne mal wieder als Bösewicht, oder zumindest als „moralisch fragwürdige‟ Person sehen. Tom wäre sein Gegenspieler. Oder sein love interest? Hmmm… 😳 ❤ :mrgreen:

5. Wenn es um die Klassiker der Literatur geht, weise ich riesige Bildungslücken auf. Vor allem, was deutsche Literatur anbelangt. Goethes „Faust‟? Nie gelesen. Nicht mal in der Schule. Aber auch Shakespeare lese ich nicht, den will ich gespielt sehen! Erst dann erschließt sich auch sein Wortwitz und überhaupt sein genialer Umgang mit Sprache. Und wenn dann auch noch so ein brillanter Schauspieler wie Andrew Scott den Hamlet gibt, dann schau ich mir das schon mal, ähm, dreimal im Theater an 😳 (Ja, ich habe für nächsten Montag nochmal ein Ticket gekauft ❤ ).

6. Spiele zu bekannten Buch- oder Film-Reihen können meine Begeisterung meist nur kurz entflammen. Aber ich will mit pimalrquadrat unbedingt mal Tak (aus The Wise Man’s Fear von Patrick Rothfuss) spielen! 🙂

7. Zuletzt habe ich Paterson gesehen und das war ein poetisches Erlebnis, und zwar nicht nur, weil die Hauptfigur Paterson (Adam Driver) Gedichte schreibt, sondern auch durch die ruhige und zum Teil repetitive Art, wie Jim Jarmusch diesen Film inszeniert hat. Der Protagonist ist mir dabei irgendwie fremd geblieben, was aber wohl so gewollt ist, nehme ich an. Ein leiser Film abseits des großen, lauten, schnell geschnittenen Mainstream. Jetzt bei Amazon Prime!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Media Monday #321

  1. away on a trip schreibt:

    Schöne Zeit in London!
    LG Andrea

  2. KirstenSE schreibt:

    Mein Rekord war 18 Stücke (Schauspiel, Ballett und Musical) in 12 Tagen im Januar. Du bist auf dem richtigen Weg. Haha. Viel Spaß mit Deinem Marathon und ich freue mich auf unser Treffen am Samstag bei Follies, dann kannst Du schon mal berichten.
    Crossover gibt es auch häufig in Krimiserien. Ich kann mich z.B. an Tatort und Polizeiruf Crossovers erinnern.
    Ich bin immer noch kein großer Fan von Tattoos, kann aber in gewisser Weise bei vielen die Motivation dahinter verstehen. Jack O’Connell wird dir dann ja ganz besonders gut gefallen – starke körperliche Präsens, nackt und dann noch mit Tattoos. 😉
    Ich hatte Deutsch Leistungskurs und meine Lehrerin war aus Frankfurt, da haben wir natürlich den Faust I und sogar große Teile von Faust II intensiv durchgekaut. Mein Deutsch Abi war sogar hauptsächlich Thematisch über Faust.
    Im Englisch LK haben wir Macbeth von vorne bis hinten paraphrasiert. Ich kann mir kaum etwas Schlimmeres vorstellen, als Literatur auf diese Weise zu lesen. Und ich bin grundsätzlich auch der Meinung, dass man Dramatik in erster Linie anschauen und hören sollte. Drehbücher liest man ja normalerweise auch nicht. Sehr gute Entscheidung, dir Hamlet nochmals anzuschauen. Bisher meine Lieblingsproduktion von Hamlet und neben John Simm mein Lieblingsdarsteller des Dänischen Prinzen. Ich bin froh, dass ich dazu nun auch ein drittes Mal Gelegenheit haben werde, diesen Hamlet zu sehen, wenn die BBC das im nächsten Jahr zeigt. Da bereue ich es auch nicht mehr allzu sehr, dass ich mich doch für Queen Anne statt für Hamlet bei meinem letzten Trip entschieden habe.

    • singendelehrerin schreibt:

      Hehe, du bist halt IMMER noch ein Tick crazier als ich! 😉 Aber ich hole ganz gut auf! 😀

      Yep, ich glaube, Jack O’Connell wird mir gefallen! 😀

      Bis bald – ich schreib dir nochmal anderweitig! 🙂

  3. mwj schreibt:

    Aufregende Zeiten in London! 🙂
    Den wundervollen Film „Paterson“ durfte ich Anfang November bei der Wiedereröffnung des hiesigen Programmkinos sehen.
    http://www.kino.vieraugen.com/kino/paterson/

  4. bullion schreibt:

    Viel Spaß in London! Von auf deine Berichte gespannt. Viele Grüße aus Leipzig… ☺

  5. pimalrquadrat schreibt:

    Viel Spaß in London! 🙂
    Das ist vielleicht wirklich etwas viel auf einmal, aber andererseits kompensiert das die Zeiten, in denen du nicht nach London kannst. Vielleicht musst du doch an eine Schule in England wechseln? 😉
    Bei den Crossovern fält mir auch nichts ein, wobei ich mich bei Serien und Filmen eh nicht so auskenne. ^^
    Aber es bietet sich bei den großen Franchise wie Marvel und DC einfach an, die spielen doch sowieso jeweils im selben Universum.

    Tak holen wir wirklich noch mal nach, unbedingt! 🙂

    Nur bei 5., da kann ich dir nicht zustimmen. 😉

    • singendelehrerin schreibt:

      Bzgl. 5.: Ich weiß. 😉

      Danke, ich hoffe wirklich, dass ich keinen Theaterkoller krieg… 😉 Wobei ich ja auch jeden Tag stundenlang Filme oder Serien schauen kann… 😉

      Müssen mal schaun, ob wir im Herbst/Winter nochmal ein Treffen an einem WE hinkriegen! 🙂

  6. Gnislew schreibt:

    Schaust du in London was, was noch Ende November läuft? Da bin ich nämlich in London um ins Winter Wonderland zu gehen und wenn es klappt Spamalot zu schauen.

    • singendelehrerin schreibt:

      Puh… „The Play that Goes Wrong“ läuft bestimmt noch, alle anderen nicht, glaube ich.

      • Gnislew schreibt:

        Ich werde einfach mal schauen was du so geschaut und berichtest hast und mal gucken ob noch was läuft und für mich dabei ist. Alice Underground läuft ja im November nicht mehr und Punchdrunk hat gerade auch keine London-Produktion am Start.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s