Media Monday #313

Ich muss nicht immer extra nach London fliegen, um ein Wochenende zu erleben, das so reich an schönen Erlebnissen ist! 🙂 Es begann am Freitag mit der Cinemerit Award-Verleihung im Rahmen des Filmfest München an Bryan Cranston und dem anschließenden Screening seines neuesten Films Wakefield. Es war ein schöner Abend mit einem gut aufgelegten Bryan Cranston und ein paar nette Begegnungen im Umfeld: Ein Freund meines jüngeren Bruders (sie hatten sich beim Theater- und Medienwissenschaften-Studium kennengelernt), den ich schon seit mehreren Jahren nicht mehr gesehen hatte, war zufällig auch im Publikum – eine tolle Überraschung! Und danach fand mal wieder ein kleines bayrisch-österreichisches Bloggertreffen zwischen mir und butmadnorth statt. Samstag und Sonntag war ich dann in meiner fränkischen Heimat, um dort Musik in der Kirche zu machen (Neues Geistliches Lied), und habe wieder mal gespürt, warum ich das immer noch gerne mache, insbesondere in meiner Heimatgemeinde, denn es geht nichts über das Erlebnis, wenn du mit der Band in der Kirche spielst und die ganze Gemeinde so gut mitsingt, dass du dich selbst kaum mehr hörst – trotz Monitorboxen! 🙂 Das kommt dann so ein kleines bisschen dem nahe, wie es Robbie Williams geht, wenn Tausende Fans „Angels“ mitsingen… 😉 Und von einem sportlichen Erfolg kann ich auch noch berichten: Ich habe meinen 17-jährigen, seit frühester Kindheit Fußball spielenden (ergo sehr sportlichen) Neffen beim Tischtennis geschlagen: Wir haben drei Matchs/Matches/Matche (geht tatsächlich lt. Duden alles!) à drei Sätzen (alte Zählweise bis 21) gespielt und ich habe 2 zu 1 gewonnen! Ha, war ich da stolz!!! 😀

Ihr seht, mein Wochenende war toll! Und die Blogger-Woche fängt natürlich auch ganz toll mit dem Media Monday an:

1. Blogger-Treffen wie beispielsweise das noch zu organisierende „Fränkisch-bayrische Bloggertreffen‟ (Interessenten: bullion, mwj, Wortman, Gina Dieu Armstark, Singende Lehrerin) finde/fände ich toll, weil ich alle Genannten noch nicht kennenlernen durfte, es aber sehr gerne täte! (Das heißt übrigens nicht, dass damit die Liste der Blogger, die ich gerne live treffen würde, erschöpft ist! 😉 ) 😀 Allerdings werde ich den Verdacht nicht los, dass es bei dieser Frage um bereits bestehende „offizielle‟ Blogger-Treffen geht, sonst wäre Nummer 6 irgendwie redundant… ❓ 😉

2. Wochenendtage sind bei mir ja prädestiniert für Ausschlafen. Hat leider dieses Wochenende nicht ganz so gut geklappt… *gähn*

3. Wenn es ein Franchise gibt, das ich überhaupt nicht mag, dann nerven ewige Fortsetzungen insofern, wenn sie wertvolle slots im Programm des Kinos meines Vertrauens blocken. Das Cinema München hat nun mal nur einen Saal. Wenn da dreimal am Tag Transformers 25 oder Fast & Furious 48 läuft, gehen manch andere Filme unter.

4. Ließe man mir die Wahl zwischen Rollen-, Brett- oder Kartenspiel, fällt Rollenspiel schon mal weg, und bei den anderen beiden kommt es darauf an, mit wem gespielt werden soll und welche Spiele zur Auswahl stehen. Mit meiner Familie (das dürfte treuen Lesern bekannt sein, und das letzte Wochenende war da keine Ausnahme) wird es DAS Kartenspiel Skat, mit Freunden habe ich früher gerne Brettspiele gespielt, aber ich habe schon seit Jahren kein Brettspiel mehr gespielt.

5. Exklusive Streaming-Anbieter-Produktionen von Netflix gehen entweder ganz an mir vorüber (wie bisher Orange is the New Black, z. B.), oder ich muss sie mir auf DVD besorgen (wie z. B. House of Cards). Ihr fragt: Warum hast du denn Netflix immer noch nicht abonniert? Ganz einfach: Weil ich sonst in Gefahr geriete, meinen Lehrerjob als Nebenjob anzusehen… 😉

6. Blogger-Bekanntschaften im „Real Life“ zu treffen, ist eine der schönsten Nebeneffekte des Bloggen. Wie schon berichtet, habe ich schon 11 Blogger „in echt‟ getroffen, häufigster Treffpunkt, interessanterweise: London! 😀

7. Zuletzt habe ich Bryan Cranston live auf dem Filmfest München erlebt und seinen neuen Film Wakefield gesehen und das war ein schöner Abend, weil Bryan Cranston nicht nur unglaublich talentiert ist – was er auch wieder in Wakefield beweist -, sondern auch ein wunderbarer Erzähler und ein sehr sympathischer Mann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Media Monday #313

  1. Zeilenende schreibt:

    Ihr habt also pro Match drei Gewinnsätze (nach neuer Regelung) aber bis 21 (nach alter Regelung) gespielt? Anarchie! Jetzt behauptet ihr am Ende noch, der Aufschlag hat alle 3,5 (weil (5+2)/2 😉 ) Angaben gewechselt und der Ball durfte jeden zweiten Satz aus der Hand geschlagen werden. *gg* Glückwunsch. 🙂

  2. Wortman schreibt:

    Bloggertreffen sind immer gut 🙂

  3. bullion schreibt:

    Unser ominöses Bloggertreffen… 😁

    Ich bin ja wirklich gespannt, wann wir das hinbekommen. August wäre doch vielleicht nett? Oder zu sehr Urlaubszeit? Hach, schwierig…

  4. butmadnorth schreibt:

    War echt schön, dich wiedermal zu sehen! 🙂
    Gratulation zum monumentalen Gewinn über den Neffen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s