Media Monday #311

Ich war in London.

Jetzt bin ich wieder hier und muss meine letzten Korrekturen bis morgen Abend fertig haben, damit ich sie meinen Zweitkorrektorinnen übergeben kann.

Deswegen einigermaßen kurz und bündig heute (mehr aus London ab Mittwoch! 😉 ): Hier ist der Media Monday!

1. Worauf ich mich in den nächsten Wochen ja am meisten freue, ist die Tatsache, dass die (Fach-)Abitur-Korrektur dann rum ist und ich fast keinen Unterricht mehr haben werde. D. h. viel mehr Zeit zum Medienkonsum und zum Bloggen! 😉

2. Angels in America im National Theatre hat meine Begeisterung für Russell Tovey neu entfacht, denn er hat nicht nur eine äußerst überzeugende Performance (inkl. full frontal backal nudity) hingelegt, sondern war auch an der Stage Door total nett und fröhlich.

3. Mit Freunden zu Gast gibt es ja kaum was Schöneres, als lecker zu essen. 

4. London hat meines Erachtens eine viel zu kleine Rolle in meinem Leben, immerhin kehre ich nach jedem Trip dahin weniger gern nach München zurück. Ich möchte diese Theaterkultur und das Multikulti dort am liebsten täglich einatmen…

5. Neulich habe ich das Drama (playtext) Angels in America von Tony Kushner zur Hand genommen und gekauft. Kushner hat da wirklich etwas ganz Besonderes erschaffen!

6. The Mummy kann mir ja gerne gestohlen bleiben, denn die Kritiken sind ja nicht gerade euphorisch. Außerdem: Not another Reboot!!!

7. Zuletzt habe ich mit An an meinem Geburtstag Tape Face (formerly known as The Boy With Tape On His Face) mit seinem Programm im Garrick Theatre London gesehen und das war perfekte Geburtstagsunterhaltung, weil ich – literally! – Tränen gelacht habe. Ich hatte Tape Face vorher nicht gekannt, obwohl seine Karriere seit seiner Teilnahme bei America’s Got Talent im letzten Jahr wohl ziemlich abgehoben ist. Ich bin mit wenig Erwartungen reingegangen, aber er ist wirklich hilariously funny!!!! Schaut ihn euch an, er kommt Ende des Jahres mit neuem Programm auch nach Deutschland, ist z. B. am 19.12. in München, wo ich mit Sicherheit hingehe!!! An der Stage Door war er sehr zugänglich und immer noch aufgekratzt, hat immer wieder gesagt, dass seine Show „silly‟ sei und hat gesagt, dass er München mag und auch mit neuem Programm im Dezember wieder dort sein wird. An und ich haben sein Gesicht ohne Tape gesehen – aber Foto gab’s nur so:


44 Gedanken zu “Media Monday #311

  1. Alles Gute nachträglich! Klingt nach einem famosen Geburtstag 🙂

    (mehr erst einmal nicht, bin gerade zurück aus dem Urlaub und muss mich durch unzählige Beiträge wühlen… 😀 )

  2. Was ich von Tape Face gesehen hatte, war recht nett aber das als Zwei-Stunden-Programm… nee, ich weiß nicht.
    Warum bewirbst du dich nicht als Lehrer nach London? 😉

    1. Du, ich sag dir, ich war bzgl. der Show auch echt skeptisch, aber wenn du das live siehst, verfliegt die Zeit wie – ja, im Flug! 😉 Das Witzige sind ja auch oft die Reaktionen derer, die er auf die Bühne holt – und wie er dann wiederum darauf reagiert.

      Ich kann mich ja schlecht als Englischlehrerin nach London bewerben… 😉

        1. Deutsch sprechen können und Deutsch unterrichten können, sind aber auch zwei verschiedene Paar Stiefel. 😉
          Naja, mein zweites Fach ist Geschichte, aber mit den ganzen englischen Königen und Königinnen kenne ich mich eher weniger aus… Nee, als Lehrerin hätte ich da keine Chance. Das macht es ja so schwierig – mal abgesehen davon, dass der Brexit kommt…

  3. Du hast Russel Tovey getroffen? OMG ich liebe diesen Mann…er spielt so wunderbar überzeugend, so authentisch, einfach genial…
    In Quantico ist er so mega gut…Solltest Du das noch nicht gesehen hast, ich empfehle es Dir 🙂

    Ich freue mich für Dich…dass Du ihn getroffen hast, aber auch, dass Du einen schönen Aufenthalt in London hattest…

    Grüße
    Ann

    1. Ach ja, stimmt, er spielt ja auch in „Quantico“ mit – wandert auf jeden Fall schon mal auf meine imaginäre Watchlist, denn ich stimme dir in allem, was du über ihn schreibst, zu! 🙂

      Danke für deinen netten, enthusiastischen Kommentar! 🙂

  4. Bei so viel Theater kann ich mich nur für dich freuen und die Ausführungen „zur Kenntnis nehmen“. Sagen tut mir das alles gaaaar nix 😀

  5. Wie ich erst einmal den Kerl mit der Schminke auschecke und das Internet befrage, ob er außerhalb des Bildes auch so heiß aussieht. Manchmal schäme ich mich für meine Einfältigkeit. *lach*

    1. Hehe, ich war auch supergespannt, wie er aussieht, zumal man an den Armen Tattoos rausspitzen hat sehen. Ich würde mir zwar selbst nie eins stechen lassen, aber bei manchen Männern find ich das schon sehr hot! 😳 😎

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.