Media Monday #308

Ich bin froh, dass das Wochenende rum ist, denn es war von jeder Menge Arbeit für die Schule geprägt, was aber auch bedeutet, dass ich nun (fast) alles erledigt habe, was vor den (Fach-)Abiturprüfungen in der nächsten Woche anstand. Mein Computer hat gestern Abend dann zwar gestreikt, als ich ihn nach dem Sonntagabend-Tatort noch mal „rannehmen“ wollte, aber immerhin scheint „nur“ der Akku defekt zu sein. Und so kann ich jetzt doch heute meine Antworten zum Media Monday tippen. Allerdings – so ganz OK scheint die Kiste nicht zu sein, OpenOffice und Thunderbird bleiben ständig hängen… :-/

Anyway: Hier jetzt meine Antworten!


1. Wenn es so richtig skurril und abgedreht wird, wie bei Serien wie Twin Peaks oder Legion oder Filmen wie Rubber (dem Film mit dem mordenden Autoreifen) oder Wrong, habe ich oft richtig viel Spaß! 😀

2. Bones und Castle haben mich irgendwo auf dem Weg verloren, denn in beiden Serien nahm das Interesse bei mir rasch ab, als die beiden Protagonisten zusammengekommen waren. Bei Bones fand das Schlüsselereignis sogar off-screen statt! 😦 Und bei Castle nervte mich, dass aus der anfänglich eher schlichten Kommissarin Beckett mit kurzen Haaren ein immer mehr durchgestyltes Püppchen mit wallender Mähne und Designeroutfits wurde. Schade, denn beide männliche Schauspieler – David Boreanaz und Nathan Fillion – mag ich seit ihren Auftritten in Joss Whedons Serien Buffy, Angel und Firefly SEHR! 

3. Ich konnte mich ja kaum je so gut mit einer Figur identifizieren wie ____ . Puh, da fällt mir jetzt, ehrlich gesagt, niemand ein. Vielleicht mit allen weiblichen Figuren, die sich in Film und Fernsehen in Männer verlieben, die ich heiß oder liebenswert finde??! 😳 😉

4. In Sachen Comedy-Serien versuche ich mich gerade an Parks and Recreation, hauptsächlich wegen Chris Pratt, aber auch, um bzgl. Amy Poehler und Aziz Ansari endlich mal mitreden zu können. Außerdem spielt ja auch noch Aubrey Plaza mit, die in Legion legendary ist! Nach vier Folgen tue ich mich noch etwas schwer, mich so richtig für das Konzept der Serie (es wird ja ständig auch in die Kamera kommentiert, als würde eine Doku gedreht werden) zu begeistern. Es gibt schon auch sehr witzige Momente, etwa wenn ein Regierungsbeamter sich darüber auslässt, dass sein Kollege so ist, wie er sich den idealen Regierungsbeamten vorstellt: Ohne Ehrgeiz – und im Grunde tut er den ganzen Tag nichts. :mrgreen: Mal gucken… Ich habe die gesamte Serie gekauft, dann werde ich sie schon durchgucken müssen… 😉

5. Das Buch zum Film The Abyss von Orson Scott Card hat mich ja als Lektüre schwer begeistert, schließlich ist es eher ungewöhnlich, dass ein Buch, bei dem der Film die Vorlage ist, so gut ist, dass es den Figuren und Ereignissen noch mehr Hintergrund liefert und nicht einfach nur die Story nacherzählt.

6. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber der mitunter gruseligste Film ist und bleibt für mich The Ring (japanische Version). (Ich werde das Gefühl nicht los, dass ich das schon mal geschrieben habe… 😉 )

7. Zuletzt habe ich ein Twitter-Profil eingerichtet und das war ein ungewöhnlicher Schritt von mir, weil ich mich bis dato allen Social Media Plattformen – von meinem Blog mal abgesehen – verweigert hatte. Erwartet auch mal nicht, dass ich pro Tag hunderte Tweets raushaue! 😉 Aber selbstverständlich freue ich mich, wenn ihr mir dort (auch) folgt, sofern ihr selbst bei Twitter seid. Mein Blog wird nach wie vor Priorität haben, aber gerade um z. B. zeitnah von Begegnungen an der Stage Door zu berichten, freue ich mich schon, wenn ich meiner Freude noch ein bisschen unmittelbarer Ausdruck verleihen kann.  

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Media Monday #308

  1. bullion schreibt:

    Oh, wo hast du denn „Parks and Recreation“ gekauft? Ich habe die Serie auch immer noch nicht zu Ende geschaut, liebe sie aber sehr. Die erste Staffel ist da noch die schwächste und ich bin mir sicher, du wirst noch viel Freude damit haben! 🙂

    Mit „Bones“ und „Castle“ geht es mir auch so, da letztere Serie nun aber bei Amazon Prime verfügbar ist, werde ich doch einmal weiterschauen. Mir fehlen ja nur noch zwei Staffeln…

  2. blaupause7 schreibt:

    Ach ja, warum ist mir eigentlich nicht Parks & Recreation eingefallen? Und da komme ich jetzt auch zu Comedys, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe: 1) The IT-Crowd — 2) Little Britain — 3) Come fly with me. Das ist so herrlich schräg und respektlos.

  3. Wortman schreibt:

    The Ring ist schon genial. Ich habe ja auch beide Versionen im Regal 🙂

  4. wordBUZZz schreibt:

    Der abgedrehteste Film, den ich jemals gesehen habe war wohl XENIA…
    oder The Voices… und der Film in dem ein Mann alleine auf seinem Bett liegt, Stimmen hört und dabei verrückt wird. Jetzt frage mich aber bitte nicht wie er heißt. Ich habs vergessen und finde den Titel auch nicht mehr.

    Castle habe ich leider nur 1 Staffel durchgehalten, spätestens als Beckett die Haare gefärbt hat war ich raus. Rizzoli& Isles hat dagegen etwas…

    Spontan einen Charakter aus Herr der Ringe? ;D

    Horror-Filme sind Filme, die ich konsequent meide… Ich habe ja eh schon Schlafstörungen,da brauch ich nicht auch noch Horror.

    • singendelehrerin schreibt:

      Ich bin auch kein allzu großer Fan (mehr) von Horror-Filmen, schaue mir selten gezielt welche an. Ausnahme war immer der Fantasy Filmfest, aber da war ich nun auch schon ein paar Jahre nicht mehr.

      Ach, selbst bei HdR identifiziere ich mich mit niemandem so recht. Vielleicht würde ich gerne so ein treuer Freund wie Sam sein, das ja. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s