Random Crap #18: Fitness Tracking mit Hindernissen

Toll, jetzt habe ich mir diese schicke Steel HR von Withings gekauft (für fast die Hälfte des regulären Preises):

Nur kann ich sie nicht installieren, geschweige denn verwenden, weil mein Handy viiiiiiiiel zu alt ist (iOS 6 :-o) UND mein Fire Tablet anscheinend auch nicht mit Android 6 kompatibel. Ersteres war mir eh klar, aber dass ich auf meinem Fire Tablet, das ständig Updates bekommt, trotzdem nicht die Version des Health Mate installieren kann, die ich bräuchte, ärgert mich jetzt schon. :-/ Siehe Update unten!

Tja, nun werde ich mir wohl doch endlich ein neues Smartphone kaufen müssen – ich wollte eh mal eins, mit dem ich an der Stage Door auch Selfies machen kann. Mein iPhone 3Gs (! 😀 ) hat ja nur EINE Kamera. 😮 Werde dann aber wohl zu einem Android-Handy greifen, wenn ich mir die iPhone-Preise so ansehe. Hmmm – immer diese Umstellungen… :-/

So lasse ich mir meine Gesundheit und Fitness einiges kosten! Ich werde aber wohl trotzdem keine „Sie läuft und läuft und läuft“-Beiträge à la bullions „Run, Fat Boy Run“ verfassen. Mein Kalorienverbrauch ist mir dann doch irgendwie zu privat… 😉

Warum habe ich mir das Ding überhaupt gekauft? Ich hoffe einfach, dass es mich dazu anspornt, mich mehr zu bewegen. Ich will das auf keinen Fall in irgendwelchen Foren öffentlich machen – das wäre mir viel zu sehr Richtung „gläserner Mensch“, aber da ich schon einen (virtuellen) Tritt in den Hintern brauche, damit ich mich mehr bewege, hoffe ich, dass mich das motiviert, wenn ich sehe, dass mir noch ein paar Schritte zu den 10.000 fehlen, oder wieviel Kalorien ich nach einer Runde Laufen verbrannt habe.

Was haltet ihr von solchen Fitness Trackern?

UPDATE: Jetzt konnte ich doch noch die aktuelle Version der Health Mate-App installieren. Schon gut, wenn man einen ITler im Haus hat. Der Trick war, Google Play APK auf meinem Fire Tablet zu installieren, denn vorinstalliert ist darauf nur der Appstore von Amazon, bei dem es viele bei Google Play vorhandene Apps nicht gibt. Da Google Play nicht einfach mit einem Klick auf dem Fire Tablet installiert werden kann, war ich jetzt schon froh, dass mein Freund da Hilfestellung leisten konnte.

Die Steel HR ist also schon im Einsatz! 🙂 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache, Nachgedacht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Random Crap #18: Fitness Tracking mit Hindernissen

  1. Zeilenende schreibt:

    Ich habe gestern eine ganze Weile damit verbracht, nach einem zu googlen. Ich habe früher getrackt, was ich gelaufen bin und will wieder mit dem Laufen anfangen. Dafür und für den Sport (und weil ein Kumpel mich ein wenig neidisch damit macht, dass er seinen täglichen Kalorienverbrauch kennt, ich da nach nicht vorhandenem Gefühl gehen muss) kommt mir definitiv so ein Selbstverglaser ins Haus. Mit Pulsmessung. Und am Besten mit Stromschocker, falls ich in eine Bäckerei stürme und drei Teilchen ordern will. *gg*
    Warum? Weil ich begeistert Kalorien gezählt habe, es unbewusst wahrscheinlich immer noch tue und einfach fasziniert bin von Daten, Statistiken, Selbstvermessung und ja, auch -optimierung. Zumindest für mich selbst. Was ich davon teile, überlege ich mir noch.

    • singendelehrerin schreibt:

      Puls, Schritte, gelaufene Meter werden bei dieser Uhr direkt auf der Uhr angezeigt, Kalorienverbrauch kann ich dann in der App nachschauen, die ich jetzt doch auf meinem Fire Tablet installieren konnte. Mal sehen, ob das mit der Selbstoptimierung klappt!

  2. away on a trip schreibt:

    Früher hatte ich fürs Joggen eine Pulsuhr, aber seit ich auf Nordic Walking umgestellt habe, reicht mir der Schrittzähler
    LG Andrea

  3. pimalrquadrat schreibt:

    Ein Kollege hat auch so was, bzw. als App in Kombi mit Smartwatch. Praktisch ist es schon für den Sport, aber ich bleibe lieber ein zwielichtiger, undurchschaubarer Franzose. *pfeif*

    • singendelehrerin schreibt:

      Du bist ja auch noch jung und musst nicht schon gegen den Verfall ankämpfen! 😉

      Was mir eben an der Uhr gefallen hat, ist, dass sie ganz unauffällig aussieht, eben nicht wie eine digitale Smartwatch. Das Display ist rund und hat ein Ziffernblatt mit Zeigern – könnte auch eine ganz normale Uhr sein. Was ich allerdings noch nicht weiß, ist, ob ich sie tatsächlich Tag und Nacht tragen werde. Ist eh grad wieder eine Umstellung, denn ich habe jetzt mindestens ein halbes Jahr gar keine Armbanduhr getragen.

      • pimalrquadrat schreibt:

        Sag das meinen grauen Haaren! 😉 😀
        Stimmt, sie ist schon deutlich unauffälliger als so manche andere.
        Hm, ich kenne das, von wegen Umstellung. Ich trage meine Uhr nachts zum Beispiel gar nicht. Gilt auch für Schmuck, wobei ich da Phasen hab, in denen ich ganz darauf verzichte. ^^‘

        • singendelehrerin schreibt:

          Du trägst Schmuck? Ach so, ja, DEN Ring… 😉 Ich lege normalerweise Uhr und Ring(e) sofort ab, wenn ich zu Hause bin. Jetzt hab ich sogar schon zwei Nächte mit der Uhr geschlafen, weil es mich doch auch interessiert, was ich nachts so treibe… 😉

          • pimalrquadrat schreibt:

            Halskette und Armband aus Silber bei Gelegenheit auch. Und sobaldich liquide genug bin, gibt es Eolian Talent Pipes! 😀

            Und, was treibst du so nachts? 😀 😉

          • singendelehrerin schreibt:

            Ich WUSSTE, dass diese Frage kommen würde! 😛 Ich träume! 😉

            OH, es gibt die tatsächlich zu kaufen! 🙂 Ach, ich finde, man müsste sich die verdienen müssen, in dem man etwas vorsingt oder vorspielt! 😉

          • pimalrquadrat schreibt:

            Ich fange an, berechenbar zu werden. Gar nicht gut. 😦
            Wahrscheinlich von Einhörnern und braven Schülern. 😀

            Jepp, leider arg, arg teuer, auch wenn es für einen guten Zweck ist! Und da ich unmusikalisch bin, käme ich nie zu dieser Ehre. 😉
            Bestenfalls könnte ich Super Mario vorspielen. :mrgreen:

  4. bullion schreibt:

    Was? Keine Laufeinträge? Buuuhhh! 😀

    Ich bin ja auch eher vorsichtig mit privaten Informationen, finde aber gerade, dass mich diese öffentliche Zurschaustellung wirklich anspornt. Es kommt zu Diskussionen und ich freue mich selbst auch über den Erfolg, wenn ich schneller usw. werde. Du wirst deinen Weg finden und die Strecken zu tracken ist schon einmal ein guter Anfang. Viel Erfolg! 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Dankeschön! 🙂 Mal sehen, so ganz werde ich wahrscheinlich auch nicht verschweigen können, wie erfolgreich (oder auch nicht) mich die Uhr anspornt… 😉

  5. butmadnorth schreibt:

    Also ich würde deine Laufabenteuer auch lesen, wenn du keine Kalorien und Co verrätst. Ich entdecke beim Laufen Gegenden, die ich seit 40 Jahren kenne neu oder im Ausland ganz neue Laufstrecken, wie den Westpark in München oder Merseyside im Sonnenuntergang. Blöderweise kann ich mit meinem Laufhandy nicht fotografieren.

    Ich hab die TomTom Runner 3 Music & Cardio mit eingebautem mp3 Player und Routenplaner und möchte sie nicht mehr missen. Vor allem, weil man das Band wechseln kann und ich mehrere Farben habe 😉 Die Pulsfunktion ist allerdings nur beim Sport eingeschalten und in der Nacht trage ich sie nicht, das geht mir dann doch zu weit.

    Vielleicht schaffen wir ja eine sightseeing Runde um den Ring, wenn du nach Wien kommst 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Hm, du meinst, ich sollte in Zukunft meine Laufklamotten auch mit nach London nehmen? So weit war ich bisher ja nicht… Wobei ich ja meistens in London auch so viel zu Fuß unterwegs sind. Das letzte Mal haben schauwerte und ich locker die 10.000 Schritte am Tag geschafft. 🙂

      Ist ja lustig, dass du schon im Westpark laufen warst – das ist ja meine Heimstrecke. 🙂

      Ich seh schon: Wenn ich endlich mal nach Wien komme, wird das ein totales Fitnessprogramm: Laufen um den Ring, Bogenschießen… 😉

      • butmadnorth schreibt:

        Ich hab sie fast immer mit. Hyde Park im Morgengrauen hat schon was. Die 10.000 bimmelt mir meine Uhr normal gegen 12:30 vor wenn wir in London unterwegs sind 😉
        Vor 2 Wochen erst. Ist mein Mail nicht angekommen? Ich bin ganz verliebt in den Westpark, da konnten nicht einmal meine dämlichen Allergien was daran ändern.
        Zum Bogenschießen müssen wir ja ein halbes Stündchen rausfahren 😉 Ich würde dich aber auch mit Vergnügen über den Kahlenberg jagen (nicht laufend, damit du die Aussicht länger geniessen kannst) 😉
        Meine Schwester und ich haben diese Woche ein München Wochenende im August gebucht. Ich hoffe, da bist du grad im Lande.

  6. wordBUZZz schreibt:

    Also angeblich soll die „Garmin“, die Beste auf dem Markt sein… Dementsprechend allerdings auch Preiswert 😉

    Laufstrecken sind sicherlich super, habe meist immer dieselbe dank eines großen Parks vor der Tür.

    Und ich sag mal so, ich gehe als Nebenjob Hundeausführen da sind 10.000 jenseits des Minimums….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s