Media Monday #297

Ach, die letzten Tage (in London) gingen wieder mal viel zu schnell rum. Vier Theaterstücke an drei Tagen – und dann „musste“ ich auch noch die Zeit am Sonntag Nachmittag – allein gelassen von schauwerte und An, dafür in Begleitung meines Koffers – irgendwie rumbringen und habe mir noch einen Kinobesuch im IMAX-Saal des Cineworld Leicester gegönnt – welchen Film, erfahrt ihr weiter unten! 😉

Um wieder etwas in einen geregelten Alltag hereinzukommen, tippe ich für euch meine Antworten zum neuesten Media Monday am Flughafen Heathrow (hab gerade mehr Zeit „geschenkt“ bekommen, weil sich mein Flug um 25 Minuten verspätet). :-/

1. Andrew Scott als Hamlet (im Almeida Theatre) hat mich regelrecht gefesselt; denn sein Spiel war so nuancenreich und faszinierend, dass ich manchmal eine regelrechte Gänsehaut bekommen habe. Er hat einen völlig anderen Hamlet gegeben, als sein Sherlock-Kollege Benedict Cumberbatch, war etwas weniger sichtbar „mad“, aber gerade das fand ich spannend, weil so Hamlets „madness“ subtiler war.

2. So richtig herzhaft lachen konnten wir bei zwei Tom Stoppard-Stücken an einem Tag, Travesties und Rosencrantz and Guildenstern Are Dead, bei letzterem allerdings konnte ich noch etwas mehr lachen, weil mir bei Travesties ein bisschen Background-Wissen zu James Joyce und Dadaismus gefehlt hat. Dagegen war es perfekt, einen Tag nach Hamlet dann das Stück über die zwei Nebencharaktere Rosencrantz und Guildenstern zu sehen. Daniel Radcliffe und Joshua McGuire haben ein Feuerwerk an Wortspielereien losgelassen – das war ein einziger großer Spaß. I defy EVERYONE who says Daniel Radcliffe cannot act! (Siehe 3.)

3. Daniel Radcliffe ist völlig zu Unrecht verkannt und sollte als Schauspieler ernstgenommen und anerkannt werden. Ja, er war als Harry Potter in den ersten Filmen vielleicht nicht so brillant, aber ich finde, er hat sich super weiterentwickelt! Außerdem ist er sehr nett zu den Fans! Fotobeweis folgt… 😉

4. Ich muss mir unbedingt mal wieder ein paar Folgen von Penny Dreadful ansehen, schließlich habe ich Luke Treadaway am Donnerstag in Who’S Afraid of Virginia Woolf gesehen – und er ist halt schon ein Hübscher (und Talentierter). 😉

5. Legion ist einer der Serienneustarts, auf über die ich mich immens freue, immerhin ist das eine recht ungewöhnliche Superhelden-/X-Men-Serie, die mit Dan Stevens (Downton Abbey) als David einen Protanonisten aufbietet, der kaum glauben kann, dass seine psychische Störung tatsächlich eine Gabe sein soll. Die ersten drei Folgen fand ich sehr abgefahren, das Set Design sieht immer ein bisschen so aus, als wären wir nicht ganz in der Wirklichkeit, und die Ideen, mit denen hier aufgewartet wird, sind erfrischend!

6. Thema Buddy-Movies: Logan und Professor Charles Xavier bilden in Logan ein großartiges Gespann, denn das, was die beiden verbindet, ist mehr als nur ein Mentor-Schüler-Verhältnis. Es ist eher ein Vater-Sohn-Verhältnis – nicht immer einfach, aber es ist offensichtlich, dass die beiden zusammen gehören. Nun fällt diese Antwort sicher nicht ganz in die Rubrik, die mit „Buddy-Movies“ gemeint ist, aber der Film hängt mir einfach gerade noch so nach… (siehe 7.)

7. Zuletzt habe ich Logan im IMAX gesehen und das war aufwühlend, weil dieser Film – der mit großem Abstand BESTE der Wolverine-Filme – einfach nur weh tut. Sehr! Raw, brutal, deeply emotional – I loved it!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Media Monday #297

  1. bullion schreibt:

    Ah, „Logan“ klingt ja wirklich famos gut. Ich habe mir am Wochenende den Vorgänger „The Wolverine“ angeschaut und war auch recht angetan. Da wächst nun die Vorfreude… 🙂

  2. ginadieuarmstark schreibt:

    Werde mir Radcliffe noch in Swiss Army Man ansehen. Nach Harry Potter hatte ich noch September Boys .. oder November Boys (?) gesehen und da ist mir wirklich erst einmal aufgefallen, dass er ja gar nichts kann. In Victor Frankenstein war er jedoch besser und ich gebe die Hoffnung nicht auf. Auf das Foto bin ich gespannt. Sympathisch ist er ja 🙂

    Legion hab ich gestern auch angefangen. Krass wie brillant Dan Stevens spielen kann. Das hätte ich ihm gar nicht zugetraut.

    • singendelehrerin schreibt:

      Mir ging’s mit Dan Stevens haargenau so! Unter der überaus hübschen Schale liegt ein extrem talentierter Kern! 🙂

      „Swiss Army Man“ will ich auch unbedingt noch sehen – der Film ist, glaub ich, total abgefahren. Ich fand Radcliffe in „Victor Frankenstein“ auch ganz gut – er und James McAvoy hatten eine gute Chemie. Im Übrigen (hab grad nachgeschaut) hieß der von dir erwähnte Film „December Boys“. 😀

  3. JAH schreibt:

    Ein Foto mit Daniel Radcliffe?
    Ich habe aus London ja ein Foto mit Alfred Hitchcock…

  4. wordBUZZz schreibt:

    Daniel Radcliff fand ich schon in Kill your Darlings gar nicht mal so schlecht.
    Gnarf und ich hab immer noch kein Amazon Prime… Muss ich wohl mit The OA immer noch Vorlieb nehmen.

    Ein Kumpel hat sich bei mir beschwert, dass ihm Logan zu brutal sei 😀 Ich hab mich weg gelacht. Sein Freund fand ihn klasse…

  5. pimalrquadrat schreibt:

    Haha, ja, ein sehr schönes Bild mit Harry hast du da! 🙂
    Ich weiß nicht so recht, ob ich bei Logan und Charles von einem Vater-Sohn-Verhätnis sprechen würde, immerhin ist Wolvie ja etliche Jahre älter. ^^
    Aber die Lebensansichten von Charles haben sicherlich einiges an Wirkung auf mein liebstes Adamantiumkerlchen. 😀

    Du hast ja schon wieder ein Bloggertreffen gehabt! 😀 Voll cool! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s