Neulich beim BINGEWATCHING #2: Happy Valley (Series 2) – spoilerfrei

Quelle: http://www.bbc.co.uk/mediacentre/mediapacks/happyvalley2
Quelle: http://www.bbc.co.uk/mediacentre/mediapacks/happyvalley2

So schnell kann’s bei so einer britischen Serie gehen: Innerhalb von zwei Tagen habe ich die komplette 2. Staffel von Happy Valley durchgeschaut, nicht ganz so schwer bei nur sechs Folgen à 60 Minuten. Leichte Spoiler zu Staffel 1 sind enthalten.

Quelle: http://www.bbc.co.uk/mediacentre/mediapacks/happyvalley2/james-norton
Quelle: http://www.bbc.co.uk/mediacentre/mediapacks/happyvalley2/james-norton

18 Monate sind seit Ende der 1. Staffel vergangen, Tommy Lee Royce (James Norton, unvermindert creepy) sitzt im Gefängnis, Catherine (Sarah Lancashire) geht schon lange wieder ihrer Polizeiarbeit nach – jemand hat es auf Schafe abgesehen… Per Zufall entdeckt sie die Leiche von Tommy Lee Royces Mutter, die dritte in der Reihe von brutalen Morden an Prostituierten. Es gibt drei verschiedene Handlungsstränge, die sich nun um Catherine und ihre Familie, die Suche nach dem Serienkiller und einen Neuzugang unter den Detectives, John Wadsworth (Kevin „Molesley‟ Doyle), ranken.

Auch wenn mich die erste Staffel vielleicht noch etwas mehr gehooked hat, besonders durch James Norton als wirklich verabscheuungswürdigen Vergewaltiger und Mörder (er hat etwas weniger Screentime in Staffel 2, ist aber in den wenigen Szenen wieder großartig), fand ich auch die 2. Staffel (Sally Wainwright ist wieder komplett für das Drehbuch verantwortlich und hat auch bei vier von sechs Episoden Regie geführt) wieder äußerst spannend. Die Authentizität der Charaktere und des Lebens in solch einer Kleinstadt fasziniert mich nach wie vor, auch wenn es natürlich immer etwas unwahrscheinlich ist, dass sich auf dem Land Mörder, Vergewaltiger und Serienkiller die Klinke in die Hand geben…

Was diese Serie außerdem aus der Masse von Krimiserien für mich herausstechen lässt, ist, dass es nicht nur ein Whodunnit ist, sondern es sehr stark um die Charaktere geht, hier eben vor allem die Familie von Catherine, die ja immer noch daran zu knabbern hat, dass Catherines Tochter sechs Wochen nach der Geburt ihres Sohnes Ryan Selbstmord begangen hat und eben dieser jetzt 10-jährige Sohn, der perfiderweise von Vergewaltiger Tommy Lee Royce gezeugt wurde, von Großmutter Catherine und Großtante Clare (Siobhan Finneran; mir ist tatsächlich erst beim Sehen der 2. Staffel bzw. beim Blick auf IMDb klar geworden, dass sie in Downton Abbey die intrigante Sarah O’Brian gespielt hat) aufgezogen wurde und wird. Auch andere Charaktere müssen einiges an Vergangenem und an Gegenwärtigem aushalten, das äußerst schwer zu ertragen ist, zum Teil durch eigene Schuld, zum Teil durch das, was ihnen angetan wird/wurde. In einer Nebenrolle ist übrigens Neville LongbottomMatthew Lewis zu sehen – WEIT von seiner Rolle in Harry Potter entfernt! Hat mich sehr gefreut, ihn kaum wiederzuerkennen, denn das zeigt, dass auch seine Schauspielkarriere weitergeht (er war letztes Jahr auch im Theater zu sehen, in dem Stück Unfaithful, das ich allerdings nicht gesehen habe) und er nicht für immer Neville Longbottom bleibt.

Und zu guter Letzt ist da Sarah Lancashire als Protagonistin, deren Spiel den Zuschauer tief in ihre Seele blicken lässt. Das ist wahrhaft bewunderswert und wird außerdem kameratechnisch und musikalisch so exzellent in Szene gesetzt, dass man sich an ihr nicht satt sehen kann und mit ihr sehr stark mitfühlen kann, ohne dass das Ganze auch nur im Geringsten als „tear-jerker‟ ausgelegt ist.

Sehr sehenswert – je nach Folge 8-9 Punkte!


12 Gedanken zu “Neulich beim BINGEWATCHING #2: Happy Valley (Series 2) – spoilerfrei

      1. Danke dir.

        Ich hab mir gerade diese 3teilige Miniserie Great Expectations von Charles Dickens mit Gillian Anderson angeschaut. War echt gut gemacht.

  1. Ich hab die halbe Staffel nur ‚don’t do it, Ryan‘ gedacht 😉
    Matthew Lewis war okay in Unfaithful, wurde aber von den anderen 3 Akteuren schauspielerisch ziemlich paniert.
    Ich bin übrigens grad in LHR gelandet und ziehe jetzt gen Norden, wo uA ein von dir oben erwähnter Actor zugegen sein wird. *duck*

      1. Ersterer ist für ein Panel zu einer neuen Serie angekündigt. Wenn’s gegen die Eifersucht hilft, ich bin an diesem wunderschönen Sonntag seit 5 Uhr früh unterwegs und darf morgen in einer eisigen Halle ein flimsy Cocktailkleid bezittern. Schlafen wird vor Samstag auch kein Thema sein 😉

          1. ;-p I know, I know. Foto wird’s allerdings keins geben, sorry. Think Meeting und Verhandlungen, nicht Convention.

  2. Das klingt wirklich spannend, zumal ich und Krimiserien eine lange ehe-ähnliche Beziehung führten…. Ich bin ja immer ein Fan von mehr Hintergrundinformationen und Perfidität. Black Mirror ist da ganz weit vorn…

    1. Ich habe kurz nach dir von schauwerte auch den Hinweis auf das Stück bekommen und dann auch noch die News-Mail vom London Theatre. Und was soll ich sagen: Da KANN ich nicht nein sagen (30.10. ist gekauft). 🙂

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.