Fleabag: Mini-Kritik zur BBC-Mini-Serie (2016)

Quelle: amazon.de

Die BBC-Mini-Serie (zu sehen exklusiv auf Amazon Prime) basiert auf dem gleichnamigen One-Woman-Theaterstück von Phoebe Waller-Bridge, die nun auch die Serie geschrieben hat und gleichzeitig die Hauptrolle spielt. Worum geht’s? Ich zitiere aus dem Telegraph:

a six-part comedy series made for BBC3 which tells the story of a dry-witted, confused, grief-ridden, sexually-voracious 20-something navigating her way through modern life. It is angry and eloquent and – crucially – very, very funny […]

Es ist wirklich erfrischend, wie Waller-Bridge hier die Grenzen zwischen Humor und Tragik mühelos übertritt und verwischt. Die Protagonistin Fleabag wirkt nämlich auf den ersten Blick so, als würde sie nichts so richtig ernst nehmen, v.a. nicht die Männer, mit denen sie sich im Bett vergnügt. Dabei ist sie einfach sehr, sehr traurig und hat eine schwere Schuld auf sich geladen, die sie nicht so recht abschütteln kann. Trotzdem ist diese kurze Serie (6 x 27 min.) in erster Linie eine Komödie. Besonderheit dabei: Die Protagonistin kommentiert zwischendrin immer wieder zum Publikum hin, auch mitten im Sexakt, z. B. Nicht nur verbal, sondern auch durch Mimik verbündet sie sich immer wieder mit dem Publikum – und so kann man sich gut vorstellen, dass das Ganze auch als One-Woman-Show auf der Bühne gut funktioniert hat. Lief 2015 auch in London als Stück – schade, dass ich damals noch nichts darüber wusste… In einer Nebenrolle zu sehen: Olivia Colman als (böse?!) Stiefmutter. Mal eine VÖLIG andere Rolle als in Broadchurch oder The Night Manager.

Mal etwas anderes für zwischendurch – es lohnt sich, da reinzuschaun! Mit einer Laufzeit von insgesamt nur 3 Stunden ist das auch völlig unproblematisch mal reinzuschieben, wenn man gerade eigentlich andere Serien schaut.

8 von 10 Punkten!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film und TV abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Fleabag: Mini-Kritik zur BBC-Mini-Serie (2016)

  1. putetet schreibt:

    Habe ich ca. 10 Min. geguckt und dann die Serie fluchtartig verlassen. Ist absolut nichts für meinen Geschmack, aber Frauen haben ja bekanntlich einen anderen 😦
    LG Alexander

    • singendelehrerin schreibt:

      Ich weiß nicht, ob das ein Mann-Frau-Ding ist! Ich halte eigentlich von solchen Labels „Frauenfilm/-serie“ bzw. „Männerfilm/-serie“ nichts. Geschmäcker sind einfach verschieden. Punkt.

      Hast du mal ein Beispiel für eine Serie, bei der du glaubst, dass die eher was für Männer ist?

      • putetet schreibt:

        Die z. B.:

        • singendelehrerin schreibt:

          Hmm, tatsächlich ist es so, dass mein Freund „Blindspot“ gerade schaut und ich nach zwei Folgen erstmal nicht mehr. Von daher könnte man sagen: Bingo! 😉 Aber die erste Folge hatte mich eigentlich sehr neugierig gemacht…

          • putetet schreibt:

            In der Regel flachen die Folgen in Serien irgendwann ab, steigern sich aber dann wieder. Ich gucke manchmal eine Folge spät am Abend als „Absacker“ und bin bei Blindspot derzeitig bei Folge 10. Es gibt natürlich wesentlich bessere Serien, wie z. B. „Homeland“ oder „Bröking Bad“, die einen durchweg fesseln 🙂

  2. KirstenSE schreibt:

    Phoebe Waller-Bridge ist nicht nur eine tolle Schauspielerin und hat mit Fleabag eine richtig gute Comedy Serie geschrieben. Ich bedaure sehr, dass ich das Theaterstück nicht sehen konnte. Aber wenigstens konnte ich sie zusammen Olivia Colman, Freddie Fox, Lindsay Duncan und Jeremy Northam 2012 in Hay Fever auf der Bühne erleben. Gerade ganz frische Info von Phoebe: im Herbst wird die zweite Staffel von Fleabag gedreht, die dann 2018 ausgestrahlt werden soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s