Media Monday #290

p1090271_b

Endlich richtig Winter – warum nicht schon in den Weihnachtsferien? Jetzt habe ich so viel zu tun, dass ich den Schnee gar nicht ausgiebig nutzen kann. Selbst meine eigentlich freien Montage sind diese und nächste Woche nicht ganz frei, sonst hätte ich ja auch mal einen Tag Skifahren gehen können.

Aber Zeit für den Media Monday bleibt allemal:

1. Peaky Blinders habe ich mir ja eigentlich nur wegen Tom Hardy angesehen (, der eine Nebenrolle ab der 2. Staffel einnimmt), wobei mich dann allerdings Cillian Murphy in der Hauptrolle völlig in seinen Bann gezogen hat. Außerdem – ich sage es nochmal – ist diese Serie einfach in allen Aspekten so verdammt gut, dass sie meine liebste Serien-Neuentdeckung des Jahres 2016 war.

2. Wenn ein Film so dermaßen gehypt wird wie im Moment „La La Land“, dann fürchte ich häufig eine Enttäuschung, weil die Erwartungen so ins Unermessliche gehen. In diesem speziellen Fall aber kann ich nur sagen: Believe the hype!

3. Im noch jungen Jahr hat mich die Nachricht, dass Angels in America (Tony Kushner) – mit Andrew Garfield, Russell Tovey (Being Human), Nathan Lane, u.a. – erst nach dem April-Theater-Trip mit schauwerte anläuft, dazu bewegt, uns Karten für beide Teile (je 3 1/2 Stunden!) für den 10.6. zu kaufen, sodass ich das erste Mal meinen Geburtstag (11.6.) in London feiern werde. 🙂

4. Schaue ich mir meine Filmvorlieben so an, scheint Tilda Swinton bei der Rollenauswahl überdurchschnittlich häufig ins Schwarze zu treffen, schließlich habe ich alle ihre Kinofilme seit 2011 (und auch etliche aus der Zeit vorher) gesehen – und auch gemocht. Dabei sind zwar auch ein paar Filme, die ich „nur‟ gut finde, wie A Bigger Splash oder auch Hail, Caesar!, aber auch richtige Lieblingsfilme, wie Snowpiercer, The Grand Budapest Hotel und Only Lovers Left Alive. Das Tolle an ihrer Rollenauswahl ist, dass sie IMMER einzigartige Charaktere spielt und dass sie sowohl in Blockbustern wie Doctor Strange mitspielt, als auch in Filmen, die weniger massentauglich sind, wie We Need to Talk about Kevin.

5. Robert De Niro hat ihren/seinen Zenit längst überschritten, immerhin hat er letztes Jahr mit Dirty Grandpa den absoluten Tiefpunkt, was niveauvolles Kino anbelangt, erreicht.

6. Von all den Dingen, mit denen man mir eine Freude machen könnte, wäre es wohl das Größte, wenn ich einmal mit Ewan McGregor „Come What May‟ oder „The Elephant Medley‟ im Duett singen dürfte oder mit Ryan Gosling zusammen „City of Stars‟ singen oder zu „A Lovely Night‟ tanzen. ❤ Here’s to the fools who dream! 😉

7. Zuletzt habe ich den La La Land-Soundtrack angehört und das war schön und interessant, weil mir aufgefallen ist, dass ich die Singstimmen von Emma Stone und Ryan Gosling nie erkennen würde, wenn ich den Film nicht gesehen hätte. Emma Stone hat z. B. eine relativ tiefe Sprechstimme, aber eine recht helle Singstimme. Bei ihrem Stück „Audition‟ sticht dieser Kontrast besonders hervor, weil sie vom Sprechen direkt ins Singen übergeht (It goes without saying that I watched the movie in the original language). Außerdem hat das Anhören natürlich den Wunsch verstärkt, den Film nochmal anzusehen! 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Media Monday #290

  1. pimalrquadrat schreibt:

    Schnee, der hätte jetzt ruhig wegbleiben können, immer dann, wenn man arbeiten muss…

    Schön, dass du so ein tolles Programm zum Geburtstag hast! 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Ach, ich fand das trotzdem schön, gestern wenigstens eineinhalb Stunden durch den verschneiten Patk zu laufen. Als es so wild schneite, wie auf dem Foto, befiel mich eine Art positive Melancholie…

      Ja, finde ich auch! Zumal der ja mitten in der Korrekturzeit liegt und ich somit wirklich zwischendurch mal drei Tage abschalten kann. Da wir heuer mehr Zeit haben (eben inkl. der Pfingstferien) als letztes Jahr, kann ich mir das auch zeitlich leisten. 🙂

      • pimalrquadrat schreibt:

        Du, klar, zum Spazierengehen oder so, gerne! 🙂
        Aber nicht, wenn ich morgens um halb acht im Halbdunkel über vereise Pfade zur Arbeit muss. ^^‘
        Und ja, ich finde Schnee sehr schön und melancholisch, da stimme ich dir zu. 🙂

        Sehr schön! 🙂
        Geburtstag in den Ferien, sowas sollte eigentlich jeder Lehrer haben, nicht? 🙂

        • singendelehrerin schreibt:

          Ich fand es ja auch interessant, dass es mir gestern erst RICHTIG gut draußen gefallen hat, als es dann richtig doll zu schneien begann – als nachher nochmal die Sonne rauskam, fand ich das zwar am Himmel interessant, aber winterlich-melancholisch im dichten Schneetreiben fand ich noch faszinierender.

          Ich habe relativ oft Geburtstag in den Ferien, aber seitdem ich an der FOS bin, halt auch IMMER zur Korrekturzeit. Immer. Oder – auch schon erlebt – am Prüfungstag Englisch.

          PS: Sorry, dass meine Mailantwort schon so lange auf sich warten lässt. Ist grad echt bissl viel los… Aber du bist nicht vergessen. 😉

          • pimalrquadrat schreibt:

            Da kommt vielleicht auch ein wenig die kindliche Ader raus? 🙂
            Und so richtig schönes Schneegestöber, das hatten wir schon ewig nicht mehr. ^^‘

            Du Glückliche! 😀
            Ok, bis auf die Sache mit dem Prüfungstag, da gibt es wahrlich Schöneres. XD

            Ach, es eilt ja nicht. Ich weiß ja, dass das Halbjahr näher rückt und viel los ist. Wie du gerade Zeit hast, hetzt dich nicht. 🙂

          • singendelehrerin schreibt:

            Danke! ❤ 🙂

  2. Schlopsi schreibt:

    Der Schnee ist hier inzwischen schon wieder gewichen (war aber auch nur knapp ein Zentimeter), und alles was bleibt sind furchtbar glatte Straßen. Darauf lässt sich ganz gut verzichten, zumal wenn man sich einmal ästhetisch auf die Schnauze gelegt hat.
    Tilda Swinton ist aber auch eine anbetungswürdige Frau. Dabei kenne ich noch viel zu wenig von ihr. Eigentlich eine Schande, aber umso mehr Grund zur Freude für mich. 😀

  3. bullion schreibt:

    Ich kann bzw. mag zwar kein Skifahren, aber frei hätte ich auch noch einmal gerne. Ist richtig schön im verschneiten Wald und beim Schlittenfahren mit den Kids. Das Pendeln im Schneechaos ist dagegen weniger schön. Hmpf.

    • singendelehrerin schreibt:

      Ich fahre eigentlich gerne Ski, aber da mein Freund nicht so zieht, fahre ich meistens nur so einmal im Jahr oder so… Dann ist es aber traumhaft – wenn die Schneeverhältnisse passen (nicht zu wenig Schnee unter den Kufen und nicht zu viel von oben… 😉 ).

      Um dem Schneechaos auf den Straßen zu entgehen, habe ich mich für die Woche bei mir, statt bei meinem Freund, einquartiert – da kann ich zur Arbeit laufen! 🙂

  4. mwj schreibt:

    Tilda!!!

  5. wordBUZZz schreibt:

    Das hat alles Tilda Swinton gespielt?! Holla! Die drauf hat’s drauf (ganze vier Lieblingsfilme) ,wobei We need to talk about Kevin mich immer noch prägt. Der Film ist eindrücklicher als American Horror Storys…

    Dirty Grandpa fand ich den Trailer schon genug… Massentaugliche Katastrophenware.

    Unser Schnee ist schon wieder geschmolzen… davor hat e hier oben für Blitzeis gesorgt. Ich sag dir dass war eine Rutschpartie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s