Media Monday #286

Als ich am Freitag am Heathrow Airport aus dem Flieger stieg, wurden meine Schritte sofort beschwingt, der Alltag war sofort vergessen, ich war von einer Vorfreude beseelt, die mich innerlich und äußerlich strahlen ließ. Nun könnte man meinen, dass ich nun – zurück im Alltag – eher deprimiert bin, dass ich das wieder zurücklassen musste, aber so ist es nicht. Ich fühle mich wesentlich entspannter und motivierter, als wenn ich das ganze Wochenende nur faul zu Hause vor der Glotze verbracht hätte. Ich liebe Theater in London! ❤

Leider kann ich nicht sofort meine Reviews und sonstigen Erlebnisse mit euch teilen, weil ich an meinem freien Tag heute noch einiges wegkorrigieren muss, aber zumindest konnte ich in drei von den sieben Lückensätzen, die Wulf uns für heute im Media Monday zur Aufgabe gemacht hat, kleine Teaser für kommende Artikel unterbringen. 😉

Übrigens: Meine Antworten zu 1 und 2 sehen so aus, als hätte ich von bullion respektive Gina Dieu Armstark abgeschrieben. Es stimmt, dass ich deren Antworten gelesen habe, bevor ich meine niedergeschrieben habe, aber ich hatte genau dieselben Ideen dafür bereits im Kopf. 🙂

1. In der Erwartung, von Fantastic Beasts and Where to Find Them enttäuscht zu werden, war ich überrascht, wie fantastisch (Hammer Wortspiel! 😉 ) mir dieser Film gefallen hat. Eine Enthüllung am Schluss finde ich zwar im Hinblick auf weitere Filme nicht soo toll, aber abgesehen davon hat mich der Film wirklich verzaubert!

2. Besonders interessant fand ich die Ankündigung, dass Denis Villeneuve die Fortsetzung von Blade Runner drehen wird, denn er ist derzeit einer meiner Lieblingsregisseure und ich bin echt enttäuscht, dass sein neuestes Meisterstück Arrival für nur zwei Golden Globes nominiert ist, darunter weder für besten Film, noch für beste Regie. Verstehe ich nicht.

3. Mein Gespräch mit Ed Harris an der Stage Door am Samstag Abend hätte ruhig ein wenig länger/ausführlicher sein können, schließlich waren nur wenige Fans da und ich wollte ihm doch noch sagen, dass ich seine Karriere seit The Abyss begeistert verfolge, etc. Aber so ist es halt, mir fallen hinterher immer noch tausend Dinge ein, die ich „meinen Stars‟ hätte sagen wollen. Trotzdem bin ich nicht enttäuscht, denn ihn überhaupt zu treffen und live auf der Bühne zu sehen, war ein wahrscheinlich einmaliges Ereignis. Ich bin glücklich, dass ich so unvernünftig war, diesen Theatertrip zu buchen – eine Woche vor Weihnachten! Mehr demnächst! 🙂

4. Um mich mal einem neuen Genre zuzuwenden habe ich mir das Hörbuch The Girl with the Lower-Back Tattoo, geschrieben und gesprochen von Amy Schumer, zugelegt. Das ist für mich erstens das erste Hörbuch, das von einer Frau gesprochen wird (ich lasse mich sonst gerne von James Marsters, Benedict Cumberbatch, Martin Freeman, James McAvoy und Tom Hiddleston in den Schlaf reden), und zweitens lese ich kaum autobiographische Bücher. Es macht sehr viel Spaß, der Stand-up Komödiantin zuzuhören, weil sie wahrlich kein Blatt vor den Mund nimmt und viel Wahres über Frauen und Männer ausspricht. Leider klappt es weniger gut, dabei einzuschlafen… 

5. Ich würde ja gerne viel öfter mit Freunden zusammen verreisen (allerdings nicht in einer Clique, sondern am liebsten jeweils mit einem Freund oder einer Freundin), habe aber auch kein Problem damit, meinen Urlaub oder meine Kurztrips nach London alleine zu verbringen. Das hat mir z. B. am Wochenende so viele nette Begegnungen eingebracht, dass ich dem Thema (Ein Fangirl in London trifft Theaterfans oder so ähnlich) einen eigenen Beitrag widmen werde.

6. Westworld bietet allerfeinstes Storytelling, schließlich schaffen es die Macher, dass die Enthüllungen, die den Zuschauern im Verlauf der 10 Folgen präsentiert werden, sie zwar kalt erwischen, aber trotzdem im Rückblick auf das bereits Gesehene logisch erscheinen.

7. Zuletzt habe ich in London drei Theaterstücke an zwei Tagen gesehen und das war wie ein Traum, weil jedes Stück so einzigartig war, die Schauspieler – u.a. Mark Rylance, Mark Strong, Elizabeth Debicki (The Night Manager), Hope Davis (Wayward Pines) und Ed Harris – großartig waren, und ich heute kaum glauben kann, dass ich das alles erlebt habe. Ich kann es kaum erwarten, meine Erlebnisse mit euch zu teilen, aber das muss warten, bis die Geschichte-Kurzarbeit korrigiert ist.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Media Monday #286

  1. away on a trip schreibt:

    London klingt toll, da muss aber so kurz vor Weihnachten bestimmt viel losgewesen sein. Ich bin gespannt auf deinen Bericht
    LG Andrea

    • singendelehrerin schreibt:

      Ich hab ja mich ja hauptsächlich in und um die Theater aufgehalten… 😉 Aber ja, es war sehr viel los. Fotografiert habe ich übrigens diesmal so gut wie gar nichts, weil mir die Kamera runtergefallen ist und der Auslöser nun kaputt ist. 😦 Mal sehen, ob mein Freund das reparieren kann. Ich hätte so gerne die bunten Lichter nachts, auch von den Weihnachtsdekos, eingefangen… :-/

  2. pimalrquadrat schreibt:

    Schön, dass sich der Tripp gelohnt hat, obwohl du ja doch ein paar Bedenken hattest (kurz vor Weihnachten, „unvernünftig“, etc.)! 🙂
    Ich bin gespannt auf deine Berichte!
    Zum MM selbst: Ähm, ja, Westworld, mal sehen, Blade Runner, da muss ich erst einmal richtig das Original schauen, den hab ich glaub nie bewusst gesehen, und bei Comedians gibt es nur Pispers, jawoll. 😀

  3. Morgen Luft schreibt:

    Haha. 1.) haben wohl viele auf dem Schirm gehabt. Bei Denis Villeneuve muss ich dir energisch zustimmen. Das ist auch nicht zu verstehen. Auch objektiv nicht. Wenigstens das Drehbuch hätte es sowas von verdient. Die Kurzgeschichte dazu ist zwar hochspannend, aber daraus einen ganzen Film zu machen, der darin auch nicht nachlässt, finde ich beachtlich.

  4. bullion schreibt:

    Ah, mal wieder ein Theater-Trip. Und dann noch Ed Harris gesprochen. Klasse! Freue mich auf den Bericht… 🙂

    Und ja, Denis Villeneuve ist ein großer, keine Frage. Bei jedem anderen hätte ich so meine Zweifel was „Blade Runner 2“ angeht.

    Dir noch eine schöne Restschulwoche vor den Ferien!

  5. Wortman schreibt:

    Die Tierwesen möchte ich mir auch noch anschauen.

  6. mwj schreibt:

    Hattest du auch Gelegenheit, Mark Rylance zu treffen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s