Media Monday #274

Heute ohne große Einleitung, ich will schlafen, bevor es meinem Kopf einfällt, wieder schmerzen zu müssen.

Media Monday!

1. Die Handlung mag bei Sitcoms eine eher untergeordnete Rolle spielen, aber ich schaue die Staffeln/Folgen trotzdem gerne in der richtigen Reihenfolge.

2. Grundsätzlich mag ich ja Filme von M. Night Shyamalan (sogar Filme, die bei den Kritikern extrem schlecht ankamen, wie Lady in the Water oder auch The Happening, wenn sie auch nicht zu meinen Lieblingsfilmen gehören), bei The Last Airbender (Die Legende von Aang) allerdings konnte ich wirklich nichts Gutes entdecken. Im Moment fiebere ich aber schon seinem neuesten Werk Split (2017) entgegen, in dem James McAvoy einen Mann spielt, der 23 verschiedene Persönlichkeiten in sich trägt – nicht allen davon möchte man begegnen… 

3. Ich bin ja der Meinung, dass Lance Reddick quasi immer dieselbe Rolle spielt, denn ich kenne ihn im Grunde genommen nur als Law Enforcement Officer (z. B. in The Wire, Fringe und Bosch). Er tut das ohne Zweifel überzeugend (auch wenn er einer dieser Schauspieler ist, die ich immer ganz schwer verstehe), aber ein bisschen langweilig muss das ja schon für ihn sein…

4. Matrix hätte ja nun wirklich keine Fortsetzung gebraucht, schließlich war man nach Ende der Trilogie genauso schlau, wie vorher. Ich möchte mehr Stand-Alone-Filme!!!

5. Stop-Motion-Filme sind die Spezialität der Firma Laika in Oregon: Coraline, ParaNorman und The Boxtrolls stammten schon aus ihrer Feder, aber meines Erachtens ist ihnen nun ein Meisterwerk mit Kubo and the Two Strings gelungen! Sie kombinieren in diesem Film Stop-Motion mit anderen Techniken, also auch CGI (etwa für Szenen mit Wasser), und nutzen cutting-edge Technologie, wie 3D-Druck. Ich finde Laika hat sich Film für Film verbessert und lege jedem ihr neuestes Werk ans Herz: ab 27. Oktober im Kino! Pure Magie!

6. Fahrenheit 451 von Ray Bradbury war so eine Lektüre, die sich sehr gut im Englischunterricht (Oberstufe) einsetzen ließ, weil das Buch inhaltlich und sprachlich sehr viel food for thought bietet. Trotzdem habe ich jetzt ein paar Jahre nicht mehr dieses Buch lesen lassen, vielleicht auch, weil mir die Verfilmung von Truffaut einfach nicht mehr zusagt. Ich will endlich eine Neuverfilmung des Buchs!

7. Zuletzt habe ich meinen inneren Couch Potato aka Schweinehund überwunden und bin laufen gegangen und habe dann noch beim letzten Mal Zumba (für mich war es allerdings das erste Mal Zumba) im Rahmen der Fit im Park-Programms im Westpark mitgemacht und das war mega-anstrengend, weil die Bewegungen zum Teil richtig schnell auszuführen waren und es kaum Verschnaufpausen gab. Außerdem hatte ich mal wieder kein Wasser dabei… Trotzdem tat es gut, sich mal richtig auszupowern! (Dass ich dann am späteren Abend trotzdem wieder Kopfweh bekam, hat mich dann allerdings doch etwas geärgert…)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Media Monday #274

  1. Zeilenende schreibt:

    Bei Matrix war es doch sogar noch schlimmer: Die 2 und 3 haben alles kaputt gemacht. 😉
    Was Fahrenheit angeht: Schau Equilibrium und lass mit den SuS diskutieren, ob das eine gelungene Modernisierung/Interpretation des Fahrenheit-Stoffes ist. 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Bzgl. „Matrix“ hast du ganz recht – habe es wohl zu milde ausgedrückt… :-/

      Öha, „Equilibrium“ hat aber bei den Kritikern (33 von 100 bei Metacritic!) schlecht abgeschnitten! 😮 Und ich weiß nicht mal, ob ich den jemals gesehen habe… Sollte ich vielleicht mal nachholen und schaun, ob er sich zum Vergleich mit „Fahrenheit 451“ eignet. Guter Tipp! 🙂

  2. velverin1981 schreibt:

    Auf Kubo warte ich auch sehr gespannt und bin wirklich froh, dass er es tatsächlich in deutsche Kinos schafft.

    • singendelehrerin schreibt:

      War das tatsächlich unklar, ob er es in den deutschen Verleih schafft? Die anderen Laika-Filme liefen doch auch im deutschen Kino, oder?

      Aber wie dem auch sei: das Warten lohnt sich! 🙂

  3. Wortman schreibt:

    Lady in the Water und The Happening… ich liebe diese beiden Filme. also ich kann mich über Shalala nicht beschweren 😉
    Ohne seine Fortsetzungen war Matrix wirklich gut.

    • singendelehrerin schreibt:

      Oh, es gibt noch mehr Menschen, die diese Filme von M. Night mögen?!!!! Wortman, du wirst mir immer sympathischer 😉 – arbeitest du am Samstag (ich flieg mal wieder nach London) und/oder Montag (Feiertag)?

      • Wortman schreibt:

        Auch The Sixth Sense und The Village stehen in meinem Regal. 🙂 Village habe ich mir viermal angesehen. Allein die Grundidee hinter der Geschichte ist unheimlich faszinierend. Mir ist damals im Kino die Kinnlade herunter geklappt, als die Auflösung begann.

  4. Wortman schreibt:

    Ich bin Samstag am Bodensee 🙂 Du suchst dir immer die falschen Daten aus *lol*

  5. bullion schreibt:

    Hey, du warst laufen. Klasse! Nur weiter so! Ist das hier der erste Schritt in Richtung über Sport bloggen? 😉

  6. friedlvongrimm schreibt:

    Wir hatten auch die Verfilmung und das Buch im Leistungskurs, allerdings nur kurz angeschnitten, da sich bei uns auf Huxley fokussiert wurde. Ahaha, und wir haben „2001: Odyssee im Weltraum“ komplett geschaut dank meinem Ruf als Filmexperte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s