Blogparade: „Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist‟ – Auswertung

Tja, Musik ist halt doch ein universelleres Thema als Filme und Serien: Fantastische 43 Teilnehmer sind meinem Aufruf gefolgt – oftmals über Umwege – und haben (mit mir zusammen) 437 verschiedene Lieder genannt, bei denen sie laut aufdrehen, vielleicht auch mitsingen, weniger oft mittanzen (lauter Nichttänzer unterwegs in der Blogosphäre?)! Verzeiht also, wenn ich vielleicht nicht alle 437 Lieder komplett durchgehört habe, bei einer Durchschnittslänge von 3 Minuten wären das 1311 Minuten, was knapp 22 Stunden entspricht. 😮 😉 Vielen, herzlichen Dank für diese rege Teilnahme und etliche Musiktipps, von denen ich manche sogar mit auf die USA 2016-Playlist, die ich im Mietwagen gehört habe, mitgenommen habe. Bei so vielen Liedern und Interpreten weise ich vorsichtshalber mal darauf hin, dass alle folgenden statistischen Angaben ohne Gewähr sind. 😉

Obwohl jeder und jede doch sehr individuelle Listen hatte, gibt es einen klaren Gewinner:

Queen wurde 18 Mal genannt, und zwar mit 8 verschiedenen Songs, inklusive dem Gewinner-Song „Bohemian Rhapsody‟ (7 Nennungen)! Das ist doch ein sehr deutliches Votum, würde ich sagen.

Es gibt weitere Interpreten, die mit mehr als einem Song ins Rennen gegangen sind, hier zunächst diejenigen, die mit mehr als zwei Liedern teilnehmende Bloggerinnen und Blogger aufdrehen lässt (ungefähre Angaben):

  • Michael Jackson (3+)
  • Johnny Cash (3+)
  • Oasis (2+)
  • Nirvana (2+)
  • ABBA (2+)
  • Die Ärzte (2+)
  • Die Rocky Horror Picture Show (2+)
  • Metallica (2+)
  • (Dead Can Dance: 4 Lieder von, aber alle von einem Teilnehmer)

Alle weiteren folgenden Interpreten sollten jeweils mit 2 Liedern vertreten sein, wenn ich mich nicht verzählt habe:

Frauen:

  • Melissa Etheridge
  • Madonna
  • Joan Jett
  • Blondie
  • Alanis Morissette
  • Janis Joplin
  • Gloria Gaynor
  • Adele
  • Bonnie Tyler

Männer:

  • Bryan Adams
  • Ludwig van Beethoven (!)
  • (Bruce Springsteen: von einem Teilnehmer)
  • (Zucchero: von einem Teilnehmer)

Bands:

  • Linkin Park
  • Die Toten Hosen
  • The Scorpions
  • Iron Maiden
  • The Beatles
  • The Rolling Stones
  • The Foo Fighters
  • Roxette
  • Take That
  • Dire Straits
  • AC/DC
  • Subway to Sally
  • VNV Nation
  • The Doors
  • New Order
  • Simple Minds
  • Journey
  • Bon Jovi
  • Jethro Tull
  • Aerosmith
  • Florence and the Machine
  • The Prodigy
  • Led Zeppelin
  • (The Darkness: von einem Teilnehmer)

Eine kleine Rangliste von Songs, die mehrfach genannt wurden, kann ich euch auch präsentieren:

1. (7) „Bohemian Rhapsody‟ (Queen)
2. (4) „Summer of 69‟ (Bryan Adams), „Don’t Stop Me Now‟ (Queen), „Are you gonna be my girl‟ (Jet)
3. (3) „Zombie‟ (The Cranberries), „Child in Time‟ (Deep Purple), „Killing in the name of‟ (Rage against the Machine‟
4. (2) „Lose Yourself‟ (Eminem), „Beat it‟ (Michael Jackson), „Nothing Else Matters‟ (Metallica), „I don’t wanna miss a thing‟ (Aerosmith), „Walk the Line‟ (Johnny Cash), „Heroes‟ (David Bowie), „Locomotive Breath‟ (Jethro Tull), „Sabotage‟ (The Beastie Boys), „Like a Prayer‟ (Madonna), „Paradise City‟ (Guns ‚N‘ Roses), „New Sensation‟ (INXS), „Henrietta‟ (The Fratellis), „You Oughta Know‟ (Alanis Morissette), „Don’t Stop Believin’‟ (Journey), „Time Warp‟ (The Rocky Horror Picture Show), „Bochum‟ (Herbert Grönemeyer), „Eye of the Tiger‟ (Survivor), „Don’t You (Forget About Me)‟ (Simple Minds), „Take on me‟ (A-ha), „Stairway to Heaven‟ (Led Zeppelin), „I Love Rock’n’Roll‟ (Joan Jett), „Under Pressure‟ (Queen), „I Will Survive‟ (Gloria Gaynor), „Smells Like Teen Spirit‟ (Nirvana), „No Limit‟ (2 Unlimited)

Besonders überrascht hat mich die häufige Nennung von Johnny Cash (auch von recht jungen Teilnehmern), dessen Musik ich persönlich zwar schätze, aber der mir jetzt nicht so als Interpret von Liedern, die man laut hören muss, direkt eingefallen wäre.

Auffällig ist, dass doch vergleichsweise wenige Lieder dabei waren, die wirklich zum Tanzen (und ich meine hier nicht „Headbanging‟ 😉 ) animieren, da fühlte ich mich mit meiner Mischung schon fast etwas allein. Disco, Funk, Soul und Rap/Hip Hop, aber auch Dance/House/Techno wurden relativ selten genannt, Rock – egal ob eher in Richtung Indie, Pop-Rock oder Heavy Metal – dominiert insgesamt schon deutlich. Alle 437 Songs aber nun auch noch den jeweiligen Stilrichtungen zuzuordnen – das würde mich dann doch überfordern. 😉

Dass die Beatles offenbar kaum noch laut gehört werden (2 Nennungen nur!), muss wohl daran liegen, dass heute die Leute nicht mehr durchgehend kreischen, wenn die Musik gespielt wird. 😉 U2 und R.E.M. weit abgeschlagen mit nur je einer Nennung, dabei klingen die laut (vor allem live) ja auch richtig gut (auch wenn ich sie auch nicht dabei hatte) – hätte ich auch nicht ganz so erwartet. Unerwartet war allerdings auch die zweifache Nennung von Beethoven in zwei der letzten Beiträge! Die Klassik hatte ich ja für mich unbewusst völlig ausgeklammert, beim Begriff „Songs‟ denkt man ja auch nicht so dran, aber warum eigentlich nicht?!

Für mich neu entdeckt habe ich durch diese Aktion vor allem James Morrison, von dem ich zwar einen Hit gekannt hatte, aber von dem ich mir jetzt ein bisschen mehr angehört habe (habe mir das Album „Undiscovered‟ gekauft). In meine Playlist habe ich außerdem zwei Songs von den Fratellis gesteckt und „The Devil has moved in‟ von Gabby Young and Other Animals; von beiden Interpreten hatte ich noch nicht mal den Namen gehört. Natürlich gibt es durch euch noch viel mehr neue Musik zu entdecken, und da ich mir alle Titel notiert habe, z. Tl. mit einem Ausrufezeichen versehen, werde ich bestimmt den ein oder anderen Fund noch vertiefen. 😉

Nochmal ❤ –lichen Dank an alle, die mitgemacht haben!!! 🙂 Und, wie seht ihr diese Auswertung? Seid ihr über manche Nennungen oder Auslassungen überrascht? Habt ihr vielleicht selbst neue Lieblingssongs durch die Beiträge anderer dazu gewonnen? Bin gespannt auf euer Feedback!!! 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blogparade, Musik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Blogparade: „Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist‟ – Auswertung

  1. olivesunshine91 schreibt:

    Immerhin 4 Songs aus dieser Liste habe ich auch genannt 😀 War auch nicht überrascht, dass Queen der klar Sieger ist 😉 Und mir fällt gerade auf, wie viel ich eigentlich bei meiner Listenerstellung vergessen habe ._.

    • singendelehrerin schreibt:

      „Und mir fällt gerade auf, wie viel ich eigentlich bei meiner Listenerstellung vergessen habe“

      -> Genau so ging es mir auch andauernd… Aber so eine Liste kann ja eh immer nur eine Momentaufnahme sein. 😉

  2. pimalrquadrat schreibt:

    Die häufige Nennung von Queen spricht sehr für die Teilnehmer, alles Leute mit ausgesucht gutem Geschmack! 😀

    Beatles hör ich auch hin und wieder laut, auch Abba. Aber irgendjemand meinte halt, zehn Lieder seien eine gute Begrenzung. Da ging es dann nach „wer zuerst im Radio läuft, landet auf der Liste“. 😉

  3. Shalima Moon schreibt:

    Oje ich habe so viele gute Lieder vergessen… naja das nächste Mal wird halt einfach nach den Top 50 gefragt, dann passen auch wirklich alle rein 😀

  4. Daniela schreibt:

    Johnny Cash. Natürlich.
    Hurt. Ghost Riders in the Sky. Jackson. The Rebel – Johnny Yuma. Ring of Fire. Walk the Line.
    Ich bin schon in meiner Kindheit durch meines Vaters Liebe für Johnny Cash auf den Weg gebracht worden. Seine Lieder wurden immer laut gehört. Seine Stimme ist einfach supergeil.
    Ist dir schon mal aufgefallen, in wie vielen Filmen, Serien und Werbefilmen seine Lieder gerade heute gespielt werden. Das erstaunt mich einerseits, aber auch wieder nicht.

    Linkin Park. Geht nur laut.

  5. An schreibt:

    Mir geht es genauso wie den meisten anderen – so viele Lieder, die mir im Nachhinein noch eingefallen sind / die ich bei anderen gesehen habe. 😀 Und Platz 1 ist da auf jeden Fall richtig. 😉

  6. mwj schreibt:

    Schön, dass meine Liste Anklang gefunden hat. Wenn dir „The Devil Has Moved In“ von Gabby Young And Other Animals gefällt, dann kann ich dir die Musik der britischen Band mit ihrer furiosen Frontfrau generell nur empfehlen 😉

  7. Wortman schreibt:

    Da ist ja eine wirklich interessante Liste entstanden 🙂

  8. bullion schreibt:

    Hey, immerhin „mein“ Henrietta ist in der Auswertung vertreten… 😉

  9. suzy schreibt:

    Das war eine klasse Aktion, hat Spaß gemacht! Und nein, mich wundert bei Musik gar nichts. Jeder hat einen eigenen Musikgeschmack und kann bei einer anderen Musik aufdrehen! Ich nehme aber jede Anregung immer gerne auf ❤

  10. Tante Tex schreibt:

    Wir sollten die Blogparade wiederholen! 😉 Diesmal aber 20 Songs. Die Teilnehmer und ich haben anscheinend noch einiges beizutragen.

  11. msmedlock schreibt:

    Wow! Ich hab nicht gewusst, dass du sogar eine ganze Statistik draus gemacht hast. Die Zahlen sind ziemlich beeindruckend. Ich hab es noch gar nicht geschafft, mir alle Songs anzuschauen, aber das werde ich in den nächsten Tagen noch tun.
    Ich bin übrigens auch dafür, dass wir die Blogparade wiederholen. Mit Musik ist alles besser. Alles. 😉
    LG, m

  12. donpozuelo schreibt:

    „Bohemian Rhapsody“ wundert mich irgendwie gar nicht… den Song muss man einfach laut hören. Wieder mal eine schöne Auswertung und einmal mehr eine tolle Blogparade.

  13. Zeilenende schreibt:

    Huch … Ich habe tatsächlich eine Song-Überschneidung mit der Statistik. Erstaunlich … Ich gehe mich jetzt mal durch anderer Leute Beiträge wühlen, um herauszufinden, wer so einen exquisiten Musikgeschmack besitzt, dass VNV Nation eine Nennung in diesem Kreis bekommen hat. Die singe ich zwar nicht lauthals mit, aber auch nur, weil sie sich dafür nicht eignen.

    Danke dir für die Statistik. Und es spricht für eine zunehmende Vergreisung der Blogosphäre, dass Queen so weit vorn ist. Da sind all die Mittdreißiger dran schuld, die damit aufgewachsen sind. *lach*

    • singendelehrerin schreibt:

      Moooment, Queen war gerade auch bei vielen jüngeren mit dabei, z. B. An (18 oder 19 Jahre jung).

      Was mich aber wirklich schockiert: „Vergreisung… Mittdreißiger“ 😮 Dann bin ich ja schon scheintot!!!!!! 😥

      Pfff, dabei fühl ich mich noch soooo jung! 😛

  14. jacker schreibt:

    Und wieder merke ich eins – mein Musikgeschmack läuft an dem (sehr) vieler anderer Leute völlig vorbei. Mit Scorpions, Bryan Adams und co. kann man mich jagen, bis ich vor Erschöpfung kollabiere.

    • singendelehrerin schreibt:

      Tja, schade, dass du nicht mitmachen konntest! 😉 Bei „Wind of Change“ und „Summer of 69“ schalte ich auch eher um (oder auf Durchzug, wenn es nicht anders geht), aber trotzdem kann ich dir versichern, dass auch viele Sachen dabei waren, die nicht aus dieser Ecke waren. Gleichwohl: Wenn ich die Benachrichtigungen zu deinen Musikbesprechungen bekomme, sagen mir die meisten Namen erstmal nichts… 😉

      Du bist halt nicht so der Mainstream-Mensch! 😉 Dein Filmgeschmack geht ja auch manchmal gegen den Trend. 😉

  15. hurzfilm schreibt:

    Mir sind im Nachhinein auch noch mehr Songs eingefallen, die in die Liste gepasst hätten. Beispielsweise dieser hier: 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s