Media Monday #261

Ich war am Wochenende inkognito unterwegs, war auf dem Abiball meiner Nichte und hab auf der Tanzfläche die Sau rausgelassen! 😀 Leider bekommt das meinem Genick immer gar nicht *aua* – dabei habe ich doch gar kein extremes Headbanging veranstaltet! :mrgreen: Naja, das Erstellen des Media Monday habe ich trotzdem hingekriegt – während des Deutschlandspiels… Ganz komme ich auch in dieser Ausgabe noch nicht an Buffy vorbei – und dann bringt Wulf vom Medienjournal Blog auch nochmal das Thema Conventions auf!

 

1. Events wie die German Comic Con interessieren mich weniger als Conventions zu einem bestimmten Thema (wie z. B. die Fedcon mit dem Schwerpunkt Science Fiction oder die Prophecy als reine Buffy & Angel Con). Gut, theoretisch ist ja die COMIC Con auch den Comics gewidmet, aber die Schauspieler, die da etwa in Stuttgart am letzten Wochenende kamen, sind ja bunt gemischt – und es sind nur recht wenige, die mich davon wirklich interessieren. Prinzipiell aber mag ich es natürlich – das habe ich in meinen (bisherigen) Beiträgen (1, 2, 3) zur Prophecy wohl bewiesen – Schauspieler auf Cons zu sehen, die ich bisher nur von der Leinwand oder dem Bildschirm kannte, und mit ihnen ein paar Worte wechseln zu können. 🙂 

2. Verfilmungen echter Ereignisse werden überdurchschnittlich häufig für den Oscar nominiert – und auch ausgezeichnet. Das nervt mich manchmal etwas, auch wenn es natürlich durchaus auch wirklich gelungene Biopics oder ähnliches gibt. Aber manchmal wünschte ich mir fast, dass diese Art Filme eine eigene Oscarkategorie und somit die originalen Stoffe mehr Raum und Gewicht bekämen.

3. Alicia Vikander sehe ich derzeit gefühlt in jedem zweiten Film, denn ich habe sie in dreieinhalb Jahren in fünf Filmen gesehen. Und dabei habe ich nur die Hälfte der Filme gesehen, in denen sie seit Anna Karenina gespielt hat. Ganz, ganz tolle schwedische Schauspielerin – da werde ich mir wohl sogar den neuen Tomb Raider ansehen müssen… 😉

4. Der Unfalltod von Anton Yelchin war wirklich unfassbar traurig – mit 27 Jahren vom eigenen Auto zerquetscht. Wie schrecklich! Das wird ein trauriges Kino-Erlebnis, wenn Star Trek Beyond anläuft…

5. Sagt was ihr wollt, aber meine liebster Superheldin ist und bleibt Buffy.

6. Die Buffy-Musical-Episode „Once More, With Feeling‟ habe ich schon zig Mal gesehen und werde ich mir vermutlich auch noch zig Mal ansehen, schließlich gehört sie zum besten, das Joss Whedon sich je ausgedacht hat. Ich kann nicht nur die Lieder weitgehend auswendig mitsprechen, sondern auch viele Dialoge dazwischen. 🙂 Auf der Prophecy gab es am Sonntag Nachmittag auch eine „Sing-Along“-Vorführung der Folge. Das war toll, mal öffentlich unter Gleichgesinnten die Lieder mitzusingen! 🙂

7. Zuletzt habe ich das Fußballspiel D-Slowakei alleine angesehen und das war zwar von den Toren her äußerst erfreulich, aber insgesamt nicht so packend für mich, weil ich mich heuer irgendwie (bisher) nicht so recht für die EM begeistern kann. Schön – hab ich mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben, wie Serien und Filme schaun und Bloggen. 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fangirl-Kram, Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Media Monday #261

  1. bullion schreibt:

    „Once More, With Feeling‟ mag ich natürlich auch sehr, doch seit „Dr. Horrible’s Sing-Along Blog“ habe ich einen neuen Favoriten unter den Whedon-Musicals (macht die Buffy-Episode natürlich nicht schlechter).

  2. velverin1981 schreibt:

    Die Comic Con Germany war jetzt am Wochenende 😉

  3. Filmschrott schreibt:

    Immerhin trennt man bei den Oscars die Drehbücher. Und ich wundere mich jedes Jahr aufs Neue, dass man überhaupt noch 5 original Drehbücher zum nominieren findet.

    Die EM geht mir dieses Jahr tatsächlich auch ziemlich am Arsch vorbei. Irgendwie hat mich der “Hype“ dieses Mal nicht gekriegt. Das war bei der WM noch ganz anders. Da habe ich fast alle Spuele gesehen. Selbst solche Knaller wie Nigeria – Slowenien nachts um 3 … vielleicht ist es auch besser so, wenn ich genauer darüber nachdenke.

    • singendelehrerin schreibt:

      Geht mir genauso – ich bin ja „zwischen den Jahren“ eh kompletter Fußballmuffel, aber normalerweise greift der EM- oder WM-Virus dann doch immer auf mich über. Heuer lässt mich das alles recht kalt.

      Stimmt, die Trennung bei der Drehbücher in adaptiert und original ist immerhin etwas, aber auch ein Drehbuch über eine reale Geschichte kann ja original sein, wenn es nicht auf einem Buch basiert.

      • Filmschrott schreibt:

        Ja, stimmt auch wieder. Ist halt auch eine etwas schwammige Kategorientrennung. Andererseits kann man es aber auch unnötig verkomplizieren, wie bei den Emmys mit den Comedys/Musicals und Dramen und so, wo dann kein Schwein mehr kapiet, warum welcher Film eigentlich in welcher Kategorie ist.
        Und dazu kommt, dass die Oscars wirklich nicht noch mehr Kategorien brauchen, die die Show noch mehr in die Länge ziehen. Das ist auch so schon dröge genug jedes Jahr.

        • singendelehrerin schreibt:

          Hm, da hast du auch wieder recht, was die Kategorien anbelangt. Trotzdem finde ich es halt oft öde, dass sehr häufig nicht nur die Filme, die auf wahren Geschichten basieren, Preise abräumen, sondern auch die Schauspieler, die historische Persönlichkeiten darstellen. Irgendwie finde ich es ist eine kreativere Leistung, einer fiktiven Figur Leben einzuhauchen. Gleichwohl habe ich mich z. B. über die Oscars für Sean Penn („Milk“) und Daniel Day-Lewis („Lincoln“) schon gefreut.

  4. friedlvongrimm schreibt:

    Das mit Anton Yelchin tat mir auch unglaublich leid. Den mochte ich seit „Charlie Bartlett“ wirklich sehr.

  5. An schreibt:

    Der Tod von Anton Yelchin hat mich auch ziemlich mitgenommen… vor allem, wenn ich mir dann vorstelle, wie seine Freunde ihn suchen gegangen sind und ihn dann so vorfinden mussten. Huh.

    Alicia Vikander! Ich finde sie so toll. Gestern habe ich „Codename U.N.C.L.E.“ zum zweiten Mal gesehen – sie war durchaus auch ein Grund dafür. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s