Mit dem Fotoapparat unterwegs #19b: Wie von Monet gemalt

Wie in #19a schon angedeutet hat meine Fototour am Samstag kein alleiniges Thema hervorgebracht. Ganz am Ende meiner kleinen Radtour (wieder im Westpark angelangt), habe ich ein Stück Wiese mit blühenden (Obst-?)Bäumen entdeckt, das wie einem Monet-Gemälde entsprungen schien. Leider lag dieses Stück Paradies schon ganz im Schatten (es war schon um die 19:00), doch vielleicht kommen die Pastellfarben dadurch sogar noch näher an Claude Monet ran. Das weiße Bäumchen ist mein Liebling – ich fühlte mich regelrecht verzaubert:

Blüten and more_10 Blüten and more_11 Blüten and more_12 Blüten and more_15

Ich kam natürlich nicht ganz umhin, noch ein paar Nahaufnahmen zu machen (nicht mehr ganz so Monet-like):

Blüten and more_13

Blüten and more_14

Advertisements

13 Gedanken zu “Mit dem Fotoapparat unterwegs #19b: Wie von Monet gemalt

  1. Und diese Blumenwiese mit Schaumkraut und Vergissmeinnicht, wenn ich das richtig sehe. Wenn ich die französischen Impressionisten nicht alle langweilig und kitschig fände …. Ach, egal. Verpetz mich nicht, dann finde ich es schön. 🙂

  2. Hättest du die nicht silbern und golden färben können? Damit wärest du auf ewig den Elben als Retterin erschienen. 😉
    So musst du mit der Verehrung von uns Sterblichen vorliebnehmen. 😉

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.