Why I Loved… Prince (R.I.P.)

Now he’s really „The Artist Formerly Known As Prince“. Another icon gone too soon. I was never as enthusiastic a fan as I was of Michael Jackson, but still I feel shocked and sad, as Prince was in his way just as unique and ridiculously talented as David Bowie or Michael Jackson.

Admittedly, I haven’t really followed the recent years of his career, but there are a number of songs of his that I’ll never forget and that have stirred me in some way or other.

His music was often, actually: virtually always, sexy: „Kiss“ is still one of the sexiest songs in the world – even playing the song in my head and imagining dancing to it turns me on…. 😉 And it’s not the only one – think of „Sexy MF“, „Cream“ or „Get Off“ – his voice and the beats just have this special vibe…

In addition, his music was often extremely „danceable“: For a long time I couldn’t imagine anything cooler than dancing to the tune of „1999“ at the turn of the millenium!

But his music could also move you to tears („Nothing Compares to You“) or be quite romantic („The Most Beautiful Girl in the World“).

He’ll be greatly missed! Rest in Peace.

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Why I Loved… Prince (R.I.P.)

      1. Natürlich gibt es exzellente Musiker 🙂 Aber Pop (!) Ikonen, die Epochen, Stile, etc. geprägt haben? Wie Bowie oder Prince?

  1. Ich konnte mit der Musik von Prince nie wirklich etwas anfangen; vielleicht weil es einfach nicht meine Zeit war.

    2016 ist dennoch ein furchtbares Jahr, dass quasi schon durch den Tod von Lemmy (Motörhead) im Dezember 15 eingeläutet wurde. Alle Szenen und Richtungen werden zzt. davon durchzogen, dass wichtige Personen sterben. *sfz*

    1. Tja, ich bin halt musikalisch doch in den 80ern (und frühen 90ern) mehr verankert als ich manchmal zugeben will. Ich schimpfe ja oft über die 80er-Jahre-Musik, aber Prince, Michael Jackson, David Bowie – dass ich die mochte, dafür muss ich mich nicht schämen (anders als vielleicht für Kajagoogoo, Nik Kershaw und Wham! 😮 😀 ).

      Aber du hast Recht, irgendwie zieht der Tod durch alle Musikrichtungen momentan… 😦

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.