Mit dem Fotoapparat unterwegs #12: Wenn es dunkel wird…

Die geneigten Leser/innen haben es vielleicht gemerkt: Es ist sehr still geworden hier seit Sonntag. Nicht einmal am Media Monday habe ich teilgenommen. Ich bin etwas dunkler Stimmung, weil die Arbeit gerade sehr stressig ist und sich dies nicht gerade spannungslösend auf meinen ohnehin völlig „verklebten“ (O-Ton Physiotherapeutin) Schulter-Nacken-Bereich (wie ich heute bei der Massage festgestellt habe, ist eigentlich der ganze Rücken betroffen) auswirkt. Das führt wiederum dazu, dass ich mindestens (!) zweimal die Woche mit heftigen Kopfschmerzen aufwache, mit denen es eigentlich nicht möglich ist zu arbeiten. Entsprechend leer fühle ich mich auch dann, wenn die Schmerzen (mit oder ohne Hilfe von Tabletten) abgeklungen sind. Kreativität? Lust am Formulieren? Fehlanzeige. Gestern habe ich mich irgendwie  durch den Unterricht gehangelt – ich habe ja Glück im Unglück und muss an meiner Schulart nicht so den Dompteur geben wie das an anderen Schularten (und vielleicht auch noch mehr an staatlichen FOSen) der Fall ist. Trotzdem ist das dann alles andere als spritziger, motivierender Unterricht…

Anyway, gegen Abend habe ich mich dann doch nochmal aufgerafft und bin zum Spaziergang aufgebrochen. Der Sonnenuntergang hat diesmal nicht mehr viel Farbe gebracht – da musste ich dann schon auf künstliche Lichtquellen „zurückgreifen“, um der anbrechenden Dunkelheit noch irgendetwas Schönes, Farbenfrohes abzugewinnen.

wenn_es_dunkel_wird_1

wenn_es_dunkel_wird_5

wenn_es_dunkel_wird_6

Bis Dienstag lest ihr hier voraussichtlich nicht wieder von mir – am Samstag fliege ich ja für eine Übernachtung, aber zwei Veranstaltungen (Ralph Fiennes in The Master Builder und noch unbekannte Künstler in Letters Live) nach London.

Edit: Folgende Schauspieler etc. werden sicher bei mindestens einer Vorstellung (die Letters Live beginnen heute) dabei sein (fettgedruckt diejenigen, über die ich mich ganz besonders freuen würde!): Benedict Cumberbatch, Caitlin Moran, Dominic West, Emiliana Torrini, Geoffrey Palmer, Gillian Anderson,
Hanif Kureishi, Ian McKellen, James Rhodes, Jarvis Cocker, John Bishop, Jude Law, Juliet Stevenson, Lemn Sissay, Louise Brealey, Mariella Frostrup, Matt Berry, Meera Syal, Nitin Sawhney, Olivia Colman, Omid Djalili, Rag ‘N’ Bone Man, Riz Ahmed, Russell Brand, Sanjeev Bhaskar, Shami Shakrabarti, Toby Jones and Tom Odell.

Uiuiui, bin ich jetzt gespannt!

Dort treffe ich auch Schauwerte, die den Auftrag hat mich aufzumuntern – mit ihrem Sarkasmus! 😀 Sie hat die Challenge schon akzeptiert! 😉

So kann ich und könnt ihr auf eine etwas besser gelaunte Singende Lehrerin in der nächsten Woche (und allerspätestens dann in den Osterferien) hoffen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, In eigener Sache abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Mit dem Fotoapparat unterwegs #12: Wenn es dunkel wird…

  1. suzy schreibt:

    Oh dann viel Spaß Euch beiden!!
    Kopfschmerzen mit verspannten Schultern kenne ich 😦 was machst Du dagegen – Physio und Massage?

    • singendelehrerin schreibt:

      Danke! 🙂

      Ah, eine Leidensgenossin! :-/ Momentan Wärme und Massage, allerdings sind die sechs Termine heute rum und meine Physiotherapeutin jetzt erstmal im Urlaub (nächster Termin in vier Wochen). Ich werde wohl selbstständig Übungen machen in der Zwischenzeit und hoffentlich wenigstens in den Ferien dann einfach mich auch insgesamt mehr bewegen. Heute nach der Massage fühle ich mich eher ver- als entspannter… Dann wünsche ich dir mal gute Besserung!

  2. Emmy´s Photography schreibt:

    Sehr sehr schöne Bilder! Am Besten gefällt mir das 1. und das letzte Bild 🙂

  3. Hotaru schreibt:

    Das vorletzte Foto gefällt mir unheimlich gut. Die leuchtende Figur sieht so mysteriös aus. 🙂

  4. mwj schreibt:

    Kopfschmerzen, Schulterschmerzen, Rückenschmerzen. Das kenne ich leider zu gut. Ich wünsche dir daher gute Besserung.

  5. hurzfilm schreibt:

    Das Bild mit der Wasseroberfläche jetzt nur noch auf mindestens 3 Meter Breite vergrössern und die Leute halten es für eines von Andreas Gursky. 😉

  6. Zeilenende schreibt:

    Bei diesen wunderbar ansprechenden Hochhauslichtspiegelungen (richtig erkannt?) kann ich mir schlechte Stimmung kaum vorstellen. Aber manchmal ist es mit den Bildern eben umgekehrt. Ich wünsche Entspannung und viel Spaß im Theater. 🙂

  7. An schreibt:

    Ich wünsche dir schon mal ganz viel Spaß in London – und beneide dich mal wieder 😀
    (Bei den Fotos finde ich übrigens besonders das erste sehr schön. Und das letzte.)

  8. bullion schreibt:

    Ohje, das hört sich nicht gut an. Aber halte durch! Bald sind ja Ferien – und du hast etwas, auf das du dich freuen kannst. Dann entspannt sich bestimmt auch Nacken und Schulter wieder… 🙂

    Achja, schöne Bilder natürlich noch! Die schauen dagegen sehr entspannt aus.

  9. pimalrquadrat schreibt:

    Sehr schöne Bilder! Ich wünsche dir ein sehr schönes Wochenende und sehr, sehr viel Entspannung! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s