Mit dem Fotoapparat unterwegs #9: Von wegen grau in grau!

Heute Nachmittag ist es hier recht trist und grau und meiner Stimmung geht es ähnlich, denn trotz eines durchweg vergnüglichen Kinoabends gestern (Kritiken zu Deadpool und Hail, Caesar! demnächst) rückt das Ende der einen Woche Ferien unaufhaltsam näher – und es ist noch so viel vor Montag zu tun… :-/ Außerdem hat mir vorgestern sogar meine Physiotherapeutin gesagt, dass ich meine extremen Verspannungen ohne Hilfe nicht selbst in den Griff bekommen könne (nachdem ich mich selbst bezichtigt hatte, nicht genug gegen die Verspannungen zu tun) – dass das in Kopfschmerzen ausartet, wunderte sie nicht…

Deswegen habe ich mir – trotz des engen Zeitplans – einen kleinen Spaziergang erlaubt, der mich wieder etwas erfrischt hat und währenddessen ich mir die kleinen Farbtupfer und Frühlingsboten,  die die Natur mir bot, etwas näher (mit der Kamera) ansah.

Erst dachte ich, dass das nun noch folgende Bild nicht dazu passt, weil es hier um natürliche Farbtupfer geht, hier aber ein Vogelhäuschen im Mittelpunkt steht, aber die Farbe auf dem Häuschen ist ja auch Moos bzw. Flechte.

Von_wegen_grau_in_grau_5

Advertisements

12 Gedanken zu “Mit dem Fotoapparat unterwegs #9: Von wegen grau in grau!

  1. So langsam darf der Frühling dann wohl kommen. Die Schrotflinte ist geputzt, die Natur macht sich offenbar bereit. Sieht so aus, als hättest du dich gut entspannt, wo du die Kleinigkeiten entdeckt hast. 🙂

  2. Schöne Bilder, aber ich wiederhole mich. 😉

    Verspannungen, die in Kopfschmerzen ausarten? Mann, du bist echt nicht zu beneiden! Gehst du nun regelmäßig zur Physio? Oder reichen auf Dauer die Spaziergänge?

    PS: Böser Zeilenende, als ob die singende Lehrerin auch nur den Hauch von Speck hätte – abgesehen von der Bratpfanne vielleicht! 😛

    1. Bzgl. des PS: HEY!!!!!!! SO hatte ich das gar nicht verstanden… 😛 Ganz schön frech, der Herr (und ich meine dich, pimalrquadrat! 👿 , denn Zeilenende hat das sicher nicht so gemeint…)!

      Naja, was heißt „regelmäßig“ zu Physio… Hab halt erstmal sechs Massagen verschrieben bekommen – hoffentlich geht es danach irgendwie weiter. Notfalls zahl ich’s selbst, denn durchs Spazierengehen gehen die Verspannungen sicher nicht weg… :-/

      1. Sorry, das war eine zu gute Gelegenheit. *Engelsmiley such*

        Hm, ja, sechs Massagetermine reichen da wohl eher nicht. Sofern es dir aber Linderung verschafft, würd ich da auch regelmäßig hingehen.

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.