Germanglish #10

Einen Vorteil muss die Korrigiererei (in diesem Fall von Cartoon-Beschreibungen) ja haben: Ich kann euch endlich mal wieder ein paar Schmankerl (für die Nicht-Bayern oder Nicht-Österreicher: Leckerbissen / Köstlichkeiten 😛 ) bieten, was die allzu direkte Übersetzung von deutschen Begriffen ins Englische anbelangt. Nicht immer wird wirklich die offensichtlich englische Übersetzung verwendet, trotzdem fühlen sich diese Beispiele für mich wie waschechtes Germanglish an. Ihr dürft gerne mitraten, welche deutschen Begriffe Pate standen – und wie man das im Englischen idiomatisch richtig ausdrückt.

The other parent side of the babies…

The man is looking very angrily at the animal and draws with his hand on it.

He shows with his finger on a rabbit.

The man gives the fault to the rabbits. […] the animals don’t have any fault on the overpopulation.

Wer Hilfe braucht, findet den Cartoon HIER. 😀

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Schule, Sprache abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Germanglish #10

  1. schauwerte schreibt:

    Der Hase guckt super, den schneid‘ ich mir aus…! 🙂

  2. An schreibt:

    Also bei dem ersten… soll damit der andere Elternteil gemeint sein? (Also nur „parent“?)
    Beim zweiten und dritten war wohl „points“ gemeint (statt draws/shows – zeichnen/zeigen).
    Und das letzte sollte wohl die Übersetzung zu „gibt die Schuld“ (accuses) und „hat keine Schuld“ (cannot be blamed for) sein. ^^

    • singendelehrerin schreibt:

      15 Punkte! 😉 Brauchen wir nur noch die passende Präposition nach „points“, aber ich bin mir sicher, die kennst du auch. Hach, ich wiederhole mich gern: ich hätte dich gerne als meine Schülerin! 🙂

      • An schreibt:

        Yay! 😀 (Präposition: at)
        Das freut mich auch immer wieder – und ich bin mir auch sicher, dass ich mit dir als Lehrerin sehr gut klar käme. 🙂
        Englisch ist aber auch eine tolle Sprache, viel schöner als Deutsch.
        (Ich finde es übrigens erschreckend, wie viele aus meinem Englisch-Leistungskurs jetzt im Abitur-Jahrgang immer noch das „s“ bei he, she, it vergessen oder ähnlich schreckliche Fehler machen… urgh. Ist das nur bei uns so, oder ist das bei deinen Klassen auch so?)

        • singendelehrerin schreibt:

          Das ist bei meinen Schülern leider auch so… :-/ Das dritte Zitat hieß auch urspr. „He show with his finger…“ 😦 Gruselig…

          • An schreibt:

            Oh je. Aber auch interessant, wie unterschiedlich schwach/stark das Gefühl für die Sprache sein kann.

  3. pimalrquadrat schreibt:

    Gut, show not tell ist klar, aber das ertse mit den Eltern? Das Elter auf der anderen Seite der Häschen? ^^‘
    Wie viel Schokolade und/oder Wein hast du denn beim Korrigieren erledigt? XD

    • singendelehrerin schreibt:

      „Gut, show not tell ist klar“ – äh, aber mir jetzt nicht, was du damit meinst.

      Wein? Nie hörst du mir zu… 😥 😛 Ich trinke doch keinen Alkohol! Umso mehr muss es mir angerechnet werden, dass ich das überlebe! 😀 Der Schokoladenverbrauch hält sich momentan auch noch in Grenzen, da meine Droge eher war, nebenher zu bloggen. Nicht gerade effizient… 😦 Muss ich morgen anders machen.

      • pimalrquadrat schreibt:

        Ach, das ist ne Autorengeschichte, man soll Ereignisse lieber zeigen, statt nur davon zu berichten. Quasi, Isengard andersherum. 😉

        Na, auf die Enttäuschung brauchst du doch sicher gleich noch eine Flasche, oder? XD
        Stimmt, ganz ohne Alkohol, das ist echt eine Meisterleistung! 😮
        Wie, nicht effizient? Du meinst, du bloggst morgen mehr? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s