Media Monday #241

Eine Woche Ferien – und schon das erste Wochenende rum. :-/ Gestern sind meine Eltern zu Besuch gekommen, da war erstmal ein gut bürgerliches Essen im Gasthof Hinterbrühl mit anschließendem Spaziergang an der Isar (Fotobeitrag folgt) angesagt – und später natürlich eine ausgiebige Skatrunde. Kaum Zeit zum Bloggen, deswegen jetzt ohne weitere Einleitung der Media Monday.

1. Wenn es mal ein Film zu reinen Unterhaltungszwecken sein darf, greife ich ja sehr gerne zu einer guten Comic-Verfilmung, einem Action-Film oder einer Komödie (mit gewissem Niveau, nicht zu so etwas wie Dirty Grandpa). Ach, ich muss mir endlich mal die Cornetto-Trilogie (Shaun of the Dead, Hot Fuzz, The World’s End) hintereinander reinziehen – wenn dass nicht Unterhaltung pur ist! 🙂

2. Neben Karneval gibt es ja noch viele andere Gründe sich zu verkleiden und bei früheren Tanzauftritten hat mir das auch richtig gut gefallen, denn als wir z. B. einmal (vor ca. 15 Jahren) zu dritt eine Choreographie zu „2 Bad‟ und „Ghosts‟ von Michael Jackson aufführten, haben wir uns ein bisschen als Zombies hergerichtet, Klamotten zerrissen, falsches Blut draufgeschmiert, etc. Das hat schon richtig Spaß gemacht!

3. Mein Blog hat nicht mehr viel mit der ursprünglichen Ausrichtung zu tun, schließlich wollte ich ursprünglich hauptsächlich über Chorprojekte à la Herr der Ringe – Live to Projection und über Serien und Filme schreiben. Im Laufe der fast drei Jahre kam aber so viel anderes dazu: Stilblüten, Berichte über Theateraufführungen und Fangirl-Momente, und im letzten halben Jahr verstärkt Fotobeiträge. Bzgl. der Fotobeiträge habe ich in den letzten Tagen immer wieder überlegt, ob ich dafür einen extra Fotoblog eröffnen sollte, der auch vom Layout besser für solche Beiträge geeignet ist – was meint ihr? Da mein Blog den Untertitel „Tagebuch einer…‟ trägt, passt ja im Prinzip alles dazu, aber wären meine Fotos auf einem reinen Fotoblog trotzdem besser aufgehoben? Ich frage hier insbesondere die Blog-Veteranen und die Follower, die durch meine Fotos auf die Singende Lehrerin aufmerksam geworden sind.

4. Glaubt man den Gerüchten, wird Leonardo DiCaprio wohl heuer endlich den schon seit langem verdienten Oscar als bester Hauptdarsteller bekommen. It’s about time!

5. Les Revenants hat mich jüngst zum Binge-Watching verleitet, denn die Serie ist so gut geschrieben, dass sich Folge für Folge mehr Fragen auftun, auf deren Beantwortung man hinfiebert. Außerdem ist das ganz ganze Szenario (inkl. Setting und Figuren) so creepy, und es passieren immer wieder Dinge, die schockieren. Fantastique!

6. Dass derzeit die Jecken die Straßen bevölkern, lässt mich total kalt. Ich kann Fasching (so heißt das ja bei uns in Bayern) nichts (mehr) abgewinnen.

7. Zuletzt habe ich Ender’s Shadow zu Ende gelesen und das war traurig-schön, weil Orson Scott Card Bean in diesem Buch so toll charakterisiert hat, dass ich das Zusammentreffen von Bean und Ender nach der alles entscheidenden Schlacht noch viel emotionaler erlebt habe als in Ender’s Game. Als Bean von seinen Gefühlen überwältigt wird und weint, weinte ich mit ihm. Das Buch ist eine super Ergänzung zu Ender’s Game.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Media Monday #241

  1. bullion schreibt:

    Als Blog-Veteran (höhö) kann ich dir sagen, dass ich, zumindest als Leser, es toll finden würde, wenn hier alles in einem Blog vereint bleibt. Das macht Blogs mit vielen Themenbereichen so schön altmodisch, wie eine private Webseite, auf der man eben so alles verhandelt, was einem etwas bedeutet. Aber das sehe vermutlich auch nur ich so, da ich es selbst so mache, und Spezialthemen-Blogs mit deutlich besseren Zahlen aufwarten können… 😉

    • singendelehrerin schreibt:

      Hast dich schon richtig angesprochen gefühlt! 😉 Danke für deine Meinung. Ja, altmodisch passt wohl zu mir – ich würde nur „old-school“ dazu sagen… 😉

  2. Ni- chan schreibt:

    Ach Mensch, jetzt hab ich erst gecheckt, dass „Les Revenants“ „The Returned“ ist (ja ja, es ist Montag :D).
    Die Serie steht schon auf meiner Netflix-Liste, und ich bin sehr, sehr gespannt.

  3. Wortman schreibt:

    Den Tanzauftritt hätte ich gerne gesehen 🙂

    zu5. Ich hoffe, es ist das französische Original und nicht dieser Ami – Abklatsch 😉
    Die französiche Serie ist der Hammer. Ich hab mehrfach Gänsehaut gehabt…

  4. mwj schreibt:

    Soso, die Singende Lehrerein hat auch eine Karriere als tanzende Schülerin hinter sich 😉

  5. hurzfilm schreibt:

    „aber wären meine Fotos auf einem reinen Fotoblog trotzdem besser aufgehoben“

    Auf einem extra Blog mit einem schönen Theme würden die Fotos jedenfalls besser zu Geltung kommen.

    • singendelehrerin schreibt:

      Ja, das wäre auch der einzige Grund, warum ich dazu einen extra Blog anlegen wollen würde. Ich habe mir mal ein paar reine Fotoblogs angesehen – die sahen schon ziemlich ansprechend aus.

  6. pimalrquadrat schreibt:

    Mir fällt tatsächlich kein vernünftiger Kommentar ein, also: schöne Ferien! 🙂

  7. jacker schreibt:

    Ich find die Diversität im Blog gut. Bin ja selber jemand, der von Film-Rezensionen, über Musik, bis hin zu Podcasts alles rein wirft. Dazu gibt es doch Kategorien!

    LES REVENANTS Hat mich auch ziemlich gepackt. Atmosphärisch ist die sehr stark und hebt sich angenehm von den üblichen US-Serien ab, die man so rauf und runter guckt.

  8. An schreibt:

    Das mit den Fotos ist eine gute Frage… ich hätte nichts dagegen, wenn es hier alles auf einem Blog bleibt, aber wenn du einen extra Fotoblog anlegen würdest, kann das natürlich auch toll werden… ich würde diesem dann jedenfalls auch auf jeden Fall folgen, wenn du dich dafür entscheiden solltest. 🙂

    Und dein Eindruck zu „Ender’s Shadow“ klingt toll, vielleicht sollte ich das auch mal lesen…

    • singendelehrerin schreibt:

      Danke für deine Meinung zum Thema Fotoblog. 🙂

      Hast du denn „Ender’s Game“ gelesen? Dann empfehle ich „Ender’s Shadow“ unbedingt!

      • An schreibt:

        Gern doch 🙂
        Gelesen leider nicht nein, aber den Film gesehen. Aber ich wollte es auch noch lesen. Hast du den Film gesehen? (Falls ja – gibt es große Abweichungen vom Buch?)

        • singendelehrerin schreibt:

          Den Film habe ich noch nicht gesehen (bekomme ihn vielleicht morgen ausgeliehen), er wird ja aber nicht gerade hoch gelobt. Was auf jeden Fall schon mal anders ist, ist, dass die Kids im Buch alle noch VIEL jünger sind, als sie auf die Battle School gehen (Ender war 6 Jahre am Anfang und am Ende 11). Mehr kann ich vielleicht demnächst dazu sagen, wobei ich noch nicht weiß, wann ich dazukomme, den Film anzusehen.

          • An schreibt:

            Ich fand den Film eigentlich ganz gut, aber ich habe natürlich nicht den Vergleich zum Buch.
            So jung? Hui.
            Okay, bin gespannt. Ich komme ja im Moment sowieso nicht zum Lesen. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s