USA 2015: Bryce Canyon #3 (Fairyland Trail Colors)

Ja, der Bryce Canyon ist und bleibt mein Lieblings-Nationalpark im Südwesten der USA – deswegen bekommt ihr noch mindestens drei Einträge. 😉

Zunächst eine kleine Auswahl an Bildern, die meines Erachtens ganz schön die verschiedenen Farben zeigen, die da so auf die Netzhaut einprasseln – sei es zum Beispiel der Kontrast zwischen Himmel und Hoodoos oder auch von Blumen und Hoodoos.

Bryce Canyon_colors2

Bryce Canyon_colors1

Bryce Canyon_colors3

Bryce Canyon_colors4

Bryce Canyon_colors6

All diese Bilder entstanden auf dem Fairyland Trail (plus Rim Trail), einem 8 Meilen langem Rundweg ab Sunrise Point. Mehr dazu im nächsten Beitrag!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Reisen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu USA 2015: Bryce Canyon #3 (Fairyland Trail Colors)

  1. pimalrquadrat schreibt:

    Diese Farben! 😮
    Das schaut einfach umwerfend aus! 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Gell?! 🙂 Ach, ich zehre noch immer davon…

      • pimalrquadrat schreibt:

        Kann ich mir vorstellen. Aber du kannst ja wieder hin, oder? 😉

        • singendelehrerin schreibt:

          Hm, ob ich in DIE Gegend so schnell wieder fahre… Beim nächsten Mal USA geht’s wahrscheinlich nach Oregon und (wieder mal) Washington State. Und irgendwann muss ich mir mal die Ostküste genauer ansehen – da kenne ich nur NYC und Florida (, wo ich nicht nochmal hin muss).

          Ach, und wir zwei fliegen ja mal nach Neuseeland, oder? 😉

          • pimalrquadrat schreibt:

            Ah, ok. Aber vielleicht in ein paar Jahren, wer weiß? 🙂
            Und wie wäre es mit Wisconsin, zu Patrick Rothfuss? 😀

            Klar, das machen wir! 🙂
            Aber pass auf, ich könnte versuchen, eine Hobbithöhle nach Deutschland zu schmuggeln. :mrgreen:

          • singendelehrerin schreibt:

            Wisconsin?!? Well known for its… erm… Patrick Rothfuss. 😉 Na gut, liegt an den Great Lakes – und Chicago ist auch nicht allzu weit. (Ich glaub, ich muss mal ein Buch von dem Kerl lesen, in den du so verliebt bist 😉 – welches empfiehlst du mir? 🙂 )

            Puh, das mit der Hobbithöhle dürfte sich etwas schwierig gestalten – vielleicht fangen wir mit einer Tür an? Natürlich mit der von Bilbos Höhle! 🙂

          • pimalrquadrat schreibt:

            Mach mal, ich find die sehr toll! 🙂
            Er hat bisher drei, Name of the Wind, Wise Man’s Fear und The Slow Regard of Silent Things (das ist aber eine Nebengeschichte zu den „eigentlichen“ Büchern und stilistisch sehr anders). Der erste Band ist Name of the Wind. 😉

            Hm, ok, so eine schöne grüne Tür wäre auch toll. Und dann müssen wir wieder hin für den Rest! 😀

  2. Libertarian Anonymous schreibt:

    Das erste Bild hat Ähnlichkeit mit den Curiosity-Fotos vom Mars…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s