Media Monday #228

Tja, das war’s schon wieder mit den Herbstferien. :-/ Und dann konnte ich die Woche nicht mal mit einer Sneak Preview abschließen, weil sie wegen Spectre ausfiel. Naja, war kein sooo toller Ersatz – von dem furiosen Beginn mal abgesehen. Also geht’s ohne langer Vorrede gleich los mit dem heutigen Media Mondaygerade noch so vor Mitternacht geschafft leider nicht mehr ganz vor Mitternacht geschafft…

1. Eine der erschreckendsten Zukunfts-Dystopien ist für mich u.a. The Road. Ganz schlimm finde ich immer diese „Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf‟-Geschichten. Gleichwohl liebe ich Dystopien, eine besondere Vorliebe diesbezüglich habe ich in letzter Zeit, was Zombies anbelangt. Die Welt von The Walking Dead ist auch sehr erschreckend, wobei ich damit weniger die Zombies meine, sondern das, was die noch überlebenden Menschen anbelangt.

2. Großbritannien gibt immer wieder ungemein charismatische Bösewichter her, von Anthony Hopkins über Alan Rickman bis hin zu Tom Hiddleston und Andrew Scott. Hm, wäre auch noch eine Form der Auswertung meiner alten Blogparade zu dem Thema gewesen…

3. Bei The Martian hatte ich wohl eine völlig falsche Erwartungshaltung, denn ich hatte überhaupt nicht erwartet, dass dieser Film so lustig sein würde! Ein Vorteil, wenn man weder das Buch kannte, noch sich vorher wirklich darüber informiert hat.! 🙂

4. Ist ja toll, was technisch heutzutage alles möglich ist, aber Holodecks (à la Star Trek) haben sie immer noch nicht möglich gemacht! Dabei würde ich nur allzu gerne in meinen Lieblingsfilmen einmal selbst mitspielen…

5. Wäre doch klasse, wenn Blogs auch mal von denjenigen gelesen würden, über die man da so schreibt. Ich habe ja zumindest Joel Stein (Humor-Kolumnist beim TIME Magazine) damals den Hinweis auf mein Review seines Buches gegeben – ich hatte die erste (und immer noch einzige) Kritik auf Amazon.de geschrieben. Er hat sich tatsächlich – per E-Mail – mit „Dankeschön‟ bedankt! 🙂

6. ____ war als simple Urlaubslektüre o.ä. gedacht, doch ____ . Ich suche mir meine Bücher nie nach „Zweck‟ aus. Gerade im Urlaub will ich außerdem nichts „simples‟ lesen, denn da habe ich ja endlich mal länger Zeit zum Lesen (also, in der Theorie, nicht so bei meinen letzten Urlauben).

7. Zuletzt habe ich ein paar Tage in London verbracht und das war auf vielerlei Weise schön, weil ich sowohl viel draußen war (siehe meine Foto-Einträge 1 und 2), als auch jede Menge Kultur genießen durfte (drei Theaterstücke, ein Konzert und ein Musical). Am meisten Spaß hatte ich übrigens bei Kenneth Branaghs Inszenierung von Harlequinade – hoffentlich schaffe ich es, dazu bald noch eine Kritik zu schreiben. Ein bisschen enttäuschend war es, dass ich weder an Benedict Cumberbatch noch an Kenneth Branagh „nah ran‟ gekommen bin – beide hatten sich vor der Stage Door „gedrückt‟ (soll keine Kritik sein – es ist ja nicht so, dass man da ein Anrecht darauf hätte 😉 ). Dafür – und das habe ich beim entsprechenden Eintrag vergessen zu erwähnen – habe ich Joshua McGuire, der bei The Ruling Class mitgespielt hatte und den ich in der Pause von Hamlet in der Lobby entdeckte, mit den Worten „Excuse me, were you in The Ruling Class?‟ angesprochen und ihm gesagt, dass ich das Stück ganz toll fand und es zweimal angesehen habe. Mehr ist mir dann so spontan wieder nicht eingefallen (ich hätte ja echt noch etwas mit ihm klönen können – er lief mutterseelenallein rum), aber ich glaube, er hat sich doch sehr gefreut, dass ich ihn erkannt hatte. So ist das halt extrem unterschiedlich: die großen Stars freuen sich, wenn sie unerkannt bleiben, die „normalen Schauspieler‟ freuen sich, wenn man sie wiedererkennt. 🙂 Außerdem habe ich KirstenSE das erste Mal getroffen und die Wiener Theaterbloggerin butmadnorth (zum zweiten Mal)  – beide Frauen, die ich ganz schrecklich beneide, weil sie so oft in London sind. Bei KirstenSE kommt noch dazu, dass sie schon etwas eher auf den Trichter gekommen ist, dass englisches Theater toll ist – und so schon drei (3!) Autogramme von Benedict Cumberbatch hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film und TV, Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Media Monday #228

  1. KirstenSE schreibt:

    Es sind sogar 4, davon 3 mit Widmung! 😳

  2. KirstenSE schreibt:

    Und nicht zu vergessen: I photobombed Benedict Cumberbatch! 😀

  3. butmadnorth schreibt:

    Ist das die falsche Stelle, um anzumerken, dass ich dank meines Chefs gestern wieder die jährliche Liverpool-London Dienstreise Ende Februar gebucht habe? Ich geh dann mal in Deckung… 😉

  4. bullion schreibt:

    „The Road“ ist eine exzellente Wahl. Das Setting hat mich auch extrem verstört.

  5. pimalrquadrat schreibt:

    Der Marsianer war toll, sowohl als Film als auch als Buch hat es sehr viel Spaß gemacht.
    Ich drück dir mal die Daumen, dass die doch noch ein Autogramm von Cumberbatch bekommst. 😉

    • singendelehrerin schreibt:

      Ja, kann mir vorstellen, dass das Buch auch Spaß macht!

      Danke für die guten Wünsche bzgl. BCs Autogramm! 😉 Mir geht’s ja nicht mal sooo sehr ums Autogramm selbst – ich will ihm einfach mal direkt gegenüber stehen und ihm vielleicht auch noch was Persönliches sagen können. Ich fürchte fast, dafür muss ich dann doch zahlen – auf der nächsten Sherlock-Convention (, falls dir irgendwie so liegt, dass ich es mir zeitlich leisten kann, hinzufliegen). Der andere Rahmen wäre mir eigentlich lieber gewesen…

  6. KirstenSE schreibt:

    Meine Freundin Yuki, die Du nach dem Moderate Soprano kennenlernen durftest, ist Benedict gestern ganz nahe gekommen, er und Frau waren bei der Theaterproduktion (You Me Bum Bum Train), wo sie Volunteer ist.

  7. Sehr schöner Beitrag und sehr schöner Blog. 🙂

  8. jacker schreibt:

    Keine Sneak wegen SPECTRE. Grrrrrrr, wie diese Hype-Kacke mir auf den Sack geht! Hab gerade gehört, dass manche Multiplexe im Dezember planen ALLES abseits von STAR WARS aus dem Programm zu streichen und eine Woche in ALLEN Säälen EP VII zu zeigen. WHAT. THE. FUCK?!

    Ansonsten muss ich TEH ROAD endlich mal nachholen. Dass ich den als Endzeit-/Dystopie-Fan noch nicht kenne, geht gar nicht. Naja, man kann nicht alles kennen… aber trotzdem 😛

    • singendelehrerin schreibt:

      Naja, immerhin hat „mein“ Kino nur einen Saal. Aber es nervt mich schon, dass die nächsten Wochen quasi nur „Spectre“, dann „Hunger Games“ und dann „Star Wars“ läuft. :-/ Immerhin gibt’s morgen eine Sneak!

      „The Road“ ist definitiv sehenswert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s