USA 2015: Las Vegas #2 (Red Rock Canyon)

Da Las Vegas tagsüber aus meiner Sicht nicht so wahnsinnig viel zu bieten hatte, hatte ich mich im Vorfeld mal umgesehen, was so im direkten Umland los ist. Dabei bin ich auf den Red Rock Canyon gestoßen und auf die Tatsache, dass dort Ausritte angeboten werden. Da meine Nichte noch bis vor ein paar Jahren geritten ist, und ich als Teenie auch, habe ich mir einen lang gehegten Traum wahr gemacht und bin endlich mal im Urlaub reiten gegangen.

Red Rock Canyon_1

Wer das auch mal machen will: http://www.cowboytrailrides.com/

Nun, es war jetzt nicht ganz so abenteuerlich, weil wir nur ca. 1 1/2 Stunden unterwegs waren und auch nur im Schritt geritten sind (was bei dem Gelände aber auch kein Wunder war), aber es war trotzdem schön – und vor allem das erste Mal im Western Style.

Red Rock Canyon_21

Red Rock Canyon_20

Danach sind wir dann noch die Scenic Road durch den Red Rock Canyon gefahren – in der größten Mittagshitze. Bei ca. 40 Grad sind wir auch wirklich nur an ein paar Punkten ausgestiegen, an Wandern war nicht zu denken. Das Licht war jetzt auch nicht gerade optimal zum Fotografieren (das tut man ja immer besser am Morgen oder am Abend), aber ein paar nette Bilder sind doch dabei.

Red Rock Canyon_2

Um sich die Dimensionen vorstellen zu können: Bitte unten im Bild die Menschen suchen!

Um sich die Dimensionen vorstellen zu können: Bitte unten im Bild die Menschen suchen!

Red Rock Canyon_9

Red Rock Canyon_16

Und zum Abschluss noch einmal das schönste Foto:

Red Rock Canyon_4

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Reisen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu USA 2015: Las Vegas #2 (Red Rock Canyon)

  1. Nummer Neun schreibt:

    Haha guter Hinweis mit den Personen auf dem Bild. Ich hatte sie zuerst tatsächlich nicht gesehen und bin dann doch erschrocken über die Dimensionen 😀

    • singendelehrerin schreibt:

      Ich versuche ja sonst oft, keine Menschen aufm Bild zu haben, aber manchmal braucht man sie einfach, um sich vorstellen zu können, wie groß/tief/breit etc. etwas ist.

  2. pimalrquadrat schreibt:

    Was für Größenverhältnisse! 😯
    Da fühlt man sich mal wieder schön klein als unwichtiger Mensch. Reiten würde ich auch gerne mal, das macht sicher Spaß, und bei so einer Landschaft noch mehr. Gabs denn auch den Cowboyhut dazu? 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Cowboyhut: leider nicht. Man hätte sich einen Helm ausleihen können, worauf wir verzichtet haben. Ich habe mich im Nachhinein geärgert, dass ich mir doch nicht den Cowboyhut (ein Strohhut, nicht aus Leder) in San Francisco gekauft hatte, der mir eigentlich total gut gefiel. Aber meine Klamotten passten irgendwie nicht dazu… Ich hätte mich trotzdem trauen sollen!

      • pimalrquadrat schreibt:

        Aber hallo, da hättest du dich wirklich trauen sollen! 😮
        Jetzt musst du gleich wieder in den Flieger steigen und dir einen Cowboyhut besorgen! 😉
        Gibs zu, das war so geplant, damit du wieder fliegen kannst, ich hab dich durchschaut! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s