USA 2015: Cars

I like cars. Ja, ich bin ökologisch unkorrekt und fahre tatsächlich gerne Auto. Ich rechtfertige das immer vor mir damit, dass ich ja erst seit 10 Jahren ein eigenes Auto habe und vorher fleißig mit Fahrrad und Bahn unterwegs war.

Aber was hat das nun mit Amerika zu tun? Nun, erstmal wollte ich euch unseren Mietwagen zeigen – selbstverständlich jeweils in schönster Kulisse! 🙂

Im Red Rock Canyon (nahe Las Vegas, NV)

Im Red Rock Canyon (nahe Las Vegas, NV)

Kurz nach Sonnenaufgang im Zion NP, Utah

Kurz nach Sonnenaufgang im Zion NP, Utah

Und jetzt kommt wohl die beste Kulisse für unseren Mazda – auch wenn das „korrektere“ Fortbewegungsmittel wohl ein Pferd gewesen wäre. Gleichzeitig wohl die größte Herausforderung fürs Auto, denn – was man hier nicht so sieht – diese dirt road durch das Monument Valley war ganz schön holprig. Wir wurden ordentlich durchgeschüttelt!

Seufz...

Seufz…

Das Auto auf dem nächsten Bild sind wir nicht – zu solch abenteuerlichen Touren hätte man wohl doch noch ein anderes Auto gebraucht… und mehr Risikobereitschaft!

Canyonlands NP, Utah

Canyonlands NP, Utah

Ich mag Oldtimer, finde es toll, wenn sich Leute die Mühe machen, alte Autos in Schuss zu halten. Ich dagegen pflege meinen 20-jährigen VW Golf nicht besonders; der folgende VW Käfer ist wohl noch etwas älter – aber SO herunterkommen lassen würde ich mein Auto dann doch nicht.

Nun aber noch ein paar sauber gepflegte Oldtimer – mich interessieren aber meist mehr Detailaufnahmen als das große Ganze. Aufgepasst – da sind auch (mindestens) zwei Selfies dabei! 😉

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Reisen, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu USA 2015: Cars

  1. phyXius schreibt:

    Oh klasse. Ich habe weder Ahnung von Autos noch fahre ich eins, aber diese alten Amischlitten sind immer wieder ein Genuss, ob nun in echt oder im Film. 🙂 Danke für’s Zeigen.

  2. pimalrquadrat schreibt:

    Autos… 😛
    Ein paar sehr schöne Autos haben die Amis ja schon hervorgebracht, aber alleine durch den imensen Spritverbrauch wären die nix für mich. Euer Mietwagen macht dagegen auf allen Bildern eine tolle Figur, schick! 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Ja, ich würde mir auch keinen Schlitten zulegen, der 20 Liter frisst – aber zum Anschauen schon schön! 🙂 Und ich muss schon sagen, ich durfte in den 90ern, bevor ich meine zwei Monate im Mount Rainier NP verbrachte, mal ein paar Tage einen alten (Baujahr, schätze ich, war Ende der 60er Jahre) Mustang fahren. Das war schon irgendwie cool, auch wenn er sich nicht gut fahren ließ und kein Radio hatte (ich war allein unterwegs). Muss mal das Foto rauskramen und einscannen…

      Aber eigentlich ist mein Traumauto ja ein altes, hochglanzpoliertes und schön verchromtes Käfer-Cabrio… aber da ist die Optik ja auch besser als der Fahrkomfort… 😉

      • Libertarian Anonymous schreibt:

        „…Mustang fahren. Das war schon irgendwie cool, auch wenn er sich nicht gut fahren ließ…“

        Das verwundert nicht, denn insbesondere die älteren US-„Sportwagen“ zeichnen sich durch Primitivtechnik aus. Aber sogar der neue Mustang hat eine Starrachse, sowas baut man in Deutschland nur noch in Lastwagen (und Busse?) ein…

        Was glaubst du, warum die Amis die es sich leisten können – und nicht gerade superpatriotische Rednecks sind – alle deutsche Autos fahren? 😉

      • singendelehrerin schreibt:

        Wusste gar nicht, dass du dich so für Autos interessierst bzw. du dich mit den Unterschieden von amerikanischen und deutschen Autos befasst! 😮

      • pimalrquadrat schreibt:

        Stimmt, das Anschauen geht sehr gut bei solchen Autos. 🙂
        Haha, so ein Mustang ist sicher auch etwas anderes als ein Golf oder so, was? 😀 Kein Radio, das ist aber ärgerlich, da müsste man nachrüsten. Auf das Photo bin ich gespannt. 🙂

        Hahaha, ja, stimmt, so ein Käfer hat andere Werte als Komfort. ^^

  3. suzy schreibt:

    Tolle Fotos! Ich liebe alte Autos mit Charakter. So eine Oldie-Ralleye ist unglaublich beeindruckend! Kann nachvollziehen dass Dich das beeindruckt hat 🙂

  4. jacker schreibt:

    Ich hab es ja wirklich überhaupt nicht mit Autos (diskutiere ständig mit meiner Freundin, ob wir wirklich eins brauchen, fahre ausschließlich Fahrrad) und das einzige, was ich extrem cool finde ist der Chevy Camaro (jeglicher Generationen). Da der aber kombiniert 15 Liter verbraucht und 40.000€ kostet, werde ich den nie fahren – würde nie so viel Geld für ein Auto ausgeben und denke zu grün für den Verbrauch!

    Dennoch coole Fotos!
    Mag den durchgerosteten Käfer ^^

    • singendelehrerin schreibt:

      Dankeschön! Ja, der Käfer hatte schon was! Ich wollte ja damals immer, dass wir den alten Käfer unserer Familie bei uns im Garten verrosten lassen – hat sich irgendwie nicht durchgesetzt. :-/

      (Lauter Grüne hier unterwegs! 😉 )

      • jacker schreibt:

        Das wäre wohl echt die coolste Gartendeko, die ich mir vorstellen kann. Der Käfer ist schon ein niedlicher Klassiker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s