Media Monday #221

Ich muss mich heute zu allererst mal entschuldigen, dass ich momentan nahezu nirgendwo kommentiere (außer auf meinem Blog). :-/ Ich habe euch nicht vergessen, muss wohl erst mal wieder in die Alltagsroutine reinkommen. Und wenn erstmal alle Fotos vom Urlaub gesichtet und die besten ausgewählt sind, kann ich mich auch wieder mehr um das „normale Geschäft“ hier in der Blogosphäre kümmern. Don’t give up on me! 😉 Bis dahin wird es noch etliche Foto-Berichte geben – bleibt also dran, wenn ihr die mögt! 🙂

Da ich montags ab dieser Woche immer erst ab 11:30 Unterricht habe, bekommt ihr gleich noch den neuesten Media Monday, ohne größeres Schlafdefizit von meiner Seite. 😉

Vorher noch das Sneak-Film-Rätsel – toller Film!

100_4413

1. Als ich die heutigen Media-Monday-Fragen gesehen hatte, war ich ein bisschen irritiert, weil mir – aufgrund der knappen Zeit, die mir gerade zur Verfügung steht – eine klarere Aufgabenstellung lieber gewesen wäre. Mal sehen, wie ich damit zurechtkomme…

2. Sollte es jemals eine Verfilmung des Silmarillion geben, hoffe ich, dass es nicht Peter Jackson macht.

3. Bei Supernatural (bin gerade kurz vor Schluss von Season 9, d. h. eine ganze Staffel hinterher) bleibt zumindest alles beim Alten, schließlich werden Tote – soweit es den Main Cast betrifft – immer wieder zurückgeholt, Dean ist immer der „angry young man‟, der meint, seinen Bruder immer und um jeden Preis retten zu müssen, und Castiel darf auch keine komplette Season einfach nur Mensch sein. Trotzdem habe ich jetzt fast die ganze Season innerhalb einer Woche angeschaut… Ich warte aber bisher vergeblich auf wirklich großartige Episoden, die mich noch berühren können. Es ist nicht direkt langweilig (dazu sehe ich allein Crowley zu gerne – und höre Dean zu gerne zu), aber auch nicht wirklich spannend.

4. Bei den Herr der Ringe-Live to Projection-Aufführungen im Chor zu singen war eine unglaubliche Erfahrung, einfach weil ich mich dadurch so fühlte, als ob ich ein Teil der HdR-Trilogie geworden wäre. Außerdem: mit 100 Sängerinnen und Sängern dem Kampf auf den Pelennor-Feldern die musikalische Untermalung zu geben – ich weiß gar nicht, was da alles für Hormone bei mir ausgeschüttet wurden! Wer davon noch nichts bei mir gelesen hat, einfach mal „herr der ringe‟ bei der Suche eingeben, dann findet ihr jede Menge Berichte von Proben und Konzerten. 🙂

5. Obwohl ich Joel Kinnaman in The Killing sehr mochte, bin ich ja der Meinung, dass er in Filmen, die ich bisher mit ihm gesehen habe (zuletzt Child 44), sein Potenzial nicht ganz ausgeschöpft hat bzw. noch nicht DIE Rolle bekommen hat, die so gut zu ihm passt wie Stephen Holder.

6. Alles in allem ist mein Stundenplan für dieses Schuljahr ganz ordentlich, denn immerhin habe ich nie vor 10 Uhr Unterricht. 🙂

7. Zuletzt habe ich obigen Film in der Sneak Preview gesehen und das war fantastisch, weil der Film eine unheimliche Spannung aufbaut – ohne übermäßig viel Action. Eine ganz wichtige Rolle spielt dabei der unglaublich intensive Score. Außerdem für mich ein besonderer Genuss: die Landschaftsaufnahmen bzw. Himmel-über-Arizona-Aufnahmen. Ja, verdammt, so sieht es da aus! Mehr demnächst – wenn ihr den Film erraten habt! 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Media Monday #221

  1. pimalrquadrat schreibt:

    Yay, da ist das Ausschlafen doch mal garantiert! :mrgreen:
    Zustimmung zu 2 – 😉 – und 4 ist eine richtig tolle Sache gewesen, deine Berichte sind richtig gut! 🙂

  2. suzy schreibt:

    Bei Herr der Ringe? Wow, da bin ich ja sehr beeindruckt! Das würde mich auch reizen, mal sehen ob ich meine Chorleitung dafür begeistern kann.Ich mache mich dann mal im Internet schlau 🙂 Danke für den Tip!

  3. An schreibt:

    Du schaust Supernatural? Wusste ich gar nicht. Ich habe das gerade erst für mich entdeckt und die zweite Staffel jetzt begonnen. 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Bis inkl. Staffel 5 ist „Supernatural“ RICHTIG gut – viel Spaß! 🙂

      • An schreibt:

        Danke! … aber… danach nicht mehr? °~°

        • singendelehrerin schreibt:

          Naja, sagen wir es so: Ich schaue es mir weiterhin an, aber es ist einfach nicht mehr so der Reißer. Es gibt in jeder Staffel ein paar tolle Momente/Folgen, aber es wird zunehmend schwierig, wirklich spannende Geschichten zu erzählen. Kein Wunder, nachdem jetzt dann Season 11 (!) startet. Wie willst du auf so lange Zeit den Spannungsbogen halten? Sogar meine Freundin, die schon auf etlichen Supernatural-Cons war, sehnt sich mittlerweile ein Ende herbei.

          Aber jetzt kommen erstmal noch ein paar richtig „intense“ Seasons auf dich zu! Shocking, sad, funny – it’s all in the mix! 😀

          • An schreibt:

            Ja, okay, bei so vielen Staffeln ist das kein Wunder.
            Ich freu mich drauf 😉

  4. Aurea schreibt:

    Oh, handelt es sich um Sicario? Auf den bin ich soooo gespannt, ein Kollege durfte ihn schon sehen und war begeistert.

  5. jacker schreibt:

    Ich will auch SICARIO sehen! So gern. So bald! Vielleicht muss ich heute Sneaken, denn genau deine Beschreibung in frage 7 erwarte ich!

  6. singendelehrerin schreibt:

    @Aurea und Jacker: Genau! 🙂 Und ich war auch absolut begeistert! Hoffe, ich finde die nächsten Tage Zeit, um die Besprechung zu schreiben. Er wird wohl 8-9 Punkte von mir kriegen.

  7. Gnislew schreibt:

    Bei deinem Filmrätsel muss ich Dir widersprechen. Durfte den Film gestern sehen und muss leider sagen, dass er mit nur so mittelmäßig gefallen hat. Die Story ist im Ansatz toll, aber alles irgendwie zu leicht durchschaubar. Hinzu kommen dann blasse Charaktere, so dass ich mich stellenweise doch etwas gelangweilt habe.

    • singendelehrerin schreibt:

      Tja, ist halt Geschmacksache (die Abstimmung war auch bei uns eher durchwachsen, mit leichtem Übergewicht bei „gut“) – mich hat der Film gleich mit der Anfangssequenz so gepackt, dass ich einfach mit Emily Blunts Charakter eine Identifikationsfigur hatte, mit der ich quasi im Auto saß und das alles „live“ miterlebt habe. Ich fand sie überhaupt nicht blass, fand es z. B. sehr realistisch, dass sie das alles immer nicht so eiskalt weggesteckt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s