USA 2015: A Picture a Day #24

So, sitzen schon in Kopenhagen, für uns ist es 10 nach 2 Uhr nachts, habe kein Auge im Flieger zugemacht, dafür drei Filme gesehen („Far from the Madding Crowd“ (Yeah, Matthias Schoenaerts und Michael Sheen!), „Terminator Genysis“ (Yeah, Golden Gate Bridge – San Francisco!!! ❤ ), "Inside Out" (Yeah, Golden Gate Bridge, Lombard Street… ❤ ). Jetzt würde ich gern hier auf der Liege zwei Stunden bis zum Boarding schlafen, klappt aber irgendwie nicht… Deswegen nun mein letztes Bild aus der Reihe, bevor ihr dann so nach und nach in den nächsten Tagen und Wochen (muss ja auch bissl was für die Schule vorbereiten… :-/ ) ausführlichere Bildberichte zu sehen und lesen bekommt. Und vielleicht dann auch mal wieder die ein oder andere Filmkritik… 😉

Letztes Frühstück:

image

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu USA 2015: A Picture a Day #24

  1. friedlvongrimm schreibt:

    Schön, dass du mir gleich Tom Sturridge überlässt. ^^ Wie fandest du den grünen Rand der Welt?

    • singendelehrerin schreibt:

      Ja, den Tom Sturridge kannste gerne haben. 😉 Mir hat der Film sehr gut gefallen, insbesondere die Chemie zwischen Bathsheba (Carey Mulligan) und Gabriel (Matthias Schoenaerts). Am emotionalsten fand ich jedoch das Eingeständnis von William Boldwood (Michael Sheen) gegenüber Gabriel, wie sehr er leidet. Sheen ist einfach so ein toller Schauspieler, wenn auch optisch überhaupt nicht mein Typ. Für ein Buch von Thomas Hardy geht das Ganze ja auch richtig gut aus… 😉 Einzig die Tatsache, das Thomas Vinterberg hier doch sehr konventionell filmt, hat mich doch irgendwie überrascht, so als Mitbegründer von Dogma 95…

      • friedlvongrimm schreibt:

        Danke, da bin ich beruhigt. *lach* Oh Gott, diese Szene war so großartig. Ich liebe liebe liebe Michael Sheen. Auch mit Bart. Der hat es einfach drauf. Egal, in was für eine Art Film.
        Ja, ich war auch sehr überrascht. Würde man es nicht wissen, würde niemand auf Vinterberg kommen. Aber er hat uns den „danish handshake“ gegeben: https://www.youtube.com/watch?v=HMivw2H2UGw

        Ich frage mich aber auch, was ihn zu dem Film bewogen hat. Habe ich schon erwähnt, dass „Das Fest“ einer meiner Lieblingsfilme ist?

        • singendelehrerin schreibt:

          LOL, „the Danish handshake“! Hätte ich mal jemanden am Kopenhagener Flughafen darauf ansprechen sollen… 😳 😀 Danke für den Hinweis darauf. “ Das Fest“ ist toll!

  2. bullion schreibt:

    Schön, dass du wieder (fast) da bist und uns an deinem fantastischen Urlaub hast teilhaben lassen… 🙂

  3. Libertarian Anonymous schreibt:

    Das sieht sehr gut aus… jetzt habe ich Hunger. 😉

  4. Eva schreibt:

    Sieht super aus. Toller Blog! 🙂

  5. pimalrquadrat schreibt:

    Lecker! 😀
    Und willkommen zurück! Hoffentlich fällt dir die Umgewöhnung nicht zu schwer? 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Danke! 🙂 Naja, bissl schwer fällt’s mir schon… Hätte jetzt gerne noch zwei Wochen Ferien, eine zum „Chillen“ und eine zur Vorbereitung aufs Schuljahr. Aber leider… Hab gerade die Einladung zur Anfangskonferenz nächsten Montag bekommen. *seufz*

      • pimalrquadrat schreibt:

        Das glaub ich dir, noch ne Woche Zeit, um ein wenig Ruhe zu haben, das wäre sicher toll. Aber gut, die Konferenzen warten ja nicht, leider. 😦
        Andererseits siehst du dort auch die lieben Kollegen wieder. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s