USA 2015: A Picture a Day #19

What a day! What a lovely day! 🙂 

Mit diesem Zitat aus Mad Max: Fury Road wollte ich schon mehrfach meine Einträge beginnen, und jedesmal habe ich es vergessen. Zu heute passt es in ganz anderer Form, denn wir haben uns heute einen Tag Auszeit gegönnt, nach dem anstrengenden Tag gestern. Außerdem waren für heute erneut „isolated thunderstorms“ für den Grand Canyon vorhergesagt, und was die hier unter „isolated“ verstehen, haben wir ja gestern erlebt… :-\ Eigentlich hätten wir auf der Heimfahrt passend zu dem Gewitterspektakel um uns herum den Mad Max-Soundtrack anhören sollen, den wir schon eineinhalbmal auf der Fahrt angehört haben – hätte die passende musikalische Untermalung geboten…

Wollte noch nachtragen, dass wir gestern übrigens ca. 1.000 Höhenmeter überwunden haben – one way! [/Angebmodus]

So, heute habe ich also NICHTS fotografiert, deswegen bekommt ihr ein Sonnenaufgangsbild (Sonnenaufgang um 5:57) von gestern. Schon schön! 🙂 Auch wenn der Grand Canyon – auch nach dem zweiten Mal – nicht mein Lieblings-Nationalpark ist.

image

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu USA 2015: A Picture a Day #19

  1. Frau Margarete schreibt:

    Ganz tolles Foto! (Das wollte ich auch schon zu den anderen Fotos schreiben, aber ich war ne Weile nicht auf Blogs unterwegs und dann wollte ich nicht unter jedes einzelne „Tolles Foto!“ schreiben, deswegen hier für alle bisherigen stellvertretend. So.)

    Ich war noch nie in den USA, deswegen beneide ich dich sehr, gerade den Grand Canyon will ich auch mal gesehen haben. Wobei ich (von anderen Bildern und Blogs her) auch glaube, dass mir andere Nationalparks noch besser gefallen würden 😉

  2. pimalrquadrat schreibt:

    Wow! 😳 🙂
    Wie kann das nicht dein Lieblingnationalpark sein? 😮
    Außer die Nummer 1 ist Yellowstone oder – ist das überhaupt einer? – Monument Valley. 😉

    • singendelehrerin schreibt:

      Also, erstens ist mein allerliebster Nationalpark der Mount Rainier National Park (WA), weil das für zwei Monate MEIN Berg war (habe dort mal in den Semesterferien gejobbt). ❤ Es schmerzt direkt etwas, ihn dieses Mal nicht besucht zu haben. Zweitens sieht der Grand Canyon zwar schon beeindruckend aus, ist aber m. E. nicht so vielfältig wie beispielsweise der Bryce Canyon. Dort tat sich hinter jeder Kurve unserer Wanderung ein neuer eye-opener auf. Drittens war ich tatsächlich noch nicht im Yellowstone Park… 😳 (4.: Monument Valley ist ein National Monument der Navajo)

      • pimalrquadrat schreibt:

        Ok, nach einer kurzen Bildersuche kann ich verstehen, dass dir der Mt. Rainier gut gefällt, die Landschaft ist toll! Und die persönliche Bindung spielt ja auch eine Rolle. Und sicher, im Vergleich dazu sieht der Canyon schon ein wenig monoton(er) aus.
        Und Bryce Canyon sieht auch toll aus, da bekomm ich ja glatt Lust, auch mal hinzureisen! 😮
        Das heißt aber, dass du noch mal in die USA musst, zwecks Yellowstone, oder? 😀 (4.: Das wusste ich nicht. 😳 )

        PS: Ha, da wollte ich dich ganz frech nach dem „Zweitens“ fragen, weil das im Reader nicht angezeigt war, und flott hast du deinen Kommentar editiert. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s