5 Bücher für 2015

Das erste Halbjahr ist so gut wie vorbei, trotzdem möchte ich noch das Stöckchen, das mir bullion vor einer gefühlten Ewigkeit zugeworfen hat, aufgreifen. Schließlich hat bullion mich ausgewählt, da möchte ich ihn nicht länger warten lassen. Danke nochmal! 🙂 Es geht also um fünf Bücher, die ich in diesem Jahr noch lesen möchte. Nun, ein Grund, warum ich so lange mit der Beantwortung gewartet habe, ist, dass ich in den ersten fünf Monaten tatsächlich nur ein einziges Buch gelesen habe (Americanah von meiner 5-Bücher-für-2014-Liste, von der ich immerhin vier abgearbeitet habe, nur Neil Gaimans Buch kenne ich bisher immer noch nur als Hörspiel). Dafür habe ich ein paar Bücher aus der Dresden-Files-Reihe (Jim Butcher) gehört. Allerdings – ich gebe es zu – höre ich diese Bücher hauptsächlich, weil sie mir beim Einschlafen helfen und weil James Marsters (Spike aus Buffy/Angel) sie liest. Trotzdem mag ich diese Reihe inzwischen auch, weil ich den Schreibstil von Butcher mag und er seinen Ich-Erzähler, den Zauberer/Detektiv Harry Dresden, sehr menschlich zeichnet. Immer wieder gibt er z. B. seine Angst zu, etwas, das man vielleicht bei einem (erwachsenen und erfahrenen) Zauberer nicht erwartet. Aber ich schweife etwas vom Thema ab…

Ich habe mir vorgenommen, trotz meines anderweitigen Medienkonsums wieder etwas mehr zu lesen, deswegen nun doch noch fünf Bücher, die ich mir für das zweite Halbjahr 2015 noch vornehme:

Norwegian Wood (dt. Naokos Lächeln, Haruki Murakami)

Nachdem ich vorletztes Jahr Murakamis 1Q84 verschlungen habe, wollte ich noch mehr von ihm lesen. Also setzte ich ein paar Bücher, u. a. auch den aktuellen Roman Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage, auf den ich durch Miss Booleana aufmerksam geworden war, auf meine Geburtstagswunschliste – und habe dieses hier bekommen und schon begonnen, darin zu lesen. Warum lese ich es auf Englisch? Ich lese einfach viel lieber englischsprachige Bücher! Nicht mal, weil es nützlich für meinen Beruf ist, ich mag die englische Sprache einfach, man könnte fast meinen, mehr als meine Muttersprache Deutsch. 1Q84 hatte ich mir in London gekauft, und nun will ich einfach weiterhin Murakami auf Englisch lesen, auch wenn die Originalsprache Japanisch ist.

What If? Serious Scientific Answers to Absurd Hypothetical Questions (Randall Munroe)

Dies ist kein Buch zum Durchlesen, man kann sich immer mal ein Kapitel – für den kleinen Lese-Snack zwischendurch – aussuchen. Auch dieses Buch hatte ich mir zum Geburtstag gewünscht, weil mich mein Freund immer wieder auf Munroes Cartoons auf xkcd.com hinweist. Hier ein Beispiel:

Quelle: xkcd.com

Munroe ist Physiker und hat früher für die NASA in der Roboter-Entwicklung gearbeitet. Er gibt also wirklich wissenschaftliche Antworten auf so Fragen wie:

What would happen if you tried to hit a baseball pitched at 90 percent the speed of light?

Hier die letzten Sätze seiner Antwort:

Everything within roughly a mile of the park would be leveled, and a firestorm would engulf the surrounding city. The baseball diamond, now a sizable crater, would be centered a few hundred feet behind the former location of the backstop.
Major League Baseball Rule 6.08(b) suggests that in this situation, the batter would be considered „hit by pitch“, and would be eligible to advance to first base.

Ender’s Game (Orson Scott Card)

Mein älterer Bruder hat mir die Box mit vier Büchern aus der Reihe (Ender’s Game / Speaker for the Dead / Xenocide / Children of the Mind) zu Weihnachten geschenkt und sie mir wärmstens empfohlen. Von Orson Scott Card (OSC) habe ich bisher nur The Abyss gelesen, wohl das erste Buch, das auf einem Film basiert und trotzdem richtig viel Hintergrundinformationen gibt, weswegen ich es als eine perfekte Ergänzung zu dem großartigen Film von James Cameron empfand. OSC ist natürlich ein sehr bekannter Science Fiction Autor (die Liste seiner Werke ist SEHR lang) – und es ist höchste Zeit, dass ich mit dem ersten Buch aus dieser Reihe anfange. Vielleicht schaue ich mir dann doch auch mal den Film (mit Harrison Ford) an, der ja nicht so tolle Kritiken geerntet hatte.

Adolf H. – Lebensweg eines Diktators (Thomas Sandkühler)

Wie Hitler wurde, was er war – eine Reportage auch für Leser ohne geschichtliche Kenntnisse

So lautet der Werbetext, d. h. dieses Buch ist hauptsächlich für Jugendliche geschrieben. Die Schüler/innen, die die FOS 13 durchlaufen wollen (Abschluss mit der (fachgebundenen) Hochschulreife), müssen eine Seminararbeit erstellen. Ich habe ein Thema zu diesem Buch gestellt (Kurzform: Untersuchen Sie, ob dieses Buch ihrem Anspruch, die erste Hitler-Biografie für Jugendliche zu sein, gerecht wird). Sollte sich jemand für dieses Thema entscheiden, muss ich das Buch auf jeden Fall auch selbst lesen. Aber auch sonst sollte ich es lesen, denn hoffentlich kann man auch Teile davon im Unterricht einsetzen.

Hamlet (William Shakespeare)

Tja, obwohl ich das Stück angeblich schon für meine Zwischenprüfung im Fach Englisch gelesen hatte (meine Vorbereitung erschöpfte sich damals im Anschauen der Verfilmung mit Mel Gibson :facepalm: , womit ich meinen Prüfer allerdings nicht blenden konnte… :-/ wohl einer meiner peinlichsten Momente im Studium…), habe ich es immer noch nicht gelesen, obwohl ich inzwischen diverse Shakespeare-Stücke gesehen habe (verfilmt oder auf der Bühne) und mir seine Sprache, die mich damals abschreckte, inzwischen sehr gut gefällt. Nun wird ja Benedict Cumberbatch heuer noch Hamlet auf der Bühne verkörpern – und ich hoffe, dass mir das Ansporn genug sein wird, doch endlich auch mal selbst das Stück zu lesen! 🙂

 

Ich weiß, eigentlich leben solche „Blogstöckchen‟ davon, an ausgewählte Personen weitergereicht zu werden, aber es ist ja schon Juni… Von daher lade ich einfach alle ein, die nicht schon von anderen mit diesem Stöckchen bedacht wurden, aber gerne einen Artikel zu diesem Thema schreiben würden, einen solchen zu verfassen. Sagt doch Bescheid, wenn ihr mitgemacht habt! Ganz besonders würde ich mich freuen, wenn ein paar meiner neueren Leser/innen teilnehmen würden. 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Blogparade abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu 5 Bücher für 2015

  1. pimalrquadrat schreibt:

    Hahaha, was ein Zufall, denselben Murakami hat Miss Booleana heute auch besprochen. :mrgreen:
    Soll ich meinen Kommentar einfach hierher kopieren? 😛 😉

    Ender’s Game, davon hab ich auch schon gehört, aber ich meine mich zu erinnern, dass es da Subtexte/-themen gab, die ich dann doch weniger prickelnd fand.

    Mit den „Dresden Files“ bin ich nach zwei Bänden nicht so recht warm geworden, der Aufbau erschien mir zu formelhaft, immer nach Schema F. Ich habe zwar gelesen, dass sich das mit Band 4/5 ändern soll, aber joa. Dafür fand ich die „Codex Alera“-Reihe von ihm sehr spannend, und ich freue mich auf „The Aeronaut’s Windlass“, wenn es denn endlich mal Herbst wäre und es erscheinen würde. XD

    Shakespeare, da hab ich eine Werkausgabe auf Englisch hier, die bereits seit einiger Zeit auf mich wartet. 😳

    Das Munroe-Buch klingt aber sehr unterhaltsam… *seufz* Ich kann doch nicht schon wieder Bücher bestellen! 😥

    Mitmachen werd ich bei Gelegenheit noch, immerhin geht es um meine Leidenschaft. 😉

    • singendelehrerin schreibt:

      Ja, ich hab auch schon gesehen, dass Miss Booleana das Buch gerade besprochen hat – ich liebe solche Zufälle! 🙂

      Ich glaube nicht, dass ich die „Dresden-Files“ selbst lesen würde. Sie eignen sich aber gerade dadurch, dass sie in der Ich-Form geschrieben sind, hervorragend zum Anhören, weil man halt wirklich die Stimme mit Harry gleichsetzt.

      Das Munroe-Buch würde dir sicher gefallen, denke ich!

      Dass dieses Stöckchen genau das Richtige für dich ist, hatte ich schon im Kopf; auch wenn ich’s nicht explizit ausgesprochen hab, warst du einer meiner Favoriten… 😉

      • pimalrquadrat schreibt:

        Ja, ich werte diesen Zufall einfach mal als Wink mit dem Zaunpfahl und mach mich demnächst an die Lektüre. 😀

        Ich werd dann wohl gleich ne Bestellung aufgeben. Gut, dass Thalia mal wieder 15% schenkt. :mrgreen:

        Oh, ähm, Danke! 😳
        Ich hoffe, mein noch ungeschriebener Beitrag wird dem auch gerecht. 🙂

  2. An schreibt:

    Das zweite Buch klingt sehr lustig. „Ender’s Game“ habe ich als Film gesehen und fand ich gut. 🙂 „Hamlet“ habe ich mir auch vorgenommen, zu lesen. Ich denke, ich werde dann das Stöckchen einfach mal schnappen und auch mitmachen. 🙂

  3. bullion schreibt:

    OMG! Es gibt ein Buch zu „The Abyss“, das von einem guten Autoren geschrieben wurde und die Geschichte noch erweitert? Und ich wusste es bisher noch nicht? Wow, da danke ich doch gleich doppelt fürs Mitmachen. Auch wenn die anderen Bücher spannend klingen, so hat mich diese kleine Randinformation nun komplett für sich eingenommen… 😀

    • singendelehrerin schreibt:

      Freut mich, dass ich dich auf dieses Juwel aufmerksam machen konnte! 🙂 Da gibt’s u.a. sowohl Hintergrund-Infos zu Lt. Coffey als auch zu den Aliens – wirklich lesenswert!

  4. Miss Booleana schreibt:

    Ach, na da bin ich ja mal gespannt wie dir Norwegian Wood gefällt 😀 habe meine Meinung ja vor kurzem kund getan und ich hab weiter oben schon gelesen, dass dir das nicht entgangen ist. 😀
    Cool, dass du What if lesen willst, ich finde Randall Munroe auch ganz großartig und sein Webcomic trifft unsere Programmierersorgen IMMER. XD

    • singendelehrerin schreibt:

      Ja, fand das schon einen tollen Zufall, dass du am gleichen Tag das Buch besprochen hast! Werde erst reinlesen, wenn ich mit dem Buch fertig bin. 😉

      Mein Freund ist ja auch IT-ler – der findet Munroes Webcomic auch großartig! 😀

  5. Anna Thur schreibt:

    Hahaha, Hamlet! Vielleicht muss man für die Sprache erst reifen 😉 Auf jeden Fall hab ich da auch gleich mehrere Stücke im Kopf, die man mal gelesen haben sollte, es aber nur bis zur Verfilmung geschafft hat. Bin gespannt, ob Du durch das ganze Buch durchkommst und was Du dann dazu sagst.
    Das Blockstöckchen hab ich mal aufgenommen und hier die Antwort gepostet: http://www.annathur.de/5-buecher-fuer-2015/.

  6. fraukaliki schreibt:

    Ich habe dein Blogstöckchen aufgehoben und hier sind meine 5 Bücher: https://fraukaliki.wordpress.com/2015/08/11/blogstoeckchen-5-buecher-fuer-2015/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s