Suits (Season 1-3)

100_4321

Holland Roden (Teen Wolf) ist mit dafür verantwortlich, dass ich zwei fantastische Serien entdeckt habe. Auf der Lunar Eclipse (Teen Wolf Convention) letzten Winter wurde Holland Roden zum einen nach einem Projekt gefragt, an dem sie gerne beteiligt wäre (die Amazon Studios Serie Transparent – SEHR sehenswert!) und zum anderen nach einem Guilty Pleasure, was Serien anbelangt. Da nannte sie Suits. Ihre Schauspielkollegen haben zwar noch abgewiegelt, dass das doch kein richtiges Guilty Pleasure wäre, aber ich glaube, ich weiß jetzt, was sie damit meint. Sie ist allerdings nicht alleine Schuld daran, dass ich mir vor ein paar Wochen Staffeln 1-3 aus UK bestellt habe – bei meiner Blogparade zum Thema „Beste Vorspanne‟ wurde der Vorspann auch ein paar Mal genannt. Einen herzlichen Dank an alle, die das Intro genannt haben!!! 🙂

Was macht nun den Reiz dieser Serie aus? NOCH eine Anwaltsserie… *gähn* NOCH eine Serie, die in NYC spielt… *boring* Und dann wird sich sogar noch die meiste Zeit hinter den Kulissen geeinigt, d.h. es gibt nicht mal awe-inspiring Schlussplädoyers à la Boston Legal? Who wants to see that? Nun, ich! 😉 Dabei kann ich nicht mal sagen, dass die Serie wahnsinnig originell ist, auch wenn die Prämisse schon darauf hinweist, dass es zu Komplikationen kommen kann, die erstmal nichts mit den Fällen an sich zu tun haben: ein außergewöhnlich intelligenter junger Mann (Mike Ross, gespielt von Patrick J. Adams) mit einem fast schon übermenschlichen Gedächtnis (nein, es ist keine Superhelden-Serie), der zwar die wichtigste Jura-Prüfung in Harvard bestanden hat, aber nie auch nur eine einzige Vorlesung dort besucht hat, wird trotzdem vom frisch gebackenen Senior Partner, Harvey Specter (Gabriel Macht), einer renommierten Anwaltsfirma als sein persönlicher Associate angestellt. Wenn das herauskommt, dass Mike ein Schwindler ist… Im Laufe der ersten drei Staffeln erfahren auch immer mehr Leute davon, aber Harvey setzt sich immer wieder dafür ein, dass Mike bleiben kann und sein Geheimnis nicht dessen (und seine eigene) Karriere zerstört.

Quelle: http://www.spoilersguide.com/ v.l.n.r.: Meghan Markle, Sarah Rafferty, Rick Hoffman, Gina Torres, Patrick J. Adams, Gabriel Macht

Wie so oft, sind die Beziehungen das, was die Serie so sehenswert macht – und da gibt es einige! Nicht nur romantische Beziehungen – auch wenn sicher fast jeder Harvey und Donna (Sarah Rafferty ist einfach eine tolle Frau!) gerne zusammenkommen sehen möchte -, sondern gerade auch die Beziehungen zwischen den (männlichen) Anwälten. Gerade in der 3. Staffel haben mir da einige Momente die Tränen in die Augen schießen lassen. Und vielleicht ist das mit ein Grund, warum Hollan Roden die Serie als ihr Guilty Pleasure bezeichnet hat: die Bromance. Harvey behauptet immer, er kümmert sich nicht um andere, es ginge ihm nur ums Gewinnen, aber wie er für Mike ein ums andere Mal seinen Kopf riskiert, das zeigt doch, wie viel ihm an ihm liegt. Und anders herum zeigt auch Mike Harvey gegenüber größte Loyalität. In der letzten Folge der 3. Staffel am Ende haben mich die beiden richtig zum Heulen gebracht mit ihren Loyalitätsbekundungen… *schnief* Kein Wunder, dass es natürlich auch Mike/Harvey-Shipper gibt, die Vorlagen sind einfach da (und außerdem schauen diese beiden Männer einfach sexy aus in ihren Anzügen – und dabei bin ich gar nicht so ein Anzug-Fan):

Aber dann gibt es auch noch so einen Charakter wie Louis Litt (Rick Hoffman), alles andere als schön, immer etwas zwiespältig, weil er sich oft wie ein Pitbull aufführt, im Grunde genommen aber auch nur Anerkennung sucht. Wenn ihm dann Harvey sagt, dass er Louis respektiert und Louis feuchte Augen bekommt, dann ist das einfach rührend.

Gina Torres, die Whedon-Fans schon in den Serien Angel und Firefly als starke Frauenfigur kennengelernt haben, spielt mit Jessica Pearson auch hier eine Frau mit Durchsetzungsvermögen. Man mag sie nicht immer, weil sie auch ganz schön hart sein kann, aber im Grunde genommen hat sie ein gutes Herz.
Für Filmfreunde bietet die Serie außerdem noch jede Menge Filmzitate, die sich insbesondere Harvey und Mike um die Ohren schmeißen. Ich gebe zu, dass ich nicht alle immer sofort erkenne, aber prinzipiell ist das schon ein nettes Feature. Auch wenn ich mich immer frage, wann diese vielbeschäftigten Anwälte noch Zeit haben, Filme anzusehen… 😉

Ich liebe diese Serie! ❤

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film und TV abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Suits (Season 1-3)

  1. einjohannes schreibt:

    Was muss ich da lesen? Harvey und Donna? Noooooo please. Bei mir war es immer Angst, die Serienmacher würden beide zusammenbringen, weil ihnen gerade andere Ideen ausgehen…Harvey/Donna funktionieren doch gerade deswegen so gut WEIL sie nie ein Paar werden finde ich 😉

    • singendelehrerin schreibt:

      Naja, aber das ist ein bisschen wie Mulder und Scully bei den beiden, finde ich… Sicher sollten sie erst gegen Ende der Serie zusammenkommen. Dann fänd ich das aber schon schön. ❤ Also, wenn Harvey und Mike kein Paar werden… 😀

      • einjohannes schreibt:

        Ich war eindeutig pro Harttie. (Oder Scovey?) Aber das sollte ja auch nicht sein…

      • singendelehrerin schreibt:

        Ja, Harvey und Scottie hatten schon auch ihre Momente, puh, als Harvey ihr sagte: „I want you in my life“, oder „I don’t want to lie to the people I love“ (das ERSTE Mal überhaupt, dass er das Wort „love“ verwendet hat, glaube ich!)… ❤

  2. mwj schreibt:

    Ich hab mal ein paar Folgen gesehen weil da zufällig Michelle Fairley alias Catelyn Stark aus GoT und Conleth Hill (Varys) mitgespielt haben. Aber für mich sah das wie eine 0815-Hochglanz-Serie aus.

    • singendelehrerin schreibt:

      Die beiden GoT-Darsteller haben sich ziemlich gut als Gaststars gemacht! Hochglanz: Ja, wobei ich das nicht als negativ empfinde – ich finde die Kulissen und die Art, wie die Serie gefilmt ist, optisch sehr ansprechend (ein krasser Gegensatz natürlich zu der dreckigen Welt von GoT! 😉 ). 08/15: Kommt drauf an, was man sich rauszieht. Ich mag halt das Hauptthema „Loyalität“ (und was ich oben geschrieben habe… 😉 ).

  3. bullion schreibt:

    Na, jetzt hast du dich aber ins Zeug gelegt, um uns die Serie schmackhaft zu machen. Respekt! Dann noch die Whedon-Karte aus dem Ärmel gezogen und in den Kommentaren Mulder und Scully erwähnt, geschickt, geschickt… 😉 😀

  4. An schreibt:

    Mh… die Serie muss ich mir wohl auch mal anschauen, klingt gut. 😉

  5. Miss Booleana schreibt:

    Sehr leidenschaftlicher Beitrag. 😉 😀 leider war die Serie nicht so meins, ich habe in der 1. Staffel aufgehört. Irgendwie erschien mir das alles so, als ob ich das schon zig Mal gesehen habe. Die Dialoge waren wirklich toll, konnten mich aber nicht halten.

    • singendelehrerin schreibt:

      Ich bin mir nicht sicher, wie die Serie auf mich gewirkt hätte, wenn ich jede Woche eine Folge geguckt hätte. Aber jeden Tag ein bis zwei (oder gar noch mehr) Folgen, da hat es mich richtig reingezoomt, obwohl mich Corporate Law überhaupt nicht die Bohne interessiert.

  6. olivesunshine91 schreibt:

    Ja, ja und JA! Ich liebe die ersten drei Staffeln der Serie! 🙂 Gerade diese Bromance zwischen Harvey und Mike ist einfach großartig – und trotz seiner anstrengenden Seite fand ich es jedes Mal wieder süß, wenn sich Louis über die kleinen Freundschaftsbekenntnisse von Harvey gefreut hat 😀
    Ich bin übrigens auch gegen Harvey & Donna – die beiden funktionieren als leidenschaftliche Freunde so perfekt, das darf nicht kaputt gemacht werden.

    • singendelehrerin schreibt:

      Das klingt so, als wäre die 4. Staffel nicht mehr so gut? Ich bin ja etwas skeptisch, wie das wird, wenn Harvey und Mike nicht mehr in derselben Firma zusammenarbeiten. Außerdem interessiert mich die Welt des Investment Banking noch weniger als Corporate Law… Da hoffe ich, dass es beziehungstechnisch spannend bleibt.

      Tja, ich fände es trotzdem schön, wenn Harvey und Donna am Ende der Serie zusammenkämen…

  7. Manu/FrauWeibsvolk schreibt:

    Harvey ist einfach lecker anzusehen. Ach ja und die Serie ist natürlich auch toll… 😉

    Nur Louis Litt nervt mich ein bisschen. Aber das muss wohl so.

    LG

    • singendelehrerin schreibt:

      Klar, muss Louis nerven! 😀 Aber ich mag den Charakter irgendwie trotzdem, denn er bringt immer etwas Konflikt und Witz rein… Hast du auch die Webisodes gesehen? Die von der 3. Season sind wirklich laugh-out-loud-funny! Unter anderem wegen Louis…

      Ja, Harvey ist ja endlich mal wieder ein Charakter zum Anhimmeln, der ungefähr in meinem Alter ist 😉 (sonst steh ich ja meistens auf Jüngere), wobei ich aber Mike auch ganz schnuckelig finde… 🙂

  8. kielerkrimskrams schreibt:

    Ich wusste, dass du diese Serie lieben würdest! 😀
    Ich kann allem, was du schreibst, nur zustimmen. Die Serie macht einfach so viel Spaß, obwohl man gar nicht sagen kann, was jetzt daran so innovativ sein soll. Aber es ist einfach eine gut gemachte Geschichte mit interessanten Charakteren und Beziehungen dieser Charaktere untereinander. Das reicht hier schon. Eigentlich würde auch Donna schon reichen, die ist ja wohl der Oberknaller! 😉

    Ach, und du stehst sonst nicht auf Männer in Anzügen?!? Wo gibt’s denn sowas! 😀

    • singendelehrerin schreibt:

      Och, ich mag „meine Männer“ lieber casual, am besten ein bisschen dreckig, verschwitzt und blutverschmiert! 😀 Uniform ginge auch noch gut! 😉

      Tatsache ist ja, dass die meisten RL-Männer nicht so gut sitzende Anzüge tragen oder nicht passende Figur dafür haben.

      Ja, Donna ist eine tolle Frauenfigur, da gebe ich dir recht! 🙂

      • kielerkrimskrams schreibt:

        Aha, so eine bist du also! 😀
        Uniformen stehe ich ja etwas zwiespältig gegenüber – die sind schick, aber ich kann mich mit dem, was dahintersteht, meistens nicht identifizieren (Armee und Co.). Leider gibt es aber tatsächlich viele Beispiele aus dem echten Leben, wo Männer in unpassenden Anzügen einfach schlimm aussehen. Da muss ich dir wohl oder übel zustimmen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s