Media Monday #204 und #205

Ich muss heute etwas schummeln und werde nicht nur die Fragen des heutigen Media Monday beantworten, sondern auch die von letzter Woche. Da war ich ja übers Wochenende unterwegs und hatte irgendwie keine rechte Lust, erst am Mittwoch den Media Monday einzustellen. Also gibt’s heute die doppelte Ladung – waren auch schöne Fragen, weswegen ich euch meine Antworten auch nicht vorenthalten wollte.

Da ich darauf aufmerksam gemacht worden bin, dass das Abfotografieren und Einstellen von Seiten aus Der ganze Film in 5 Sekunden copyright-mäßig nicht ganz sauber ist, werde ich von nun an lieber auf diese Filmrätsel verzichten, so schade ich das finde. Leider habe ich das künstlerische Talent meines Vaters nicht geerbt, weswegen meine Filmrätsel mit Wörtern statt Bildern gestaltet sein werden. So weit möglich werde ich von nun an Rätsel zu Filmen, die ich in der Sneak Preview gesehen habe, erstellen. Mal sehen, wie das funktionieren wird… Erster Versuch (Libertarian Anonymous und Daniela sind von der Teilnahme ausgeschlossen! 😉 ):

100_4312

Media Monday #204

1. Ein Extended oder Director’s Cut, der einen Film gehörig aufgewertet hat, war der zu HdR: Die Zwei Türme, denn der hat die Änderungen am Charakter von Faramir nachvollziehbar werden lassen. Im Buch ist er ja einer der ganz wenigen (wenn nicht der Einzige), die überhaupt nicht durch den Ring in Versuchung geführt werden, ein rundum Guter. Im Film muss er erst überzeugt werden, Frodo und Sam ziehen zu lassen. Das hat mich erstmal ganz schön irritiert. In der SEE wurde der Hintergrund erklärt: Faramir als der ewige Zweite, sein Vater Denethor zieht immer Boromir vor. Da wurde es verständlich, dass er seinem Vater die „Beute‟ bringen wollte.

2. Das beste (moderne) Film-Musical ist ohne Zweifel Moulin Rouge! Es war so toll, am Pfingstwochenende mit schauwerte zusammen im Auto lauthals unsere Lieblingssongs aus diesem Film mitzusingen! 😀 Mein liebstes klassisches Film-Musical ist aber West Side Story.

3. Ganz viele mögen ja die Fortsetzungen von Hangover wobei mir schon beinahe die Galle hochkommt, weil ich den zweiten Teil wirklich unterirdisch schlecht fand, von den rassistischen Witzen über die Genitalien von Asiaten bis hin zu dem Versuch alles NOCH witziger und abgefahrener zu machen.

4. Benedict Cumberbatch wirkt ja wirklich wie ein Gentleman alter Schule, denn er hatte seine Verlobung ganz klassisch in der Zeitung bekannt gegeben. Andererseits kann er sich ja wie ein kleiner Schlitzohr aufführen, wenn er Photobombing auf großen Awardshows wie der Oscar-Verleihung betreibt.

5. Ja, wir sind mal wieder beim Thema Guilty Pleasures: Ist mir egal, wenn ihr alle Godzilla (Roland Emmerich 1998) blöd findet, ich hatte richtig Spaß bei diesem Film, insbesondere weil Jean Reno die Welt rettet und dabei das amerikanische Militär ziemlich bescheuert aussehen lässt.

6. Das lange Pfingstwochenende wusste (oder weiß) ich ja gewinnbringend zu nutzen, um schauwerte im Ruhrpott zu besuchen und Juliette Binoche als Antigone live auf der Bühne zu erleben. Nebenbei habe ich die Schönheit der Ruhrpotts kennengelernt.

7. Mit Ablauf der Woche ist der Mai ja schon wieder rum. Macht aber nix, schließlich gibt es im Juni meinen Geburtstag, an dem noch dazu Jurassic World anläuft. 🙂 Allerdings bin ich noch etwas skeptisch, was diesen Film anbelangt, weil ich den aktuellen Trailer so unendlich schlecht finde.

Media Monday #205

(enthält einen leichten Spoiler bei Frage 5 zu Penny Dreadful, Season 1)

1. Nicht erst seit gestern habe ich ein regelrechtes Faible für die USA, denn schon als Jugendliche fand ich dieses Land faszinierend. Ich hatte auch eine „Ami-Phase‟, in der ich ziemlich viel Zeit mit amerikanischen GIs (stationiert in Bamberg oder Fürth) verbracht habe, durch die ich u.a. gesalzenes Popcorn (mit heißer Butter, bitte!) kennengelernt habe. Trotzdem würde ich nicht dorthin auswandern wollen (da gibt es zu vieles, das ich auch an dem Land kritisiere) – aber besuchen werde ich dieses Land wohl immer wieder. Das nächste Mal: diesen Sommer mit meiner 17-jährigen Nichte (San Francisco – Las Vegas – Rundtour mit dem Mietwagen durch verschiedene Nationalparks – New York City). 🙂

2. Die Serie Game of Thrones ist in seiner ihrer Ausgestaltung doch recht heftig, was mir ab der 2. Season die Lust genommen hat, weiterzuschauen (die Rattenfolterszene!). Ich dachte mir, warum soll ich mir all die Grausamkeiten, von denen ich schon gelesen hatte, nochmal explizit ansehen? Nun höre ich aber immer wieder, dass die Serie doch auch immer wieder von der Buchvorlage abweicht, vielleicht traue ich mich also doch nochmal daran…

3. Die Remakes von Hitchcocks Filmen Psycho und Die Vögel waren meines Erachtens von vornherein zum Scheitern verurteilt, schließlich sind das wahre Klassiker mit Kultstatus – wie soll man DAS toppen?

4. Die große Faszination von Mittelerde hat Peter Jackson durch die HdR-Trilogie (nahezu) perfekt auf die Leinwand gebracht – nur, um sie (zumindest für mich) durch die Hobbit-Trilogie (nahezu) vollends zu zerstören.

5. Penny Dreadful würde mir noch weitaus mehr zusagen, wenn man mehr als nur einen Kuss zwischen Dorian Gray und Ethan Chandler gesehen hätte! Arrrrrrr! ❤ 😀

6. Liam Neeson hat auch schon bessere Filme gedreht, aber seit ein paar Jahren ist seine Filmauswahl wirklich für die Tonne. (Ich weiß das, weil ich fast jeden seiner Filme in der Sneak Preview sehen „durfte‟.)

7. Allgemein mag ich am liebsten Filme, bei denen ich emotional in irgendeiner Weise abgeholt werde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Media Monday #204 und #205

  1. ginadieuarmstark schreibt:

    Bein HANGOVER hab ich nach Teil 1 schon aufgehört. Ganz furchtbar der Film …

    Frage 4 hab ich auch mit Cumberbatch als Gentlemen der alten Schule beantworten 😀
    Genau wie die zwei Türme, die habe ich auch genommen.

    Und was du über Mittelerde und Peter Jackson schreibst unterschreibe ich. Ich fand den ersten Hobbit noch in Ordnung, aber der Rest … meh =/

    Frage 5 hab ich nicht gelesen 😀 Ich hab PENNY DREADFUL noch auf der Vormerkliste^^

    • singendelehrerin schreibt:

      Ach, den ersten „Hangover“ fand ich noch ganz witzig, war aber auf Teil 2 trotzdem nicht scharf; allerdings wurde der uns dann halt auch in der Sneak Preview (wie auch schon der erste) präsentiert.

      Ist ja schön, dass wir so viele Übereinstimmungen haben, muss ich mir gleich mal ansehen… 🙂

  2. pimalrquadrat schreibt:

    Die Tribute von Panem – Gebirgstruthahn? 😛
    Nee, ich hab natürlich keine Ahnung, um welchen Film es sich handeln könnte. 😳

    Zu Mittelerde hast du alles gesagt, was zu sagen war. Und so durchwachsen Godzilla auch war, er zeigt immerhin, wie toll wir Franzosen doch sind. :mrgreen:
    Auf Jurassic World bin ich gespannt, auch wenn ich nur wenig Hoffnung habe, so viele verpasste Chancen. Fängt beim Merchandise an – mal ehrlich, wer verkauft 2015 Dinofiguren zum Film mit sichtbaren Schrauben, wenn Kenner in den 90ern ohne auskam?! – und hört bei manchen fragwürdigen Entscheidungen auf, was das Design der Dinos betrifft, z.B. der schulterlose Gallimimus oder der Pterosaurier, der mit nem Menschen davonfliegt. *seufz*
    Naja, wir werden sehen…

    • singendelehrerin schreibt:

      Im Punkto Mittelerde verstehen wir uns einfach! Tolkien-Nerds aller Welt vereinigt euch! 🙂
      Schön, wenn ich dir auch mit meiner Godzilla-Antwort eine Freude machen durfte! 😉

      OK, Merchandise interessiert mich ja jetzt bei „Jurassic World“ nicht wirklich, muss ich zugeben, so ein großer Dino-Fan war ich nie… Bin immer noch am Überlegen, ob ich an meinem Geburtstag ins Kino einladen soll… So langsam sollte ich mich entscheiden.

      • pimalrquadrat schreibt:

        Ja, sicher! Jean Reno ist im Film wirklich klasse! 😀

        Ich dagegen bin ein Dinofan, und ich hab heute in der Stadt die Spielsachen zum Film gesehen. Nee danke, die sehen scheußlich aus! Aber da ich noch nie einen Jurassic Park im Kino gesehen habe, werde ich bei dem zubeißen und hoffen, dass er wenigstens unterhaltsam sein wird.
        Wenn du den Film mit so einer Einstellung sehen kannst, geh ruhig rein!

      • singendelehrerin schreibt:

        Naja, immerhin finde ich Chris Pratt seit „Guardians of the Galaxy“ ganz gut, von daher hätte ich notfalls da Eye-Candy, wenn die Dinos nicht überzeugen! 😀

  3. bullion schreibt:

    Ja, das ist dann wohl „Big Game“, dessen Sets ich letztes Jahr teils in den Bavaria Filmstudios bewundern durfte. Ansonsten ganz schön viele Antworten, wow!

    Schön deine Aussage zu „Godzilla“ zu lesen, denn ich hatte auch viel Spaß mit Emmerichs Version. Und in „Penny Dreadful“ sollte ich wohl auch mal reinschauen… 🙂

    • singendelehrerin schreibt:

      Ja, anscheinend wurde der ja in den bayrischen Alpen gedreht. Es war mir so peinlich am Ende, als ich da was von Garmisch und Zugspitze las, dass ich das im Film nicht erkannt habe. War ja nun doch schon einige Male da unterwegs – zugegebenermaßen aber weniger aus der Vogelperspektive, das macht eher mein Freund; der fliegt Gleitschirm in Garmisch. Und blöd auch, dass ich sowas immer erst hinterher mitkriege, würde ja eigentlich gerne mal bei solchen Dreharbeiten – zumindest am Rande – zuschauen.

      Freut mich, dass du auch Emmerichs „Godzilla“ magst. 🙂 Ich verstehe immer nicht ganz, warum der sooooo schlechte Kritiken abgekriegt hat.

  4. singendelehrerin schreibt:

    @mwj und bullion: Ihr habt Recht! 🙂 Zu leicht? 😉

  5. jacker schreibt:

    Antworten in Doppelpack 🙂

    HDR vs HOBBIT hatten wir ja schon mal, aber ich kann immer nur beipflichten: die HOBBIT Filme braucht keiner.

    Das krasse bei den Neeson Filme ist auch irgendwie, dass gefühlt alle zwei Monate einer kommt, wo er wieder mächtig austeilt. Weird. Und Sean Penn fängt nun auch an 😦

  6. mwj schreibt:

    Also ich fand „Unknown Identity“ ganz ok, wenn auch nicht wirklich gut. https://mwj2.wordpress.com/2012/11/17/unknown-identity-kurzkritik/
    Aber natürlich sollte Liam Neeson wieder zu ordentlichen Rollen zurückkehren, wie die Sprechrolle bei Game Of Thrones: The Musical: https://mwj2.wordpress.com/2015/05/31/game-of-thrones-the-musical/

    • singendelehrerin schreibt:

      Da bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob ich den überhaupt gesehen habe… Ich glaube fast schon, aber hängen geblieben ist da nix.

      Bei dem GoT-Musical traue ich mich noch nicht reinzuschauen, da ich ja vielleicht doch irgendwann mal weiterschaue… 😉 Die Idee finde ich allerdings großartig! 😀

  7. Stepnwolf schreibt:

    Bei Nr. 4 vom heutigen Media Monday gehe ich D’accord. Leider…

  8. Libertarian Anonymous schreibt:

    „Big Game“ ist übrigens total Low-Budget. Der Film hat nur 9 Millionen USD gekostet. Sieht man halt auch, die Ausstattung ist schon ziemlich anspruchslos, sogar im Vergleich zu aktuellen Serien. Die „Arrow-Cave“ sieht besser aus als das US-Headquarter in „Big Game“… 😉

    Vermutlich ging das meiste auch für die Gage von Samuel L. Jackson drauf…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s