Blogparade: Die 10 besten Vorspanne von Fernsehserien – Auswertung

Leute, ihr habt mich umgehauen: 30 Blogger (inkl. einem Nicht-Blogger) haben ihre 10 (oder mehr) Lieblingsintros auf meine Initiative hin veröffentlicht, was meine vierte Blogparade zur bisher erfolgreichsten gemacht hat – was die Anzahl der Teilnehmer betrifft! Herzlichen Dank – insbesondere auch an die Newbies, von denen ich noch nichts gehört hatte: MovieRoyal, Hotaru, Frau Margarete, Fadenvogel, Manu/FrauWeibsvolk, alexentdecktdiewelt, Ni-chan (schokoladensuechtig) und Gregors Blog. Wer hätte gedacht, dass meine „Sexparade‟ sogar noch überflügelt würde? 😮 Was die Klicks anbelangt (330), liegen die Vorspanne allerdings noch WEIT hinter den erotischen Szenen (inzwischen 860)…

Einige Vorbemerkungen, bevor ich zur ultimativen Top 10-Liste komme:

Irgendwie erschreckend ist die Anzahl der insgesamt genannten Serien, weil einem da mal wieder bewusst wird, wie VIELE Serien es gibt, wie VIELE man davon gesehen hat (sind wir alle seriensüchtig?), von wie VIELEN man noch gar nichts gehört hat oder nur eine ganz vage Vorstellung hat, und wie VIELE ich davon gerne noch sehen würde: 166 verschiedene Serien mit tollen Vorspannen wurden genannt (ich habe alle gezählt, auch die „Bonus-Vorspanne‟), und zwar ganz unterschiedlicher Natur. Von Es war einmal… das Leben bis hin zu Masters of Sex, von Wickie und die starken Männer bis Viking, von Der Mann in den Bergen bis Hannibal. Trickfilm, Familienserien, Action, Horror, Comedy, Mystery, Science Fiction, Drama, Krimis… Gefreut habe ich mich immer, wenn Serien genannt wurden, die ich auch liebe, die es aber (aus verschiedenen Gründen) nicht auf meine Liste geschafft haben, wie z. B. alte Klassiker wie Roseanne, Cheers, Magnum oder Miami Vice, oder All-time Favorites wie X-Files, Friends, Buffy, Firefly oder Gilmore Girls.

Außerdem wurde ich durch manche Vorspanne dazu angeregt, folgende Serien, die schon länger auf meiner To-See-Liste standen, endlich zu beginnen bzw. zumindest schon mal die erste Staffel zu besorgen:

Schon gesehen:
Penny Dreadful: Tolle Zusammenführung verschiedener Charaktere auf Gothic Romanen! Exzellente Besetzung! Die nächste Staffel werde ich aber nicht mehr nachmittags ansehen bei zu hellem Licht und großer Müdigkeit, bin ein paar Mal eingeschlafen…

Shameless (US): Nach der ersten Folge war ich noch nicht ganz überzeugt, weil diese SEHR 1:1 wie das britische Original war und ich im Vergleich die Chemie zwischen der britischen Fiona und dem britischen Steve besser fand (kein Wunder, haben sich dadurch die heutigen Eheleute Anne-Marie Duff und James McAvoy kennen- und liebengelernt ❤ ). Aber inzwischen (bin fast mit der 1. Staffel durch) gefällt mir die Serie tatsächlich einen Tick besser als die britische, weil mir die amerikanischen Charaktere – insbesondere Lip und Frank – einen Tick sympathischer sind. Ich werde wohl dabei bleiben!

Viking: Nachdem mich stepnwolf herausgefordert hatte (er meinte, ich sei zu zart besaitet für diese Serie *pfff*), habe ich die Serie bei Amazon Prime auf meine Watchlist gesetzt. Habe erst die 1. Folge gesehen, die mich jetzt noch nicht umgehauen hat. Es sind aber interessante Schauspieler dabei, werde mal noch eine Weile reinschauen.

Gekauft, aber noch nicht gesehen:
Suits (Staffeln 1-3)
Veronica Mars (1. Staffel)

Außerdem werde ich Dexter (über Amazon Prime) und The Wire noch eine zweite Chance geben und will unbedingt Les Revenants sehen. Und wenn ich meinen Netflix-Probemonat nehme, werde ich auf jeden Fall in Orange is the New Black reingucken.

Nun aber zur Top 10, die allerdings aus mehr als zehn Titeln besteht, weil es doch viele Intros gab, die gleich häufig genannt wurden. Die ersten drei Plätze jedoch waren eindeutig – und das nicht sehr überraschend. Auch wenn ICH die Nummer Eins gar nicht auf meiner Liste hatte, war mir klar, dass sie es auch ohne mich wahrscheinlich auf einen der vordersten Plätze schaffen würde.

  1. Game of Thrones (15x)
  2. The Walking Dead (14x)
  3. True Detective (11x)
  4. Friends / American Horror Story (10x)
  5. Dexter (9x)
  6. Six Feet Under (8x)
  7. True Blood (7x)
  8. Star Trek (diverse Serien) / Mad Men / X-Files / The Wonder Years / The Simpsons (6x)
  9. Twin Peaks / Les Revenants (5x)
  10. Ein Colt für alle Fälle / Suits / That ’70s Show / Shameless (US) / Vikings / The Wire / Orange is the New Black (4x)

Damit haben es die Hälfte von meinen genannten Vorspannen in die Top 10 geschafft, wie mainstream ich doch bin… 😉

Ich danke noch einmal allen Teilnehmern fürs Mitmachen – wie ihr seht, habt ihr auch bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen! 🙂 Das Thema der nächsten Blogparade der „Königin der Blogparaden‟ (diesen Titel hat mir donpozuelo verliehen 😉 ) steht auch schon fest: Best Villain! Sammelt schon mal fleißig – demnächst geht’s los (mir fehlen noch zwei…)!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blogparade abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

43 Antworten zu Blogparade: Die 10 besten Vorspanne von Fernsehserien – Auswertung

  1. Wortman schreibt:

    Bei Vikings habe ich auch nach der 1. Folge wieder aufgehört, weil es mich nicht wirklich gepackt hatte. Dabei schwören so viele auf die Serie… Bei der Parade habe ich auch einige Anregungen mitgenommen. Bei einer dieser Anregungen fange ich gerade mit der 3. Staffel an: The 4400 😉

    Platz 1 – 3 sind perfekt 😀 TWD und GoT erwartet sehr weit vorne. Besonders freue ich mich über eine Plazierung von The Returnd/Les Revenants. Eine tolle franz. Serie. Das US-Remake hat mich nach einer Folge nicht mal im Ansatz überzeugt.

  2. einjohannes schreibt:

    Für mich ergibt deine Auswertung ungefähr: Entweder, ein Top-Platz gehört zu meinen Lieblingen (immerhin 5/10 von mir sind dabei) oder die Serie läuft unter „noch nie gesehen“…bin ich jetzt auch „mainstream“?

    Zum „Best Villain“ werde ich wohl nicht viel sagen können, dafür sind meine Lieblingsserien zu harmonisch 😉 Ich nominiere aber schon mal Lois Litt. Wäre so der einzige konstante Bösewicht aus einer Lieblingsserie der mir einfiel. Und einer, der seine Serie nochmal auf ein anderes Niveau hebt (was wäre Suits ohne ihn? Nicht mehr viel…)

    • singendelehrerin schreibt:

      Och, „Arrow“ und „The Big Bang Theory“ kann man doch nicht unter „noch nie gesehen“ einordnen?! 😉 ICH schaue diese Serien zumindest auch. Also schon auch eher Mainstream, würde ich sagen.

      Bzgl. der Bösewichte: Da wird’s ja nicht nur um Serien gehen!

      • einjohannes schreibt:

        Ich meinte, von der Liste zum Schluss. Also der von dir oben erstellten. Wenn es nicht in meiner Top-10 war, habe ich von den anderen Serien (bewusst) noch nichts gesehen…

        Ich bin gespannt! (Aber ich werde es wohl trotzdem nicht schaffen…abgesehen von Litt kenne ich auch keinen wirklich vielschichtigen „Bösewicht“, auch im Geschriebenen, Theater könnte natürlich sein, aber meist ist doch eher der Held der Vielschichtige…)

      • singendelehrerin schreibt:

        Ach so, du hast die anderen fünf „noch nie gesehen“! Sorry, hatte ich falsch verstanden. Danke für die Klarstellung! 😉

  3. Schlopsi schreibt:

    Ohh, die Auswertung ist toll! Hast ja ordentlich was zu zählen bekommen. 😉
    Die vordersten Plätze überraschen wenig für die X-Files freut es mich sehr, dass das Intro noch immer gerne genannt wird. Obwohl es so altbacken ist, ist es doch vollkommen zeitlos. Tolle Aktion, bei dir fühlt man sich mit den Blogparaden echt wohl.

    Hihi, auf die nächste freue ich mich schon „mordsmäßig“, denn meine Liste steht bereits. 😀

  4. hemator schreibt:

    Interessante Auswertung. Ich hab vier von zehn Übereinstimmungen. Das GoT auf Platz 1 landet, war irgendwie abzusehen; ich denke, niemand kommt umhin zuzugeben, dass dieses Intro nicht zumindest enorm aufwändig ist.
    Bei den Schurken mache ich natürlich mit – so was habe ich in den Anfangszeiten meines Blogs zwar schon einmal gemacht, aber das war seinerzeit nur eine Fünferliste, die so inzwischen wahrscheinlich nicht mehr ganz aktuell ist 😉

  5. bullion schreibt:

    Schöne Auswertung mit zu erwartenden vorderen Plätzen. Es freut mich aber sehr, dass es auch Klassiker wie „Friends“ nach oben geschafft haben. Puh – und dann steht schon die nächste Blogparade in den Startlöchern? Ich habe doch noch nicht einmal die Lieblinsepisoden von Miss Booleana geschafft… dass ihr euch aber auch um den Thron streiten müsst… 😉

  6. Amerdale schreibt:

    Danke für die Auswertung, sehr interessant.

    Veronica Mars ist toll ❤ Und Orange is…. auch. Wobei ich dann mit dem Netflix-Probemonat bis zum Juni warten würde, da gibt es dann auch die dritte Staffel xD

  7. Gorana schreibt:

    Wow 166!! verschiedene Serien! Das nenn ich mal ne Zahl! Freut mich dass du bei Shameless dranbleibst und du dir überhaupt soviele Tipps zu Herzen genommen hast und die dir die Serien besorgt hast. Danke nochmal für die tolle Idee. Ich freu mich schon auf die nächste Parade.

  8. pimalrquadrat schreibt:

    Was für eine Ausbeute! 😮

    Danke für die tolle Idee, und die dadurch entstandenen Einblicke! Truly, The Queen of Blogevents! 🙂

  9. Frau_Shmooples schreibt:

    Spannend 😀
    Jetzt, wo ich Buffy in diesem Beitrag las, dachte ich mir auch „Man! Das Intro gefällt mir doch auch so sehr!“ 😀 und hatte es ja gar nicht in meiner Liste. Shame on me xD
    Ich habe bei meiner Liste sogar schon eine Veränderung wahrgenommen. Ich hab ja American Horror Story mit der zweiten Staffel drin und jetzt, wo wir die vierte Staffel gerade sehen, denke ich mir, dass ich das viel besser finde, weil es noch weirder ist x3

  10. Stepnwolf schreibt:

    „Viking“ ist zu Beginn tatsächlich etwas zäh. Ich hab auch ein wenig gebraucht um reinzukommen. Aber das wird besser, auch weil es einige sehr interessante Charaktere gibt. Du musst also unbedingt dran bleiben. 🙂

  11. Manu/FrauWeibsvolk schreibt:

    Ich merke gerade, dass meine 10 Intros hier weniger auftauchen. Also bis auf zwei. Und ich dachte bis jetzt immer, ich bin mainstream… 😉

    LG

    • singendelehrerin schreibt:

      Naja, letztlich sagt ja die Beliebtheit von Intros selbst noch nichts darüber aus, wie viele Leute eine Serie schaun. Ich denke, mit so Serien wie „Grey’s Anatomy“ bist du sicher recht mainstream (was Weibsvolk so schaut 😛 ) und „House of Cards“ ist mainstream für intellektuelles Weibsvolk… 😀

  12. kielerkrimskrams schreibt:

    Haha, du hast die nächste Parade schon in den Startlöchern! Ganz großes Kino! 😀 Dann überlege ich mir wohl schon mal zehn Bösewichte…

    Es freut mich, dass du The Wire nochmal eine Chance geben möchtest! Wie weit bist du denn damit gekommen und warum hast du aufgehört? Die Serie macht es einem nicht leicht, sich hineinzufinden (v.a. sprachlich ist sie auch eine Herausforderung, wenn man sie im Original guckt, finde ich…), aber wenn man sich darauf einlässt, ist die Geschichte wirklich toll.
    Ich gratuliere dir ebenfalls zum Erwerb der ersten drei Staffeln Suits! Eine wunderbar unterhaltsame Serie! Gerade für Filmfans wie dich gibt es da unendlich viele Filmzitate und -anspielungen. Wenn du auf sowas stehst, dann ist Suits bestimmt dein Ding. 🙂

  13. Hotaru schreibt:

    Diese Blogparade hat mir sehr viel Spaß bereitet. Auf die nächste bin ich schon gespannt. 🙂

    Veronica Mars möchte ich auch einmal gucken. 😀

  14. olivesunshine91 schreibt:

    Ja, doch, einige davon habe ich echt erwartet 🙂 Ist aber dennoch ein interessanter Mix geworden!

    Und jemand außer mir hat noch „Suits“ gewählt? Yeees! 😀

  15. mwj schreibt:

    Auswertung

    Mit meinem nachgekleckerten Beitrag liest sich die Top Ten folgendermaßen:

    1. Game of Thrones (16x)
    2. The Walking Dead (14x)
    3. True Detective (11x)
    4. Friends / American Horror Story (10x)
    5. Dexter (9x)
    6. Six Feet Under (8x)
    7. True Blood (7x)
    8. Star Trek (diverse Serien) / Mad Men / X-Files / The Simpsons (7x)
    9. The Wonder Years / Les Revenants (6x)
    10. Twin Peaks (5x)
    11. Ein Colt für alle Fälle / Suits / That ’70s Show / Shameless (US) / Vikings / The Wire / Orange is the New Black (4x)

    Aus meiner Sicht übrigens bei weitem zu viele Serien der letzten Jahre. Was ist mit älteren Shows, schaut die keiner?

    • singendelehrerin schreibt:

      Ach, das ist ja super, dass du gleich noch die Auswertung angepasst hast! 😉

      Zu den älteren Shows kann ich nur sagen, dass ich häufig die Vorspanne der Serien aus den 80er- und teilweise auch der 90er-Jahre einfach nicht so toll fand. Ich persönlich bin ja wirklich eher vom künstlerischen Aspekt her rangegangen (vielleicht mal von Star Trek abgesehen), und da ging es für mich mit „Six Feet Under“ erst so richtig los.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s