Fundstücke #19b: Reviews zu „The Ruling Class“ mit James McAvoy

Quelle: theguardian.com

Ja, sorry, ich wiederhole mich, aber mit jeder weiteren Kritik, die ich überfliege, werde ich aufgeregter und aufgekratzter!!! Man bedenke auch hier: dieses Review von britishtheatre.com hat kein McAvoy-Fangirl geschrieben, sondern ein Mann (Stephen Collins,, nicht zu verwechseln mit dem Schauspieler aus Eine himmlische Familie).

From the moment he appears on stage, […] a wave of expectation floods the audience. Then, […] declares himself to be… God. And a God of Love at that. He looks directly into the audience, eyes blazing, smile compelling and the sheer magnetic power of his presence is quite astonishing. He is utterly believable as a God – he has never looked better or been more overwhelmingly appealing.

This is a break-through performance from McAvoy (who was no slouch as Macbeth or as one of the leads in Three Days Of Rain) and one that makes this production unmissable. It is almost impossible to imagine anyone else in the present generation of actors doing what McAvoy does here as the 14th Earl of Gurney – astonishingly detailed and accomplished work of the highest order.

Puh, also, noch höher können jetzt meine Erwartungen nicht mehr sein! 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke, Schauspieler, Theater abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s