Fundstücke #13: Hundefutter zum Kotzen!

Gut, dass (deutsche) Hunde kein (amerikanisches) Englisch können – sie fänden es wohl sonst zum „Kotzen“!

Eine Englisch-Kollegin hat dieses köstlich klingende Hundefutter gefunden und allen Kolleginnen als Anschauungsmaterial für den Englischunterricht zu Weihnachten geschenkt!

Eine Englisch-Kollegin hat dieses köstlich klingende Hundefutter gefunden und allen Kolleginnen als Anschauungsmaterial für den Englischunterricht zu Weihnachten geschenkt!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Fundstücke #13: Hundefutter zum Kotzen!

  1. vlexigana schreibt:

    Naja….. Aber hier handelt es sich um Futter aus deutscher Herstellung…. Und BARF steht für Biologisch Artgerechte Rohfleisch Fütterung….. 😉

    • singendelehrerin schreibt:

      Schon klar… aber lustig isses schon, eine amerikanische Firma würde sicher nicht so ein Akronym wählen… 😀

      • Libertarian Anonymous schreibt:

        Keine amerikanische Firma, aber erstaunlicherweise die Wortschöpfung einer englischsprachigen (jedenfalls ihrem Namen und der Ausschreibung des Akronyms nach) Kanadierin:

        „Der Begriff Barf wurde von der Kanadierin Debbie Tripp benutzt, um sowohl einen Hundebesitzer zu bezeichnen, der seine Hunde nach dieser Methode ernährt, als auch das Futter selbst.[1] Das Akronym Barf machte im Laufe der Zeit einen Bedeutungswandel durch. Zunächst stand diese Abkürzung für „Born-Again Raw Feeders“ (wiedergeborene Rohfütterer), welche auch den ideologischen Aspekt dieser Bewegung verdeutlichte, dann „Bones And Raw Foods“ (Knochen und rohes Futter), im Deutschen wurde dafür das Backronym „Biologisches Artgerechtes Rohes Futter“ erfunden.“

        http://de.wikipedia.org/wiki/Barf

      • Libertarian Anonymous schreibt:

        Aber um dem ganzen noch eins draufzusetzen: In einschlägigen Hundeforen wird „barfen“ als Verb benutzt, um diese Art der Fütterung des Hundes zu beschreiben. Beispiel: „Wie barfe ich richtig für meinen Hund?“ – Ich stelle mir gerade vor, wie dein Vater das wieder einmal bildlich umsetzen würde. 😉

      • singendelehrerin schreibt:

        Ach, sieh an… 😀

        “ “Wie barfe ich richtig für meinen Hund?”“ ist dann aber schon sehr schräg… Bilder – raus aus meinem Kopf!!! Ich glaub, das will ich nicht visualisiert haben… 😉

  2. bullion schreibt:

    Gnihihi… 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s