FFF 2014: What We Do in the Shadows (Jemaine Clement, Taika Waititi, NZL 2014)

Kurzkritik:

2010 lief eine belgische Mockumentary über das Leben einer Vampirfamilie auf dem FFF – diesmal geht es um eine Vampir-WG in Wellington, Neuseeland. Mehr musste ich kaum wissen, um mir ein Ticket für diesen Film zu holen. Zusätzlich waren dann auch noch die farbenfrohen Bilder ein Auslöser:

Jemaine Clement und Taika Waititi haben nicht nur Regie geführt bei dieser Mockumentary, sondern sie haben auch das Drehbuch geschrieben und zwei der Hauptcharaktere gespielt. Abgefahrene Typen!

Vampire haben es auch nicht leicht: da ist dieses gefährliche Sonnenlicht, manchmal trifft man beim Beißen die Hauptschlagader und dann spritzt das einfach in alle Richtungen, wie soll man ohne Spiegelbild das richtig Outfit wählen, und wie kommt man nur in die angesagten Clubs, wenn einen niemand explizit dazu einlädt, hineinzugehen? Und: kann man mit Menschen und/oder Werwölfen befreundet sein?

 

Ein durchweg unterhaltsamer Spaß, der noch dazu tatsächlich am 30. Oktober in die deutschen Kinos kommen soll, unter dem deutschen Titel (, der mir ausnahmsweise mal ganz gut gefällt) 5 Zimmer, Küche, Sarg. 

8 von 10 Punkten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy Filmfest, Film und TV abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s